Versicherungsbetriebe > Strategie

09.05.2018 von hs

MORGEN & MORGEN attestiert 44 von 183 Tarifen eine ausgezeichnete Bewertung

Das Analysehaus MORGEN & MORGEN hat die Bedingungswerke der Wohngebäude-Versicherer untersucht. Insgesamt attestiert MORGEN & MORGEN 44 der 183 analysierten Tarife von 72 Versicherern die beste Bewertung.

Die Experten von MORGEN & MORGEN haben im Rahmen des M&M Ratings Wohngebäude die entsprechenden Tarife einer ausführlichen Analyse unterzogen. Naturereignisse wie Stürme, Hagel oder Starkregen verursachen erhebliche Schäden. „Im vergangenen Jahr sorgten insbesondere Sturmtiefs wie Axel, Xavier oder Herwart dafür, dass Wohngebäudeversicherungen zunehmend in den Fokus rücken“, begründet Peter Schneider, Geschäftsführer von MORGEN & MORGEN, die Entscheidung für das neue M&M Rating Wohngebäude. Ein weiterer Trend zeichnet sich in der Aufwertung der Immobilien ab: Eigenheimbesitzer entscheiden sich verstärkt für Saunen, Schwimmbänder oder Photovoltaikanlangen. Die Konsequenz sind steigende Risiken durch Feuer und Nässeschäden.


Die Ratinganalyse zeigt, dass Versicherer Grundprodukte mit kostenpflichtigen Paketen und Leistungseinschlüssen erweitern, anstatt viele verschiedene Tarife zu konzipieren. „Zudem drängen All-Risk Tarife vereinzelt schon jetzt auf den Markt. Sie schließen unter anderem Hausratleistungen ein. Hier sehen wir einen Trend, der sich fortsetzen wird“, so Schneider. Die Experten beobachten weiter, dass die Produktgeber unbenannte Gefahren und automatische Bedingungsupdates zunehmend in die Bedingungen inkludieren.


Das M&M Rating Wohngebäude ist tarifbezogen und beinhaltet ausschließlich die Bedingungsanalyse auf Basis der einzelnen Tarife. Das Rating eines Tarifs wird mit 1 bis 5 Sternen bewertet. Die Bedingungen werden anhand von 50 Leistungsfragen bewertet.


„Komplexe Tariflandschaften fordern unsere Kunden immer wieder heraus. Mit den Ratingergebnissen kann der Vermittler einen hochkomplexen Sachverhalt in eine einfache Sternenlogik übersetzen“, erläutert Schneider das M&M Rating Wohngebäude. Nach den M&M Ratings Unfallversicherung und Privathaftpflicht sorgt nun das dritte Rating im Bereich Komposit für mehr Transparenz.