Versicherungsbetriebe > Szene

04.10.2017 von hs

Daniel Domscheit-Berg spricht auf der it-sa über die digitale Revolution

„Sind wir gewappnet, wenn die digitale Revolution richtig Fahrt aufnimmt?“ Auf diese Frage gibt der Netzaktivist und ehemalige WikiLeaks Sprecher Daniel Domscheit-Berg am 12. Oktober auf der it-sa 2017 seine Antwort. Im Mittelpunkt seiner Special Keynote steht die Frage, wie IT-Sicherheit dazu beitragen kann, den gesellschaftlichen Wandel im Zuge der Digitalisierung erfolgreich zu bewältigen.

Daniel Domscheit-Berg spricht auf der it-sa über die digitale Revolution. // © CC-BY Uli Koenig

Auf der it-sa 2017 spricht Daniel Domscheit-Berg über die Bedeutung von IT-Sicherheit in einer Gesellschaft, die zunehmend durch die Digitale Vernetzung geprägt wird und beleuchtet technische, datenschutzrechtliche und soziale Fragestellungen, die sich dabei ergeben. Der Titel seines Vortrags am dritten Messetag lautet: „Hinterm Tellerrand geht’s weiter: Sind wir gewappnet, wenn die digitale Revolution richtig Fahrt aufnimmt?“ Domscheit-Berg baute von 2007 bis 2010 WikiLeaks mit auf und trat als Sprecher der Plattform auf. Heute arbeitet er an Projekten rund um Privatsphäre, IT-Sicherheit und Open Access.

 

Special Keynote am dritten Messetag im Forum M10

Daniel Domscheit-Berg spricht die Special Keynote der it-sa 2017 am Donnerstag, den 12. Oktober um 12:15 Uhr. Sie findet in Halle 10 im Forum M10 statt, einer von vier Bühnen mit insgesamt rund 320 Vorträgen zu Trends und Lösungen in der IT-Sicherheit. Domscheit-Berg beantwortet nach seinem Vortrag Fragen aus dem Publikum. Wie alle Forenvorträge ist die Special Keynote für Messebesucher und Aussteller frei zugänglich.

 

Weitere Informationen zur Special Keynote und dem Forenprogramm: www.it-sa.de/programm