Versicherungsbetriebe > Strategie

Gothaer realisiert digitale Prozesse für Sachversicherung

Mehr Schnelligkeit und Flexibilität. Die Gothaer Allgemeine Versicherung AG wollte den Automatisierungsgrad ihrer Abläufe erhöhen und ihre Produktentwicklungszyklen ­beschleunigen. Dafür holte sie die innovas GmbH, ein Mitglied der msg-Gruppe, ins Haus. Diese vereint nun mit der msg.P&C Factory alle Akteure der Gothaer Gewerbe­versicherungen auf einer innovativen Plattform. 

Flexibilität und Schnelligkeit sind essenziell

Die Gothaer Versicherungen zählen zu den großen deutschen Versicherungsunter­nehmen. Wenn ein Großunternehmen mit 4,4 Milliarden Euro Beitragseinnahmen und 4,2 Millionen Versicherten heute im Wettbewerb bestehen will, muss es flexibel auf neue Marktanforderungen reagieren und sein Produktangebot schnell anpassen können. Wie viele andere Anbieter hatte die Gothaer verschiedene Altsysteme im Einsatz. Diese wollte sie im Bereich Gewerbekunden durch eine komponentenbasierte und produktzentrierte Anwendung ersetzen. Zudem sollten alle Akteure und Prozesse durchgängig in einer digitalen Anwendungslandschaft zusammengeführt werden, um Medienbrüche zu vermeiden und die Services auf ein neues Niveau zu heben. Hierfür wurde die Standard-Software­lösung msg.P&C Factory der innovas GmbH, Mitglied der msg-Gruppe, ausgewählt. Denn die Lösung ermöglicht eine dynamische Produktentwicklung und ist zugleich stabil und zukunftssicher angelegt. 

Schnellere Reaktion auf Marktanforderungen 

Der Zeitplan war eng und die fachlichen Herausforderungen umfangreich. Es galt, die neue Lösung in die bestehende Anwendungslandschaft der Gothaer zu integrieren und gleichzeitig den Vertrieb auf die neue Generation von Versicherungsprodukten vorzubereiten. Umgesetzt wurde dies mithilfe des Produktmanagementsystems msg.PMQ, das in dieser Architektur eine zentrale Rolle spielt. Alle relevanten Produktinformationen sind in dieser Komponente hinterlegt und werden von dort aus an die Bestandsführung, die Point-of-Sale-Systeme sowie die Schadenabwicklung weitergegeben. Dieser Ansatz ermöglicht nicht nur die beschleunigte Produktmodellierung durch den Fachbereich, sondern reduziert auch Programmierleistungen bei der Anpassung oder Neuentwicklung von Versicherungsprodukten auf ein Minimum. Die msg-­Lösung verringert damit insgesamt die Zeit für die Produktentwicklung drastisch, sodass die ­Gothaer heute viel schneller auf Markt­anforderungen reagieren kann. Preisänderungen, Produktanpassungen und neue Risikofragen lassen sich in kürzester Zeit umsetzen. So konnte die Gothaer zum Beispiel im Februar 2018 dank der msg.P&C Factory die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Immobilienverwalter als erster Versicherer auf den Markt bringen.

Durch offene Schnittstellen stellt das System außerdem seine Funktionalität nach außen zur Verfügung. Die digitale Anbindung von Maklern und Vergleichsportalen wird daher effektiver strukturiert. Die ­Gothaer kann jederzeit neue Apps anbinden, ihre Kundenprozesse beschleunigen und Services von weiteren Dienstleistern integrieren. Die vom Brancheninstitut Prozessoptimierung (BiPRO) normierten Services für Tarifierung und Antragsübermittlung bieten den Vertriebspartnern schlanke und automatisierte Abläufe. 

Dank der msg.P&C Factory kann die ­Gothaer noch individueller auf Kundenanforderungen eingehen und über ein Baukastensystem maßgeschneiderten Versicherungsschutz anbieten. Rein rechnerisch bestehen rund 2,7 Millionen Kombinationsmöglichkeiten. Dabei hat der Kunde bei jedem Schritt volle Transparenz über die Höhe seiner Prämie. Ändert ein Be­rater beispielsweise Deckungssummen, Selbstbeteiligungen oder fügt weitere ­Module hinzu, werden die Auswirkungen auf den Beitrag sofort sichtbar. Das neue Angebotssystem der Gothaer verarbeitet alle Prozesse vollautomatisch und erzeugt direkt vor Ort die Antragsannahmebestä­tigung. ­Außerdem wird automatisch ein ­Beratungsprotokoll erzeugt. Alle weiteren Prozesse werden durch das neue Bestandsführungssystem vollautomatisch ohne Einsatz von Arbeitskraft verarbeitet. Der Versicherungskunde hat nur noch minimalen Verwaltungsaufwand, da er nur einen einzigen Versicherungsschein mit einer Hauptfälligkeit und einem Beitrag erhält.

Gothaer stellt ihr Gewerbegeschäft neu auf

Pfingsten 2017 war der vereinbarte Go-live-Termin der msg.P&C Factory, bei dem auch das neue Versicherungsprodukt ­Gothaer GewerbeProtect auf den Markt kam. Dieses neue Angebot entwickelten die Gothaer-Experten bereits mit der neuen Anwendung, die damit ihre Feuertaufe bestand. Gothaer GewerbeProtect bietet Versicherungsschutz für kleine und mittelständische Unternehmen und umfasst über 20 Einzelprodukte von der Betriebshaftpflicht, der Inhalts- und Gebäudeversicherung über Maschinen, Elektronik, Photovoltaik und Werksverkehr bis hin zu Vermögensschäden, der Betriebsschließung und Betriebsunterbrechung. 

„Mit dem neuen System stellen wir uns prozess- und produktseitig im Gewerbegeschäft vollkommen neu auf und können nun schneller und besser auf die ­Bedürfnisse und Anforderungen unserer Unternehmerkunden eingehen. Mit demselben Ansatz wollen wir uns in den ­kommenden Jahren auch um das Privatkundengeschäft inklusive Kfz kümmern“, sagt Dr. Guido Kautz, Programm-­­Ma­nager bei der Gothaer. Die msg.P&C ­Factory ist für das Unternehmen ein zentraler Baustein bei der konsequenten ­Modernisierung ihrer IT-Landschaft hin zu einer spartenübergreifenden Versicherungsplattform.

 

Autoren:

  • Dominik Berger, msg.P&C  Factory und
  • Dr. Guido Kautz, Programm-­Manager bei der Gothaer­