Versicherungsbetriebe > Strategie

13.04.2016 von kpl

„Garantiemarkt für Automobilhersteller ein großes Potenzial“

Autos werden auf deutschen Straßen immer länger gefahren, durchschnittlich liegt die Lebensdauer momentan bei neun Jahren. Doch die Herstellergarantie läuft in der Regel nach zwei Jahren aus. Der Markt für Kfz-Garantieversicherungen floriert. Seit Anfang 2016 bietet auch die Mercedes-Benz Versicherung AG Garantieversicherungen an. Auf dem Messekongress „Schadenmanagement & Assistance“ am 20./21. April 2016 in Leipzig (www.assekuranz-messekongress.de/mks) hält Michael B. Hoffmann, der Vorsitzendes des Vorstands der neugegründeten Mercedes-Benz Versicherung AG, eine Keynote zum Thema „Die Garantieversicherung der Mercedes-Benz Versicherung AG“. Im Interview erläutert er vorab, wie dies zum Hause Daimler passt.

"In Deutschland sind die Autos mittlerweile durchschnittlich neun Jahre auf der Straße. Da die Lebensdauer eines Fahrzeugs immer weiter steigt, birgt der Garantiemarkt für Automobilhersteller ein großes Potenzial." Michael B. Hoffmann, Vorstandsvorsitzenders der Mercedes-Benz Versicherung AG

Herr Hoffmann, Mercedes arbeitet ja schon lange mit Versicherern zusammen. Was war der Auslöser, eine eigene Versicherung zu gründen?

Michael B. Hoffmann: In Deutschland sind die Autos mittlerweile durchschnittlich neun Jahre auf der Straße. Da die Lebensdauer eines Fahrzeugs immer weiter steigt, birgt der Garantiemarkt für Automobilhersteller ein großes Potenzial. Die Mercedes-Benz Versicherung AG komplettiert mit der Garantieversicherung die Dienstleistungen aus dem Hause Daimler rund um Finanzierung und Versicherung für Mercedes-Benz und Smart-Fahrer, um ein durchgängiges Markenerlebnis sowie Mobilität über den gesamten Produktlebenszyklus zu gewährleisten.

In wieweit wirkt sich die innovative und sehr professionalisierte Produktentwicklung aus der Fahrzeugindustrie auf die Produktentwicklung in der Versicherung aus?

Hoffmann: Durch die eigene hohe Datentransparenz über den Lebenszyklus der Fahrzeuge hinweg, die mit der Werksgarantie beginnt, haben wir im Hause Daimler die Möglichkeit diese Informationen maßgeschneidert in das Produktmanagement und Pricing unserer Versicherungsprodukte einfließen zu lassen. Wir haben damit bereits Daten zur Verfügung bevor das Fahrzeug überhaupt in das Versicherungsrisiko gerät und somit einen enormen Datenvorsprung. Genutzt werden die durch die Mercedes-Benz Versicherung AG gewonnen Schadendaten, die sonst nach dem Auslaufen der Neufahrzeuggarantie bei einem externen Versicherungspartner lägen, zusätzlich von den Kollegen des After-Sales (Global Service & Parts), die für die Steuerung des gesamten Werkstattgeschäfts und das Pricing der Teile verantwortlich sind. Die Daten sind aber auch für die Fahrzeugentwicklung nützlich.

Planen Sie, Ihr Angebot an Versicherungen in der nächsten Zeit auch auf andere Sparten und Produkte auszuweiten?

Hoffmann: Es gibt derzeit keine weitere Planung, das Angebot der Mercedes-Benz Versicherung AG auf andere Sparten und Produkte in Deutschland auszuweiten.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.assekuranz-messekongress.de/mks