Versicherungsbetriebe > Best Practice

13.03.2017 von hs

KNAPPSCHAFT führt oscare für alle Geschäftsprozesse ein

Die KNAPPSCHAFT tauscht ihr bisheriges IT-Kernsystem zur ganzheitlichen Betreuung von rund 1,7 Millionen Versicherten aus. Die Krankenkasse mit Hauptsitz in Bochum entschied sich nach einer intensiven Markterkundung dafür, auch für alle anderen Geschäftsprozesse die Branchenlösung für die GKV der AOK Systems einzusetzen. Die Minijob-Zentrale, die zur DRV Knappschaft-Bahn-See gehört, nutzt oscare im Bereich des Beitragseinzugs- und Meldewesens bereits seit 2008.

Holger Witzemann, Geschäftsführer AOK Systems GmbH, Rüdiger Bräuling, Geschäftsführer AOK Systems GmbH, Heinz-Günter Held, Direktor der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See, Frank Karnitzki, Leiter der Abteilung VI Organisation, Statistik, Datenverarbeitung, Bauen, Logistik (von links nach rechts)

"Mit zukunftsfähigen Technologien für einheitliche und ergonomische Oberflächen und der automatisierten Dunkelverarbeitung von Prozessen unterstützt oscare unsere IT- und Digitalisierungsstrategie", erläutert Heinz-Günter Held, der für IT zuständige Direktor der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See. "Wichtig ist auch, einen branchenerfahrenen Leistungspartner an unserer Seite zu haben, der erfolgreiche Umstellungsprojekte in dieser Größenordnung nachweisen konnte."

"Wir freuen uns auf das gemeinsame Projekt mit der KNAPPSCHAFT und über das Vertrauen, das der AOK Systems und unserer Softwarelösung entgegengebracht wird", so Holger Witzemann, Geschäftsführer der AOK Systems.

Der Wechsel vom hostbasierten Altsystem KKVS der KNAPPSCHAFT auf oscare ist als Komplettumstellung zum Jahreswechsel 2020 geplant.