Neue NCR Kiosklösung zur Immobiliensuche

NCR schnürt ein Paket für Banken und Sparkassen, mit dem sie Immobilienangebote an einem Kiosk präsentieren können. Die neue Lösung besteht aus dem NCR SelfServ 85 Kiosk mit großem Touchscreen, einer in Deutschland neu entwickelten Software sowie einem Servicepaket.

ARAG setzt beim Risikomanagement auf SAS

Die ARAG nutzt SAS Risk Management for Insurance als umfassende Plattform für alle Aufgaben im Rahmen des Risikomanagements von der Datenaufbereitung über Risikoberechnungen bis hin zum Berichtswesen. Eine zentrale Anforderung ist dabei die Erfüllung aller regulatorischen Anforderungen im Rahmen von Solvency II.

Antizyklische Risikosteuerung

Mit der Einführung eines antizyklischen Eigenkapitalzuschlags zielt der Basler Ausschuss auf eine verbesserte Unterlegung von Kredit­risiken auf nationaler Ebene und auf Bankenebene ab. Die Implementierung soll es ermöglichen, Systemrisiken frühzeitig entgegenzu­steuern. ­Allein durch Maßnahmen auf der regulatorischen Ebene wird sich aber auch in Zukunft das Entstehen solcher Risiken nicht vermeiden lassen. Dazu ist es notwendig, neben...

Volkswagen Bank: Neue Mobile Payment-Lösung

Die Volkswagen Bank bietet als eine der ersten Banken in Deutschland gemeinsam mit Visa Europe eine neue Lösung zum kontaktlosen Bezahlen mit dem Smartphone an. Mit Hilfe einer hierfür entwickelten Hülle wird das iPhone zur elektronischen Geldbörse.

CORYX IT-Lösung C.I.P. relauncht

Mit einem Relaunch ihrer IT-Lösung C.I.P. startet das Coburger Softwarehaus ins letzte Business-Quartal. C.I.P. steht für CORYX Investment Plattform und somit für die intelligente Möglichkeit, sämtliche Vermögens- und Finanzdaten jederzeit sicher im Blick zu behalten. Das bereits am Markt etablierte Software-Tool führt durch alle Stufen eines  Investment-Managements.

Standardsoftware für neue EU-Meldepflicht für Derivate

Die Derivatemarktregulierung EMIR erfordert zukünftig die Meldung aller Derivatekontrakte an ein Transaktionsregister. Ein Transaktionsregister ist ein Unternehmen, das eine elektronische Datenbank zur Dokumentation von abgeschlossenen, modifizierten und terminierten Derivatekontrakten unterhält. Über die Dokumentationsfunktion eines Transaktionsregisters soll die Transparenz an den Finanzmärkten erhöht werden. Derzeit können mit...

baloisedirect.ch setzt auf Online-Buchungsservice BookMe

Direkt im Kalender eines Unternehmens oder Dienst­leisters einen freien Wunsch-Termin buchen: Das ist das einfache Prinzip des Online-Buchungsservices BookMe der Doodle AG. Seit April 2013 nutzen die Basler Versicherungen diesen Dienst für den telefonischen Kundenservice ihrer Online-Versicherungen baloisedirect.ch – und konnten schon nach kurzer Zeit einen spürbaren Qualitätsgewinn bei den Kundengesprächen feststellen.

[mehr]

SÜDWESTBANK minimiert Risiko von IT-Eigenentwicklungen

Die Qualität von selbst entwickelten Tabellen- oder Datenbankstrukturen lässt sich nur schwer kontrollieren. Auch die Freigabe von Eigenentwicklungen zu regeln ist eine Herausforderung. Zudem ist die Struktur der Daten kaum nachvollziehbar, wenn sie nicht entsprechend dokumentiert ist. Um die operativen Risiken zu minimieren, hat der Münchner IT-Dienstleister DBI gemeinsam mit der SÜDWESTBANK AG „TiMM“ („Totally integrated MaRisk...

Neue E-Mail-Archivierung von SAPERION

Unternehmen müssen bei ihren E-Mails vier große Herausforderungen beantworten: Wie archiviere ich meine E-Mails rechtssicher? Wie kann ich alle E-Mail-Aktionen jederzeit revisionssicher nachvollziehen? Wie finde ich schnell alle Dokumente, die zu einer Akte, einem Fall gehören? Und wie organisiere ich mein E-Mail-System angesichts der schnell wachsenden Datenmengen? Das neue SAPERION ECM E-Mail Lifecycle Management („ELM“) verspricht...

Risikomanagement-System von SIX und swissQuant

Steigende regulatorische Anforderungen – darunter das anstehende Schweizer Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) und jüngste Änderungen an FINMA Rundschreiben – erfordern eine objektive Beratung der Privatkunden und eine konsistente Risikoauswertung durch den Kundenberater. Aus diesem Grund ist SIX Financial Information eine Partnerschaft mit der swissQuant Group eingegangen, um eine neue Generation von Risikobewertungslösungen zu...

Virtuelle Datenräume für sicheren Austausch

Die PMG Projektraum Management GmbH, ein Anbieter von intuitiv zu bedienenden Dokumentenmanagement-Lösungen auf Software-as-a-Service-Basis, stellt vor kurzem zwei neue Produkte vor. eProjectCare Datenraum hat das Münchner Unternehmen speziell für den sicheren Datenaustausch bei geschäftskritischen Transaktionen wie Merger und Acquistions entwickelt. eProjectCare DMS (Dokumenten-Management-System) ermöglicht eine Langzeitarchivierung...

Good bye Cobol- hello Java-Code

Mit einer neuen adesso-Lösung können Unternehmen ihre Alt-Anwendungen mit Aufwand modernisieren: Der adesso-Transformer wandelt Cobol und andere Programmiersprachen älterer Generationen in modernen Java-Code um. Erste Anwender sind die ITSV GmbH, die IT-Services der Sozialversicherung in Wien, und UNIQA Software Service, die IT-Tochter der UNIQA Group. Viele Unternehmen betreiben Anwendungen, die zwar essenziell für die...

Sparkasse Iserlohn nutzt ELAXY Finanzplanung

Die Sparkasse Iserlohn setzt seit mehr als einem Jahr die ELAXY Finanzplanung erfolgreich ein. Damit einhergehend verzeichnet der Bereich Private Banking ein stetiges Wachstum bei Volumina, Stückzahlen und Neukunden. Zudem hat er die Qualität des Kundenstamms verbessert und den Anteil jüngerer Kunden erhöht.

Erteilung eines SEPA-Mandats im Internet

Für den Verbraucher und für viele Branchen wie Online-Handel, Versicherungen, öffentliche Kassen und Versorgungsunternehmen  ist die Lastschrift eine kostengünstige und beliebte Bezahlmethode. Aufgrund der Kundenbedingungen der Banken ist ab dem 1.2.2014 ein schriftliches Mandat gesetzliche Voraussetzung für die SEPA-Lastschrift. Der Forderung des Bundestags und der Lastschrifteinreicher nach einem Internet-Mandat ist die Deutsche...

Solvency II und IFRS4 fordern die Versicherer

Die Versicherungsbranche sieht sich einer Reihe großer Herausforderungen in Bezug auf Rechnungslegung und Risikomanagement, unter anderem durch Solvency II und IFRS4, gegenüber. Die neuen Regelungen müssen meist mit bestehenden IT-Systemen abgedeckt werden. Die IT-Landschaften von Versicherern sind jedoch häufig fragmentiert und die Qualität der Daten unzureichend. Deshalb suchen immer mehr Unternehmen der Branche nach Lösungen, mit...