DB Schweiz plant mit Avaloq Banking Suite

Auslagerung: die Avaloq Tochter B-Source übernimmt die Betriebsverantwortung für das Operations Backoffice der Deutschen Bank (Schweiz) AG für das Wealth Management. Markus Gröninger, CEO der B-Source AG kommntiert das folgendermaßen: „Dass sich unsere Community stetig vergrößert entspricht ganz klar unserem Wachstumskurs. Dies bestätigt unsere Strategie, hoch industrialisierte Dienstleistungen anzubieten, die es Banken erlaubt, sich...

HP und First Data entwickeln Appliance

HP und die First Data Corporation haben angekündigt, dass eine HP Converged Infrastructure ab sofort als Grundlage der Zahlungsabwicklungs-Software VisionPLUS Flex von First Data dient. Diese Lösung ermöglicht es Finanzinstituten,  Zahlungsportfolios von bis zu zehn Millionen Konten abzuwickeln.

SWIFTRef-Plattform täglich aktualisiert

SWIFT bietet jetzt eine tägliche Aktualisierung seiner Stammdatenbanken, um damit die Kosten in der Finanzindustrie für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs weiter zu senken. Als Komponente der Datenbank-Plattform SWIFTRef ersetzt dieser neue Service die monatlichen Updates und unterstützt Finanzinstitutionen wie Unternehmen dabei, den Marktveränderungen und den sich weiter entwickelnden regulatorischen Anforderungen zu...

Herausforderungen bei der SEPA-Einführung

Die Anpassung von Systemen und Prozessen an die Erfordernisse der Single Euro Payments Area (SEPA), die 2014 in Kraft tritt, ist ein hochkomplexer Vorgang. Gerade die technischen Herausforderungen werden dabei häufig unterschätzt. Das IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmen msg systems hat bereits viele SEPA-Projekte erfolgreich abgeschlossen und dabei die fünf wichtigsten technischen Handlungsfelder für die Einführung von SEPA...

Allianz startet neues Kunden-Portal

60 Millionen Euro lässt sich die Allianz die Digtalisierung für ihre Kunden Kosten. Alleine die Entwicklung und Einführung des Online-Portals "Meine Allianz" schlägt dabei mit 20 Millionen Euro zu Buche. Der Branchenführer möchte damit, "ein neues Kapitel im Dialog mit seinen Kunden aufschlagen". Zudem integriert die Allianz ein Kundenbindungsprogramm und kooperiert mit dem Einzelhandelsketten wie Tchibo und...

Allianz in Deutschland nutzt Compuware APM

Die Allianz Managed Operations & Services SE, der interne Shared-Services-Dienstleister der Allianz, setzt ab sofort dynaTrace ein, die Enterprise Application Performance Management (APM) Lösung von Compuware. Diese wird zukünftig im Anwendungs-Lifecycle eingesetzt, um die geschäftskritischen Anwendungen der Allianz in Deutschland, die in großen und komplexen IT-Umgebungen betrieben werden, zu monitoren und kontinuierlich zu...

Beitragssenkung durch M2M-Lösung

Telematik-Lösung für Versicherungen: Telefónica Insurance Telematics basiert auf der Machine-to-Machine Technologie (M2M) und analysiert das Fahrverhalten, um damit die Preise von Autoversicherungen genauer berechnen zu können. Der neue Service ist jetzt für europäische KFZ-Versicherer verfügbar, die diese Informationen für ihre Risikokalkulation nutzen und ihren Kunden so eine völlig neue Art der Autoversicherung anbieten können....

XCOM-Gruppe stellt für ppb direkt Systeme zur Verfügung

Die XCOM AG und die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG sind Dienstleister für die pbb Deutsche Pfandbriefbank AG. Die pbb hatte vor kurzem  die Online-Plattform „pbb direkt“ mit dem Angebot für Fest- und Tagesgeldkonten für Privatkunden gestartet. Der Willicher IT-Dienstleister XCOM stellt für pbb direkt alle relevanten Systeme zur Verfügung und hat die notwendigen Schnittstellen zum Core-Banking-System der Bank und zum...

ING-DiBa setzt weiterhin auf Atos Worldline

Atos Worldlinehat den Zuschlag der ING-DiBa erhalten, für weitere fünf Jahre ihr mehr als 1,2 Mio. Karten umfassendes Kreditkartenportfolio zu betreuen. Damit setzt die ING-DiBa, die mit 7,5 Mio. Kunden drittgrößte Privatkundenbank in Deutschland, ihre seit mehr als 15 Jahren bestehende, erfolgreiche Kooperation im Kartengeschäft mit Atos Worldline fort.

Chancenmanagement: Big Data und Basel III

Im Laufe dieses Jahres sollen schrittweise die neuen Risiko­anforderungen eingeführt werden, die mit den Basel III-Richtlinien
einhergehen. Für viele Finanzinstitute zahlt sich dabei eine ver­einheitlichte Datenbasis aus: Risikoberechnungen lassen sich schneller, widerspruchsfreier und mit deutlich weniger Personal­aufwand durchführen. Vorteile, die die Banken auch bei der Einführung von Big Data-Lösungen nicht aufgeben sollten....

IGEL integriert Microsoft RDP 8.0

Mit dem ersten Firmware-Release des Jahres verleiht IGEL Technology allen Modellen der Reihen UD3, UD5 und UD9 mit Windows Embedded Standard 7 ein umfangreiches Update der Microsoft Remotedesktop-Dienste. Die Unterstützung von Microsoft RDP 8.0 (Remotedesktopprotokoll) ermöglicht Anwendern bereits jetzt die Nutzung zahlreicher neuer Features, die Microsoft mit dem Start von Windows 8 und Windows Server 2012 eingeführt hat.

[mehr]

Schlankere Abwicklung von Kartenzahlungen

HP bietet Banken, Zahlungsdienstleistern, Händlern und Telekommunikationsunternehmen einen neuen Service für die effiziente und kostengünstige Abwicklung von Kartenzahlungen. Dieser setzt auf HP-Superdome-2-Server, das Betriebssystem HP-UX für geschäftskritische Umgebungen und die Kartenzahlungs-Software HPS PowerCard vom Softwarespezialisten Hightech Payment Systems. HP verspricht deutliche Kosteneinsparungen.

Mainframe bleibt weiterhin bedeutend

Der Großrechner ist in einer zunehmend komplexer werdenden IT-Landschaft der Grundpfeiler in der Unternehmensinfrastruktur. Eine im August 2012 vom US-amerikanischen Marktforschungsunternehmen Decipher Research durchgeführte Studie untersuchte die Rolle des Großrechners in der heutigen und künftigen IT-Strategie. Die Studienergebnisse zeigen drei Haupttrends:

  • Der Mainframe spielt eine immer größere strategische Rolle beim...

Kontaktloses Bezahlen im Aufwind

Der Trend zum Mobile Payment treibt die RFID-Technologie weiter voran und eröffnet neue Einsatzfelder. Laut RFID Monitor 2012 von PAV gehen neun von zehn befragten Unternehmen in diesem Jahr von einem starken Wachstum in diesem Bereich aus. Die Ankündigung mehrerer Kreditinstitute zur Forcierung des kontaktlosen Bezahlens an vielen Verkaufsstellen rechtfertigt die Annahme einer stärkeren Durchdringung des Payment-Bereichs. Hierzu...

Kernbankensoftware Thaler bei Rabo Direct

Erfolg in Deutschland: RaboDirect Deutschland nutzt das Kernbankensystem von Callataÿ & Wouters. Damit hat Callataÿ & Wouters bereits sechs Kernbankenanwendungen für die Rabobank im Rahmen der Internet-Direktbank-Initiative des Finanzdienstleisters bereitgestellt.