Automatisierung mit Robotic Process Automation (RPA)

Digitalisierung und fortschreitende Regulierung erhöhen den Druck auf Finanzdienstleister, im Kampf um Kunden noch wettbewerbsfähiger zu werden und die Effizienz der Geschäftsprozesse zu erhöhen. Die Automatisierung unflexibler, papierhafter oder manueller Prozesse birgt somit großes Potenzial.

 

Mail-Sicherheit in der Praxis weiterhin vernachlässigt

Vor einigen Wochen veröffentlichte das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) seinen jährlichen Bericht zur „Lage der IT-Sicherheit in Deutschland.“ Wie in der Publikation deutlich wird, ist das Gefährdungspotenzial im Bereich der IT-Sicherheit weiterhin als sehr hoch zu bewerten. Von mehr als 800 Millionen derzeit im Umlauf befindlichen Schadprogrammen ist in der Publikation die Rede. Dies bedeutet ein Zuwachs von...

Über 50-Jährige nutzen Smartphones für Finanzgeschäfte sehr selten

Die jungen Deutschen beflügeln die Entwicklung ihres Landes zu einer digitalen Banknation. Zwar nutzen bereits insgesamt zwei Drittel aller Deutschen digitale Endgeräte für ihre Bankgeschäfte, doch gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen den Generationen. 

 

Warum InsurTechs Kunden besser verstehen

Der digitale Kunde hat scheinbar großes Unheil über die Versicherungsbranche gebracht. Verwöhnt durch das Internet und den E-Commerce vergleicht er ständig Preise sowie Leistungen und will sich mit einem einfach nur „guten Angebot“ nicht mehr zufrieden geben. Während sich die traditionelle Versicherungswirtschaft zögerlich mit der Digitalisierung anfreundet, sind die Grenzen zwischen den beiden Welten längst verschwommen.

[mehr]

50 Jahre KEBA - wie sich der Automationsexperte fit für die Zukunft hält

Als sich Ende der 1960er Jahre die beiden KEBA Gründer Gunther Krippner und Karl Kletzmaier fanden, um selbst Unternehmer zu werden und ihre Ideen im damals noch jungen Feld der Elektronik zu verwirklichen, hatte wohl niemand eine Vorstellung, was sich daraus entwickeln wird.

So transparent sind deutsche Lebensversicherer

Die Lebensversicherungsgesellschaften SV Sparkassen Versicherung und die Provinzial Nordwest sind in diesem Jahr die transparentesten Gesellschaften. Das hat die diesjährige hausinterne Studie des Policenanalysten Partner in Life S.A. (PiL) gezeigt. Beide Gesellschaften liegen mit einem Transparenzscore von 79,0 bzw. 78,4 Prozent auf den Spitzenplätzen und halten sich vollumfänglich an die gesetzlichen Vorgaben. 

Investitionsbank Schleswig-Holstein setzt weiter auf innobis

Die innobis AG ist weiterhin IT-Dienstleister der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH). Der Rahmenvertrag gilt erneut vier Jahre lang bis Ende 2022 und folgt nahtlos auf die erste und zweite Vereinbarung. 

hepster launcht Abomodell für Versicherungsprodukte

Das Rostocker Insurtech hepster launchte vor kurzem das erste Abomodell für Versicherungsprodukte. Das Start-up will damit damit auf die veränderten Kundenbedürfnisse der heutigen, zunehmend digitalen Gesellschaft reagieren. Vorbild für das Abomodell von hepster sind Anbieter wie Netflix oder Spotify, die mit ihren on-demand-Modellen den Film- und Musikkonsum revolutioniert haben....

Elektronische Gesundheitsakte: NEXUS AG und IBM planen Zusammenarbeit

Seit April 2018 befindet sich der TK-Safe, eine von der Techniker Krankenkasse (TK) und IBM Deutschland entwickelte elektronische Gesundheitsakte (eGA), im Test. Der Mehrwert der Akte wächst mit der Zahl der angebundenen Leistungserbringer. Um insbesondere Krankenhäuser optimal an die eGA der IBM anzubinden, haben IBM und die NEXUS AG eine umfassende Zusammenarbeit vereinbart.

Banken wollen in Zukunft auch komplexere Funktionen auslagern

Finanz- und Kreditinstitute wollen im Zuge der Digitalisierung neben den üblichen Standardprozessen zunehmend auch wichtige Steuerungsfunktionen outsourcen – etwa in Bereichen wie Compliance oder KYC. 

Ertragslage der Lebensversicherer kritischer

Bei 39 von 84 Lebensversicherern reichen die 2017 (2016: 30) erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Knapp die Hälfte der Unternehmen muss sich dafür aus anderen Ertragsquellen wie Verwaltungskosten und Risikogewinnen bedienen. Das ist das Ergebnis der aktuellen Analyse von Policen Direkt.

Wie Banken den Fintechs die Stirn bieten können

Kaum eine Branche ist so stark von der Digitalisierung betroffen wie der Finanzsektor. Innovative Fintechs wie N26, Clark und Lendstar krempeln mit ihren digitalen Geschäftsmodellen den Markt um. Sie bieten Dienstleistungen, die genau auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind, und überzeugen mit nutzerfreundlichen Apps. Kunden können damit ihre Geldgeschäfte zu jeder Zeit bequem online und vom Smartphone aus erledigen.

[mehr]

Wie schützt man den internationalen Zahlungsverkehr gegen Cyber-Angriffe?

Inzwischen vergeht kaum ein Monat ohne große Cyber-Attacken mit Millionen betroffener Kunden. Besonders groß ist der Schaden bei erfolgreichen Angriffen auf Finanzdienstleister. Grund genug zu analysieren, wie der Finanzsektor sich auf die wachsende Herausforderung durch Cyber-Angriffe einstellt und eine seiner zentralen Infrastrukturen schützt: den internationalen Zahlungsverkehr.

KI-Start-up omni:us erhält in Serie-A-Finanzierungsrunde 22,5 Millionen US-Dollar

omni:us, ein Anbieter von KI-Produkten für die Versicherungsbranche, erhält über eine Serie-A-Finanzierungsrunde 22,5 Millionen US-Dollar.

Versteckte Tunnel: Licht ins Dunkel bringen

Jüngste Untersuchungen haben gravierende Sicherheitslücken bei Finanzdienstleistern entdeckt. Cyberangreifer nutzen versteckte Tunnel, um heimlich auf Daten zuzugreifen und diese zu stehlen. Derartige Angriffstechniken spielten auch beim spektakulären Cyberangriff auf Equifax eine entscheidende Rolle.