Frank Kuhnke wird neuer Chief Operating Officer der Deutschen Bank

Der Umbau bei der Deutschen Bank geht weiter: Frank Kuhnke wird neuer Chief Operating Officer. Er leitet künftig den Technologiebereich und die zentrale Betriebsorganisation und ist damit auch verantwortlich für Informationssicherheit, Datenmanagement, digitale Transformation und Corporate Services. Kuhnke tritt die Nachfolge von Kim Hammonds an. 

 

Die wichtigsten DSGVO-Änderungen anhand von sechs To-dos erklärt

Um Versicherungsnehmern bestmögliche Leistungen und einen umfassenden Service bieten zu können, sind sowohl Versicherer als auch Makler auf persönliche Kundeninformationen angewiesen. Der sichere Umgang mit diesen höchst sensiblen Daten unterliegt strengen gesetzlichen Vorgaben – selbst wenn es nur darum geht, (potenzielle) Mitglieder mit relevanten Informationen zu versorgen.

Stühlerücken bei Diebold Nixdorf

Weiterer Wechsel in der Führung bei der Diebold Nixdorf AG: Dr. Jürgen Wunram (60) wird seine Ämter als Vorstandsvorsitzender der deutschen Diebold Nixdorf AG sowie als Senior Vice President und COO des Gesamtkonzerns niederlegen. Auch Arbeitsdirektor Rainer Pfeil verlässt das Unternehmen. Beide werden „auf eigenen Wunsch“ ausscheiden, teilte das Paderborner Unternehmen mit. Pfeil lege sein Mandat als Vorstand und Arbeitsdirektor Ende...

LVM Versicherung bestellt neuen Generalbevollmächtigten für IT

Der Vorstand der LVM Versicherung hat Marcus Loskant zum Generalbevollmächtigen für das IT-Ressort ernannt. Spätestens zum 1. Oktober 2018 wird er seine Tätigkeit für die LVM aufnehmen. Loskant ist derzeit Direktor im IT-Ressort der R+V Versicherung. 

Den Zugang zu sensiblen Dokumenten schützen

Die Digitalisierung schreitet in deutschen Büros voran. Laut einer Bitkom-Studie haben es sich Unternehmen zum Ziel gesetzt, ihren Papierverbrauch zu reduzieren, indem sie Briefpost durch digitale Kommunikation ersetzen oder Papierakten digitalisieren.

 

 

Wachstumschancen bei Flottenversicherungen durch Digitallösungen

Firmenfahrzeuge und neue Mobilitätskonzepte sind für Versicherungsunternehmen bislang problematisch. So führen auf das Endkundengeschäft ausgerichtete Policen und die Verhandlungsmacht der Flottenbetreiber bei Versicherern zu hohen finanziellen Verlusten. Das muss nicht so sein.

In 5 Schritten EU-DSGVO-konform

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) verbindlich für alle Mitgliedsstaaten. Wer die neuen Regelungen nicht umsetzt, muss mit hohen Strafen rechnen. In vielen Unternehmen herrscht deswegen große Verunsicherung. Doch Personalabteilungen, die schon das alte Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) gewissenhaft angewandt haben, können unterstützt durch die richtige HR-Software in wenigen Schritten EU-DSGVO-konform...

Regulierung umtreibt Bank-CEOs noch stärker als Digitalisierung

Trotz der Furcht vor der digitalen Disruption – ein anderes Thema umtreibt die Topmanager vieler Banken noch immer mindestens genauso stark: die Regulierung. Wie aus dem diesjährigen „Global CEO Survey“ der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervorgeht, sind 51 Prozent der Bankchefs „extrem besorgt“ über die Auswirkungen von Über-Regulierung auf ihr Geschäftsmodell.

solarisBank setzt auf zeb.control

Die solarisBank als erste Banking-Plattform mit einer eigenen Vollbanklizenz wird zukünftig die Banksteuerungssoftware zeb.control einsetzen. 

Estland, Litauen, Lettland: Das wahre Silicon Valley Europas?

Baltische Staaten stellen einen sehr enklaven Markt dar. Das ist besonders in der Gründungsphase ein deutlicher Vorteil: Denn damit ein FinTech erfolgreich funktioniert, braucht es möglichst schnell eine gewisse Marktdurchdringung.

„Robo-Advisors“ verändern Anlageberatung

Während manche Anlagemodelle noch auf Datennutzung setzen, um Portfolios an das Kundenprofil anzupassen, verwalten sogenannte „Robo-Advisors“ auf Basis von Algorithmen schon ganze Investmentfonds. 

CEOs von Versicherungen äußerst besorgt über Cyber-Attacken

Kaum eine andere Branche nimmt die Digitalisierung als so einschneidend wahr wie die  Versicherer – das geht aus dem „Global CEO Survey“ der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervor. Jeder zweite Vorstandschef in der Assekuranz (53 Prozent) zeigt sich in der Umfrage „äußerst besorgt“ über drohende Cyber-Attacken. Industrieübergreifend sind es dagegen nur 40 Prozent. 

DK bereit für Umsetzung technischer Regulierungsstandards der PSD 2

Ein wichtiges Ziel der PSD2 ist es, festzulegen, wie durch lizensierte Dienstleister aus dem Nichtbankenbereich Zahlungen ausgelöst und Kontoinformationen abgerufen werden können. Hierzu hat die EU heute technische Regulierungsstandards veröffentlicht. In nur 18 Monaten müssen nun alle Banken und Sparkassen eine neue Datenschnittstelle entwickeln, um einen sicheren Zugriff auf die Zahlungskonten ihrer Kunden zu ermöglichen.

[mehr]

Studie Assekuranz 4.0 – Versicherungen im digitalen Dreieck

Unsere Art zu leben wird durch die laufende technologische Entwicklung grundlegend umgewälzt. Dabei werden die möglichen Folgen dieses Umbruchs von vielen Menschen noch gar nicht voll erfasst. Das wird schon an dem Begriff der „4. industriellen Revolution“ deutlich: Er erweckt den Anschein, als wäre die ­Digitalisierung einfach ein weiterer und gleichartiger Schritt nach der voran­gegangenen Mechanisierung der Arbeit und der...

Manuelles Notfallhandbuch überflüssig dank Softwarelösung

Für das Unternehmen Creditreform Hamburg ist aufgrund der Nähe zur Elbe die Gefahr einer Naturkatastrophe, also etwa einer Überschwemmung, völlig real. Mitunter aus diesem Grund war die ­Bedeutung einer Notfallplanung für das Unternehmen schon immer präsent und man ­hatte „händisch“ ein Notfallhandbuch erstellt und gepflegt.