Scout24 AG übernimmt FINANZCHECK.de

Der Online-Portalbetreiber Scout24 übernimmt für 285 Millionen Euro das Finanzportal Finanzcheck.de. Scout24 verspricht sich davon vor allem einen Schub für die Vermittlung von Autokrediten über seine Plattform.

 

Sind Finanzdienstleistungen dank DSGVO sicher?

Viele Institutionen reduzieren das Filialgeschäft und setzen auf 24-Stunden-Online-Dienstleistungen, um die Nachfrage ihrer Kunden zu decken. Neue, flexible Angebote und Unternehmen drängen auf den Markt. 

Hanseatic Bank sieht Kundenpflege als strategisches Projekt

Die Hanseatic Bank hat ein strategisches Digitalisierungsprojekt lanciert. Als Drehscheibe für die Digitalisierung der Kundenpflege dient die integrierte CRM-Lösung aus dem Hause BSI. Diese ermöglicht eine zentrale Kundensicht und die nahtlose Kundenbetreuung über sämtliche Segmente und Kanäle hinweg.

Automatisierte Schadenmeldung: Hürden für Kunden und Versicherer aus dem Weg räumen

Um Prozesse automatisieren zu können, muss der Versicherer den Kunden dazu bringen, digital mit ihm zu kommunizieren. Doch das funktioniert nur, wenn die Schadenmeldung so einfach wie möglich ist und strukturierte Daten liefert.

Kontaktloses Bezahlen bei den Genossen

Kontaktlos bezahlen - das ermöglicht die Volksbank Mittelhessen ab sofort allen Kunden. Hierzu haben die deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken sämtliche ihrer Kartenprodukte, also die girocard sowie die Mastercard und Visa-Karte, in der VR-BankingApp digitalisiert. Damit startet das hessische Geldinstitut noch vor der Commerzbank in die neue Welt des Bezahlens.

Sparda-Bank BW plant Filialeröffnungen

Verschärfter Wettbewerb bei niedrigen Zinsen, Digitalisierung der Branche, hohe gesetzliche Regulatorik und mangelnde Immobilienangebote sind das Umfeld, in dem sich die Sparda-Bank Baden-Württemberg in ihrem 121. Geschäftsjahr behauptet hat. Schwerpunkt der Vertreterversammlung waren die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2017. Zudem verkündete der Vorstand einige Neuerungen, wie die Etablierung einer agilen Unternehmenskultur oder den...

Agil bleiben in Zeiten der Überregulierung

Die Erwartungen der Kunden verändern sich rasant und bestimmen das Innovationstempo. Ganz neue Bedrohungen etwa der ­Cybersicherheit müssen in den Blick genommen werden. In einem so dynamischen und unsicheren Umfeld ist Agilität der Schlüssel zum Erfolg.

Open Banking erfasst auch die Investmentsparte

Bislang schien die FinTech-Revolution auf den Sektor der Privatkunden beschränkt. Nun zeigt sich erhebliches Automatisierungspotential auch im margenträchtigen Business-to-Business, das bei klassischen Banken durch heterogene Kernbanksysteme gekennzeichnet ist.

Instant-Payment-Lösung von Finastra ist auf Microsoft Azure verfügbar

Die europäische Instant-Payment-Lösung von Finastra seit kurzem auf Microsoft Azure verfügbar, der Cloud-Plattform von Microsoft. Das gab Finastra auf dem [mehr]

CREALOGIX integriert Kryptowährungen in seinen Digital Banking Hub

Der Digital-Banking-Softwareanbieter CREALOGIX integriert ab jetzt Anlageprodukte in Kryptowährungen in seine Open-Banking-Architektur, den CREALOGIX Digital Banking Hub. 

Gerhard Hofmann bleibt Präsident EACB

Gerhard Hofmann, Vorstandsmitglied des BVR, wurde vor kurzem im Amt des EACB-Präsidenten für eine weitere Mandatsperiode von zwei Jahren bestätigt. Hofmann ist seit 2016 Präsident der EACB, zuvor war er von 2010 an für sechs Jahre Vizepräsident des europäischen Verbandes mit Sitz in Brüssel. 

So werden Versicherungsmakler zur Nadel im Heuhaufen

Versicherungen gibt es wie Sand am Meer, ebenso wie Versicherungsmakler und -berater. Die Krux daran: Die kleinen, aber feinen Unterschiede können die Kunden meist nicht erkennen. Stellt sich also die Frage: Warum sollten sie sich für einen bestimmten Makler entscheiden? Und nicht für seinen Wettbewerber?  

IT-Sicherheitsmanagement unter Einfluss von EU-DSGVO und ITSiG

IT-Sicherheit gewinnt für viele Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Die Liste der verschiedenen Gefahren und Taktiken der Cyber-Angreifer wird täglich länger und die Angriffe komplexer. Auch die Gesetzgebung hat auf die neuen Bedrohungsszenarien reagiert und hat u.a. das IT-Sicherheitsgesetz und die EU-Datenschutz-Grundverordnung auf den Weg gebracht. Am 7. und 8. Juni 2018 hat daher bereits zum zweiten Mal die Fachkonferenz...

Fünf Jahre nach dem NSA-Leak: Was haben wir gelernt?

Vor ziemlich genau fünf Jahren wurde ein damals 30-jähriger externer Mitarbeiter schlagartig weltberühmt, obwohl sein Beruf eigentlich genau das Gegenteil erfordert hatte: Edward Snowden leakte geheime Unterlagen der US-amerikanischen National Security Agency (NSA). Welche Konsequenzen das für die IT-Sicherheit von Banken und Versicherungen hat kommentiert Thomas Ehrlich, Country Manager DACH von Varonis.

Vorstände tun zu wenig für Cybersicherheit

Das Top-Management großer Unternehmen ist mittlerweile gut über die Gefahren durch Cyberkriminalität informiert, tut aber noch zu wenig, um diesen wirksam entgegenzutreten. Das ist das zentrale Ergebnis der jährlichen Umfrage von Radware unter Vorständen und Geschäftsführern in aller Welt (Radware 2018 Executive Survey).