Wissensvorsprung für Banken

Führungskräfte müssen täglich wichtige Entscheidungen treffen. Egal, ob in Personal, Kredit, oder Marketing: Fundierte Entscheidungen können nur dann getroffen werden, wenn Informationen zu aktuellen Geschäftszahlen und relevanten KPIs vorliegen. Grundlage sind valide Daten, schnell ermittelt und übersichtlich aufbereitet.

 

Anzeige

 

IT-Professionals sind von Datenschutzverletzungen überfordert

Viele IT-Professionals bezweifeln, dass ihr Unternehmen Datenschutzverletzungen verhindern, erkennen und stoppen kann.

Versicherungen im Weltall

Der Transport und Betrieb von Satelliten ist Big Business. Ohne Versicherer wäre die Entwicklung nicht möglich gewesen.

 

 

Kundenloyalität steigern mit User Experience Testing

Kunden von Finanzinstituten nutzen heute ganz unterschiedliche Kanäle, um mit ihrer Bank in Verbindung zu treten. Neben dem Gespräch mit geschultem Servicepersonal sind gut funktionierende und intuitive IT-Anwendungen wie mobile Apps ausschlaggebend, ob ein Kunde sich bei seinem Finanzinstitut gut aufgehoben fühlt. 

Kundenanfragen Software-gestützt priorisieren für besseren Service

Die Bearbeitung von Kundenanfragen gestaltete sich bei vielen Finanzdienstleistern lange Zeit wenig flexibel. Es galt das Motto: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Allerdings kann die eingehende Kundenkommunikation, der sogenannte Inbound, bei größeren Unternehmen jährlich Millionen von Vorgängen umfassen.

Diebold Nixdorf erweitert Managed Services Portfolio

Wenn Finanzinstitute und Einzelhändler ihre Geldautomaten oder POS-Geräte selbst managen, können die Kosten dafür 20 Prozent höher sein, als wenn diese Aufgabe an einen Managed Services-Anbieter ausgelagert wird, so Berechnungen von Diebold Nixdorf.

Echtzeit-Tracking bei Auslandsüberweisungen erwünscht

Studie von SWIFT und EuroFinance legt Bedarfsliste von Firmenkunden für Verbesserungen im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr offen.

Deutschen Sparkassenverlag mit neuer mobiler Bezahllösung

Die Sparkassen-Finanzgruppe wird  im kommenden Jahr eine Lösung für das mobile Bezahlen mit dem Smartphone anbieten. Das Mobile Payment-Produkt wird von der S-Payment, einem Tochterunternehmen der DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenverlag) entwickelt. 

Rekord-Datendiebstahl bei Yahoo war drei Mal so groß

Sämtliche der drei Milliarden Yahoo-Nutzerkonten sind 2013 von einem Hackerangriff betroffen gewesen. 

Neue Ransomware versteckt sich in Fotos

Vor kurzem tauchten E-Mails auf, die vorgaben einen Gerichtsbeschluss zu zustellen. Im Anhang enthielten sie eine Datei mit der Endung WSF. Das sollte ein Warnsignal sein. 

 

Trends und Prognosen zur IT-Sicherheit

Für IT-Sicherheitsmaßnahmen geben Unternehmen heute mehr aus als in den letzten Jahren, zahlreiche Organisationen haben das Thema in der obersten Führungsebene etabliert. Dennoch: Die Mehrheit tätigt die entsprechenden Investitionen erst nach einem Sicherheitsvorfall. Das ergibt die Umfrage „Trends und Prognosen zur IT-Sicherheit“ im Vorfeld der Fachmesse it-sa. 

Daniel Domscheit-Berg spricht auf der it-sa über die digitale Revolution

„Sind wir gewappnet, wenn die digitale Revolution richtig Fahrt aufnimmt?“ Auf diese Frage gibt der Netzaktivist und ehemalige WikiLeaks Sprecher Daniel Domscheit-Berg am 12. Oktober auf der it-sa 2017 seine Antwort. Im Mittelpunkt seiner Special Keynote steht die Frage, wie IT-Sicherheit dazu beitragen kann, den gesellschaftlichen Wandel im Zuge der Digitalisierung erfolgreich zu bewältigen.

Europäische Datenschutz-Grundverordnung ante portas

In rund einem halben Jahr endet die Übergangsfrist, ab dann gilt die europäische Datenschutz-Grundverordnung. Doch noch existieren eklatante Mängel bei notwendigen innerbetrieblichen Anpassungen. Das kann teuer werden. Die Komplexität der neuen Gesetze kann Banken und Versicherungen überfordern. Auf der it-sa bieten zahlreiche Dienstleister Unterstützung zur Erzielung von Datenschutz-Compliance an.

it-sa: Künstliche Intelligenz – neue Technik mit alten Wurzeln

Nach den jüngsten Ransomware-Angriffen mit vielen Opfern wird fieberhaft nach Schutzmöglichkeiten gesucht. Da erreichen die Erfolge der künstlichen Intelligenz viel Beachtung. Immer mehr Security-Produkte werben mit dieser Technologie, aber dahinter verbergen sich ganz unterschiedliche Ansätze.

BNG Bank setzt auf Abacus

Die BNG Bank wird BearingPoints ABACUS/Transactions als Regulatory-as-a-Service-Lösung (RaaS) zur Erfüllung mehrerer transaktionsbasierter Meldepflichten einsetzen.