Kontaktlose Bezahl- und Ticketlösungen wachsen weiter – vor allem in den Ballungsräumen

Immer mehr Menschen in Großstädten nutzen Kontaktloskarten, Mobiltelefone oder tragbare Geräte, um schnell und bequem zu bezahlen. Infineon hilft Karten- und Geräteherstellern sowie Zahlungsanbietern die Herausforderungen in puncto Sicherheit und Schnelligkeit zu meistern.

Bitkom veröffentlicht Leitfaden zur Künstlichen Intelligenz

Das Smartphone, das alltägliche Fragen schlau beantworten kann, oder das selbstfahrende Auto, das den Fahrer sicher zum Ziel bringt, auch wenn der sich in seine Zeitung vertieft - diese verschiedenen Anwendungen, die schon heute in unserem Alltag anzutreffen sind, haben eines gemeinsam: Ohne Künstliche Intelligenz (KI) wären sie nicht möglich. Der Bitkom hat nun einen KI-Leitfaden veröffentlicht.

Wird der CFO zum Gewinner der Digitalisierung?

Mehr Effizienz, mehr Einfluss: Finanzchefs in Unternehmen können von der Digitalisierung gleich doppelt profitieren, so das Fazit einer Studie der Strategieberatung Oliver Wyman zur Digitalisierung der Finanzfunktion.

Anzahl der Kreditinstitute sinkt deutlich

Der Konsolidierungsprozess hat an Fahrt gewonnen", betont das für Bankenaufsicht zuständige Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank,Dr. Andreas Dombret. Dies ist ein klares Zeichen dafür, dass der Druck durch Wettbewerb und Niedrigzinsumfeld weiter hoch ist und die Banken sich veranlasst sehen, Kostenstrukturen und Vertriebswege auf den Prüfstand zu stellen.

Zahlungsverkehr auf eine rechtssichere Basis stellen

Bankberatung per Videokonferenz im Wohnzimmer, Bezahlen im Supermarkt per Smartphone oder Online-Zinsportale, die es jedermann ermöglichen, sein Geld zu höheren Zinsen im Ausland anzulegen: Die Digitalisierung verändert derzeit das Finanzwesen grundlegend. Damit Deutschlands Banken und FinTech-Unternehmen ihre Ausgangsposition im internationalen Wettbewerb nutzen können, müssen nach Ansicht des Bankenverbands und des...

Sollers Consulting stärkt Versicherungs-Know-how

Christoph Baltzer (50) wechselt zu Sollers Consulting. Der Versicherungsjournalist wird das auf die Finanzbranche spezialisierte IT-Beratungsunternehmen in der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen.

Brexit – Britische Versicherer stärker betroffen als deutsche

Viele britische und deutsche Versicherer betreiben Geschäfte im jeweils anderen Land. Im grenzüberschreitenden Geschäft agieren aber nur wenige Versicherungsgruppen über selbständige Tochterunternehmen, die im Ausland zugelassen sind. Möglich macht dies das Single-Licence-Prinzip, das mit einem Brexit auf der Kippe stehen würde.

adesso wird 20

Unter dem Motto "Jetzt. Zukunft. Entwickeln." feiert der IT-Dienstleister adesso seinen runden Geburtstag. Visionäres Denken sowie wegweisende IT-Konzepte und -Lösungen: Das auf Prozessoptimierung konzentrierte Unternehmen von vor 20 Jahren ist heute zu einem der größten Full-Service-Anbieter im deutschsprachigen Raum für IT-Beratung und Softwareentwicklung sowie für die Digitale Transformation herangewachsen. 

[mehr]

Deutschland ist KI-Vorreiter

Künstliche Intelligenz (KI) ermöglicht eine stärkere Kundenorientierung und steigert die Wettbewerbsfähigkeit – dieses Potenzial haben deutsche Unternehmen laut einer Studie von Salesforce Research erkannt. Beim KI-Einsatz übertrumpfen sie sogar die US-amerikanische Wirtschaft, die in Digitalisierungsfragen sonst eigentlich die Nase vorne hat.

Konjunktur top, Politik Flop?

Die politische Instabilität in vielen Regionen der Welt bereitet deutschen Unternehmen Kopfzerbrechen. Der Deloitte CFO-Survey zeigt: Populistische Wirtschaftspolitik in wichtigen Märkten halten 60 Prozent der CFOs für wahrscheinlich und jeder Zweite sieht darin eine Bedrohung für die eigene Industrie.

Was die Deutschen bei der Arbeit am meisten stört

Eine mangelhafte Kommunikation kann im Berufsleben schnell zu Störungen führen. Verschlechtert sich dann auch noch die Arbeitsatmosphäre, zum Beispiel durch einen hohen Zieldruck oder einen cholerischen Chef, dann vergeht Berufstätigen schnell die Lust an der Arbeit.

„Mehr Flexibilität und Beratung“

Der Versicherungsmarkt wird sich radikal wandeln. Kunden wollen sich nicht nur „crosschannel“ über Versicherungsprodukte informieren, sondern auch Verträge über die verschiedenen Kanäle abschließen und verwalten. Die Anbieter, die online und offline Kanäle maximal durchlässig im Kundensinne miteinander kombinieren können, werden die Nase vorn haben. Gerade bei den etablierten Konzernen stehen dem jedoch viele interne Hindernisse...

Marktplatz für Versicherungen

Viele Kundenbeispiele standen beim IBM Verischerungskongress in diesem Jahr im Mittelpunkte etwa wie Versicherungen mit IT-Innovationen neue Wege einschlagen können und müssen. Der Bogen spannte sich von kognitiven Systemen über Herausforderungen durch Omnichannel-Kundenkommunikation bis hin zu cloud-basierten Induistrie-Lösungen. 

Wenn Kunden auf Reisen gehen

Wollen Geldinstitute heute erfolgreich verkaufen, gilt es Kunden entlang der Customer Journey zu begleiten. Noch verschenken Banken aber viel Potenzial. Denn noch nie zuvor stand so viel Information zur Verfügung. Analysiert mit Big Data-Technologien lässt sich maßgeschneidert an sie heran treten.