Diese fünf Digitaltrends darf die Branche nicht verpassen

Das neue Digitaljahr hat erst begonnen und der Finanz- und Versicherungssektor steht schon vor grossen Herausforderungen. Für Namics  – A Merkle Company, eine der führenden Fullservice-Digitalagenturen aus der Schweiz, gibt es fünf Entwicklungen, an denen 2019 kaum ein Unternehmen vorbeikommt. Welche das sind, verrät Dr. Roman Zollet, Branchenexperte und Client Service Director bei Namics in diesem Beitrag.

Digitalisierung in der Versicherung

Bestehende Geschäftsmodelle geraten durch neue „digitale Wettbewerber“ immer mehr unter Druck. Insbesondere die Versicherungsbranche ruht sich zu sehr auf der Vergangenheit aus und nutzt Chancen noch zu selten. Wer sich einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen möchte und Generation Y & Z erreichen will, sollte aber seine gesamten Abläufe digitalisieren – und auch auf Know-how aus anderen Sektoren setzen.

2019, das Quantum-Jahr? Das nicht, aber das Jahr um sich darauf vorzubereiten

Vor einigen Wochen veröffentlichte die National Academies of Sciences, Engineering and Medicine einen neuen Bericht, in dem sie Fortschritte und Perspektiven - oder deren Fehlen - rund um das Thema Quantencomputer - untersucht hat. Der Report skizziert verschiedene technische und finanzielle Probleme, die es zu überwinden gilt, bevor man einen funktionsfähigen Quantencomputer bauen kann. Selbst für Prognosen für die zeitliche...

xbAV holt Reinhard Janning an Bord

Reinhard Janning verstärkt seit 1. Januar 2019 den xbAV-Vorstand als Chief Platform Officer (CPO). In dem neu geschaffenen Vorstandsposten übernimmt Janning die Verantwortung für Plattform, Produkt und Anwender. Ein besonderer Fokus liegt auf der Weiterentwicklung der xbAV-Produkte zu einer gesamtheitlichen Plattform für alle Beteiligten der betrieblichen Altersversorgung.

Sechs Trends beim sicheren mobilen Arbeiten

Der Einsatz mobiler Endgeräte in Unternehmen bewegt sich in zwei Spannungsfeldern: erstens zwischen firmeneigenen und privaten Smartphones und Tablets sowie zweitens zwischen Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit. Virtual Solution zeigt auf, welche Trends dabei in den nächsten Monaten wichtig werden.

Worauf sich die Versicherungsindustrie und Insurtechs 2019 einstellen müssen

Durch die digitale Transformation, neue Technologien und innovative Software-Plattformen wird sich die Versicherungsbranche 2019 weiter wandeln. Marktteilnehmer wie Tech-Giganten und Insurtechs verändern das Angebot für Kunden und erhöhen den Druck auf klassische Versicherer.

Das sind die Top-10 IT-Trends 2019

In diesen Tagen publizieren Marktforscher und Analysten ihre Prognosen für das kommende Jahr. Welche Themen prägen die IT-Branche in den nächsten zwölf Monaten?

Die zehn Epics zur IT der Zukunft!

Das Umfeld der IT Organisationen deutscher Finanzdienstleister ändert sich rapide und mit ihm die an sie gestellte Erwartungshaltung. Die IT muss Lösungen für die disruptive ­Dynamik der Digitalisierung mit entsprechenden Potenzialen in neuen Ökosystemen aufzeigen. Daneben steigt der Bedarf an schnellen Time2Market-Lösungen verbunden ­mit der Forderung nach stärkerer Flexibilisierung und optimierter Kundenorientierung.

2019 wird KI erwachsen

2018 erreichte der KI-Hype seinen vorläufigen Höhepunkt. Unzählige Unternehmen starteten strategische Initiativen und riefen eigene KI-Projekte ins Leben, die viel Geld kosteten. Was dabei herauskam, war oft nicht mehr als Spielerei. 

Welche Trends für das Bankwesen 2019 wichtig werden

Zu Beginn des neuen Jahres beschäftigt sich die Branche mit den wichtigsten Trends, die den Bankensektor 2019 prägen werden. Neben steigenden und sich schnell verändernden Kundenerwartungen müssen sich Banken mit der Umgestaltung ihrer Filialen auseinandersetzen, um weiterhin attraktiv zu sein und die Nähe zum Kunden nicht zu verlieren. 

 

BSI startet mit Verstärkung in das neue Jahr

Christian Sterr, vormals Senior Projektleiter bei der Basler Versicherung, bringt ab sofort seine CRM-Expertise als Projektleiter bei BSI ein. Der Versicherungsprofi war zuletzt als Kadermitglied bei der Basler Versicherung im Einsatz. 

Dan Wucherpfennig wird Chief Growth Officer bei omni:us

Der KI-Anbieter omni:us gewinnt Dan Wucherpfennig für die neu geschaffene Position des Chief Growth Officers. Wucherpfennig verantwortet ab sofort die externen Prozesse rund um den Customer Life Cycle.

Was das Internet der Dinge von Finanztechnologien lernen kann

Tageslichtsensoren optimieren die Energieerzeugung von "Smart Cities“, Amazon-Kühlschränke bestellen automatisch Lebensmittel nach: nahezu unbemerkt erobert das Internet der Dinge (IoT), ein Netzwerk WLAN-verbundener Alltagsgeräte, unser Leben. 

Europäischer Bankenmarkt steht vor weiterer Zäsur und Konsolidierung

Seit der Finanzkrise im Jahr 2008 operieren europäische Banken in einem herausfordernden Umfeld. BearingPoint beleuchtet seither regelmäßig die Herausforderungen, mit denen sich diese konfrontiert sehen. Die Erhebung, für die Daten von 122 europäischen Banken ausgewertet wurden, zeigt deutlich, dass sie in den letzten fünf Jahren weder die selbst gesteckten Ertragsziele noch die erwarteten Kosteneinsparungen erreichen konnten.

[mehr]