Wie Automatisierung des Data-Warehouse den Wert der Unternehmensdaten erhöhen kann

Volume, Velocity, Variety, Veracity. Im englischen IT-Sprachgebrauch haben sich die vier Vs der Datenspeicherung längst etabliert. Volumen, Geschwindigkeit, Vielfalt und Wahrhaftigkeit gilt es in Einklang zu bringen, um die Daten eines Unternehmens erfolgreich verwalten zu können. 

Die sichere Cloud ist kein Hexenwerk

Die digitale Transformation ist ohne Cloud nicht möglich – egal, wie groß ein  Unternehmen ist. Die Migration von Teilen einer IT-Landschaft in die Cloud muss  detailliert geplant und die Daten sicher verwahrt werden. Nur dann profitieren ­Unternehmen von den ­Vorteilen einer Cloud-Lösung. 

EY: Deutsche Versicherer optimieren lieber, als neu zu denken

Versicherungen und Makler versuchen mit Digitalisierungs-Initiativen den Status quo ihrer Daten und Prozesse zu verbessern. Dabei konzentrieren sich 61% der Initiativen auf die Optimierung und 25% auf die Transformation von Bestands-Daten- und -Prozessen. Aber nur 14% der Digitalisierungs-Initiativen verfolgen das Ziel, Versicherung „neu zu erfinden“, ergibt eine Umfrage auf dem EY Innovalue Versicherungs-Roundtable. trieben...

Schnell und einfach zum smarten Reha-Management

Wider den zeitraubenden Arbeitsaufwand. Als Anbieter von Rehabilitationsmanagement hat rehacare tagtäglich mit äußerst sensiblen Daten und Dokumenten zu tun. Die moderne Smartlink-Lösung ermöglicht es, diese sicher, benutzerfreundlich und äußerst schnell zu übertragen.

Digitale Signaturen in Europa: Der Hintergrund

Für hunderte von Jahren war die Originalunterschrift so etwas wie der de-facto-Standard um unterschiedlichste Vertragsdokumente und Vereinbarungen aller Art rechtskräftig zu unterzeichnen. Vor inzwischen mehr als einem Jahrzehnt verlagerten sich immer mehr Geschäftstätigkeiten und mit ihnen die zugehörigen Prozesse ins Internet. Es hat zwar eine Weile gedauert, aber mit dem Zeitalter der digitalen Transformation beginnen...

Wie modernes Wealth Management regulatorischen Vorgaben genügt

Zu den wachsenden gesetzlichen und regulatorischen Aufgaben, mit denen sich Banken und Vermögensberater konfrontiert sehen, könnte demnächst auch das neue Verhältnis zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU beitragen. Sollte es zu einem harten Brexit ohne vertragliche Lösung kommen, fielen die bisher innerhalb der EU geltenden Passporting-Rechte weg, outbound wie inbound. 

Schadenfall - der Moment der Wahrheit

Im Bereich Schadenmanagement werden seit einiger Zeit die Stellschrauben der Digitalisierung genutzt, um das Kundenerlebnis noch angenehmer zu machen und die Prozesse zu verbessern. Als einer der größten Versicherungskonzerne Europas ist auch die VIG bemüht, die eigenen Abläufe kontinuierlich zu optimieren. Auf dem Messekongress „Schadenmanagement & Assistance“ der Versicherungsforen Leipzig am 26. und 27. März 2019 hält die...

Spanische Banken übernehmen SWIFT GPI als Standard

Sechs spanische Banken, die zusammen 85% des grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrs aus Spanien stellen, haben den SWIFT-Service Global Payments Innovation (SWIFT GPI) als neuen Standard für ihre Auslandsüberweisungen übernommen. SWIFT GPI verbessert die Leistungen für Kunden im Auslands-Zahlungsverkehr erheblich durch größere Schnelligkeit, Transparenz und durchgängige Nachverfolgbarkeit.

 

[mehr]

FinTechs bieten Anlegern mit Robo Advisorn viele Chancen

In den letzten Jahren haben FinTechs erheblich an Bedeutung gewonnen. Es handelt sich bei FinTechs um kleine Start-ups, die Bankdienstleistungen günstiger oder einfacher gestalten wollen. 

Fünf Tipps für die Einführung von KI im Kundenservice

Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde und gilt als der Zukunftstrend im digitalen ­Business und Online-Marketing. Doch bisher sind nur vereinzelt KI-gestützte Produkte und ­Services auf dem Markt zu finden. Erstaunlich, bietet diese Technologie doch einschlägige Wettbewerbsvorteile und Potenzial für zahlreiche Innovationen. Grundvoraussetzung, ­damit der Einsatz von KI für Unternehmen zum Erfolg wird, ist die Akzeptanz der...

Stephan Winkelmeier wird neuer Chef der BayernLB

Der bisherige Chef der Abwicklungsanstalt FMS tritt seinen Posten bei Deutschlands erfolgreichster Landesbank spätestens zum 1. August 2019 an. 

Vorstandswechsel im Ressort Personal bei der Allianz

Aylin Somersan Coqui wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt, um sich neuen Aufgaben mit gesellschaftlicher Dimension und Transformationsprojekten zu widmen.

Dr. Andreas Martin: „Zahlungsverkehr seit jeher ein Kerngeschäftsfeld“

Die Bedeutung des Zahlungsverkehrs ist der genossenschaftlichen Finanzgruppe mehr als bewusst, dementsprechend investiert sie auch in diesem Bereich, darauf weist Dr. Andreas Martin hin. Vor allem die Kontaktlostechnologie habe im vergangenen Jahr die Transaktionszahlen der girocard um fast 20 Prozent steigen lassen, stellt das Mitglied des Vorstandes des BVR fest.

Versicherungschefs positiv gestimmt

Der Konjunkturoptimismus von Vorstandschefs in   Versicherungsunternehmen weltweit hat deutlich nachgelassen. Dies ist eine der wichtigsten Erkenntnisse einer PWC-Umfrage  zur Einschätzung der politischen und wirtschaftlichen Weltlage für die nächsten zwölf Monate. An der jährlichen Umfrage haben mehr als 1.300 CEOs aus 91 Ländern teilgenommen.

1 2 3 4 5 vor >