DSGVO und PSD2 zwingen ­zu baldigen Investitionen

EU-DSGVO fordert Sicherheitsmonitoring zum Schutz von Unternehmen und Privatusern. ­Finanzunternehmen müssen sich derzeit mit der europäischen Datenschutzgrundverordnung und der PSD2 auseinandersetzen. Für Finanzunternehmen bedeutet dies, dass sie in entsprechende ­Sicherheitstechnologien investieren sollten, um die Anforderungen zu erfüllen.

Advertorial

Wissensvorsprung für Banken

Führungskräfte müssen täglich wichtige Entscheidungen treffen. Egal, ob in Personal, Kredit, oder Marketing: Fundierte Entscheidungen können nur dann getroffen werden, wenn Informationen zu aktuellen Geschäftszahlen und relevanten KPIs vorliegen. Grundlage sind valide Daten, schnell ermittelt und übersichtlich aufbereitet.

 

Anzeige

Gute Kundenbeziehungen beginnen mit Vertrauen

Eine rechtsgültige Unterschrift besiegelt sie. Wer sich und seinen Kunden den Abschluss eines Vertrages oder das Einholen einer Bestätigung erleichtern möchte, setzt inzwischen auf eine elektronische Signatur. Auf diese Weise können Berater z.B. das Unterschreiben der Selbstauskunft beschleunigen und somit dem Kunden schneller sein Angebot zuschicken, bevor er zum Mitbewerb geht. 
[mehr]

PCI Compliance und Sicherheits-Monitoring

So klappt es auch mit der IT-Sicherheit. Das Bankwesen befindet sich im Umbruch. Immer schärfere Auflagen durch Regulierungsbehörden und immer mehr Digitalisierungsprojekte treiben die Kosten in die Höhe. Gleichzeitig schmilzt durch die derzeitige Politik der EZB der ­eigene ­Gewinn immer weiter zusammen. Zusätzlich zeigen Kriminelle vor allem im Internet ­immer mehr Raffinesse. Sie programmieren Schadsoftware gezielter und setzen...

SIEM und der Kampf gegen Ransomware

Angriffe mit Ransomware wie Petya/NotPetya, WannaCry oder Locky häufen sich. Die Umsetzung der ab Mai 2018 rechtskräftigen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) übt zusätzlichen Druck auf die IT-Abteilungen aus. Bei Verstößen dagegen droht die EU mit harten Strafen.

Rezertifizierungsmanagement für Banken einfach gemacht

Die regulatorischen Anforderungen der Finanzaufsicht stellen deutsche Institute aktuell vor neue Herausforderungen: Geprüft wird im Schwerpunkt die Angemessenheit der Prozesse zur Vergabe von IT-Berechtigungen. Damit nicht genug, müssen einmal vergebene Berechtigungen regelmäßig überprüft, dokumentierte Rechtevergaben mit dem Ist-Zustand in Zielsystemen abgeglichen werden. Handlungsanweisungen gibt es für diesen...

Zentrales Customer Communication Management

Unternehmensweite Kundenkommunikation ist meist ein Nebeneinander diverser Anwendungen. Während die Erstellung von Massen- und prozessintegrierten Dokumenten über automatisierte Systeme und Prozesse erfolgt, werden interaktive Dokumente von verschiedenen Anwendungen in unterschied­lichen Abteilungen eines Unternehmens erstellt, formatiert und verwaltet.

Hardwarebasierte Verschlüsselung für Schutz und lückenlose Compliance

Gerade für Banken gelten höchste Ansprüche an die Sicherheit. Cyber-Angriffe und gesetzlich vorgeschriebene Compliance-Richtlinien zum Umgang mit vertraulichen Kundendaten stellen IT-Verantwortliche und Nutzer vor die Herausforderung, interne Daten nicht nur adäquat zu schützen, sondern diesen Schutz auch lückenlos nachzuweisen. 

Tintenmeister des Büroalltags

Drucker produzieren im Büro täglich viele Seiten. Die modernen Tintenstrahldrucker der HP Officejet Pro X-Serie erledigen Ausdrucke besonders kosteneffizient und umweltschonend. Damit sind die Drucker ideal für den Einsatz bei der täglichen Arbeit gerüstet und können locker mit den Laserdruckern mithalten. 

1 2 vor >