Keine Angst vor Mobil-Spezialisten!

Nutzer von Mobile Banking warten nur wenige Sekunden auf die Anzeige einer aufgerufenen Seite, bevor sie abbrechen oder zum Wettbewerb wechseln. Schlechte Online-Angebote verärgern interessante junge Zielgruppen. Ausfälle und Fehler der App veröffentlichen sie in sozialen Medien. Eine solche Rufschädigung kann sich kein Finanzinstitut leisten. Doch welchen Herausforderungen bei Nutzung und Geschwindigkeit ihrer Apps müssen sich...

Chatbots für Broker

Wie kann ein Conversational-User-Interface mit KI-Funktionalität die Ansprache, Konvertierung und Aktivierung von Tradern unterstützen? Hier ein Überblick über die Möglichkeiten, die Chatbots als neuer Kommunikationskanal bieten.

Das wünschen sich Millennials von ihrer Bank

Wie betreiben junge Bankkunden in Deutschland ihre Bankgeschäfte? Welchen Stellenwert haben bei ihnen Online, Mobile und Open Banking und auf welche Kriterien legen sie bei der Auswahl ihrer Bank besonders großen Wert? Diese Fragen sind Gegenstand einer Bankkundenbefragung, die das Marktforschungsinstitut CENSUSWIDE von CREALOGIX...

Filiale oder Online?

Im Zuge von Sparmaßnahmen und verändertem Nutzerverhalten tendieren viele Filialbanken dazu, Zweigstellen zu schließen oder zu verkleinern. Experten warnen davor, Filialen zu klein zu dimensionieren, denn wenig Raum bedeute häufig ein nicht zufriedenstellendes Serviceerlebnis. Es bleibe dann oft kein Platz mehr für ausführliche Beratungsgespräche, in denen komplexere Finanzprodukte verkauft werden könnten. Weiterhin wird noch immer ein...

Neugestaltung des Kundenkontakts

Der Markt für Banken wird umkämpfter und entscheidet sich immer mehr durch die Qualität des Kundenkontaktes. Die Erfahrung des Kunden mit dem Kundendienst ist Konkurrenzfaktor. Die sichere Implementierung von Back-Office-Abläufen und die Anbindung von Prozessen sind dabei wichtige Faktoren.

Haben Filialen eine Zukunft?

Startups, aber auch etablierte Player wie PayPal, Apple & Co. greifen das Geschäftsmodell der Platzhirsche an und bieten ebenso Bargeldversorgung, Geldtransfer, persönliches Finanzmanagement, Cash Management und Kredite. Die Handlungsfelder der Banken sind demnach klar definiert: strategische Ausrichtung, technologischer Umbruch, gesellschaftlicher Wandel, Mobilität und Unternehmenskultur. 

Filialen gehen, Bargeld bleibt

Die Bankfiliale – ein wichtiger Anker, um Kunden zu gewinnen und zu halten. In Deutschland und anderen europäischen Ländern ist der Bankensektor im Wandel: Die Zahl der Bankfilialen nimmt immer weiter ab. Einer der Hauptgründe hierfür liegt in der voranschreitenden Digitalisierung und im veränderten Kundenverhalten.

Kostenkontrolle durch Management-Tool

Ein neues WWS Asset-Management-Modul ermöglicht Banken die Verwaltung und Analyse des Lebenszyklus aller Geräte. Banken können damit 15 bis 30 Prozent der Betriebskosten einsparen, so Auriga.

Finanz Informatik: OSPlus-Release mit zahlreichen Neuerungen

Die neue Version 18.0 der Gesamtbanklösung OSPlus (One System Plus) wurde vor kurzem erfolgreich eingesetzt. Das Release bringt für Sparkassen, Landesbanken und Verbundpartner in der Sparkassen-Finanzgruppe zahlreiche Neuerungen und Erweiterungen insbesondere in den Bereichen Multikanalvertrieb, Kredit, Zahlungsverkehr sowie Banksteuerung.

So suchen deutsche Konsumenten ihre Versicherungen aus

Die Suche nach Versicherungen verschiebt sich mehr und mehr in den digitalen Raum. Das ist das Ergebnis einer Studie des Digital-Knowledge-Management-Anbieters Yext, bei der das Unternehmen 501 Konsumenten befragt hat, die in den vergangenen zwölf Monaten nach einem Versicherungsunternehmen oder einem Versicherungsvertreter gesucht haben.

Diese 7 CX-Trends prägen die Erwartungshaltung von heute

Auf vielen Gebieten sind technische Fortschritte die treibende Kraft. Doch in wenigen Bereichen treten sie so deutlich zutage wie bei der Customer Experience. Die Tools und Technologien, die zurzeit auf diesem Sektor entwickelt werden, bieten einen ganz anderen Blick auf die Wünsche der Kunden und neue Möglichkeiten zur Interaktion. Das Grundkonzept bleibt allerdings das gleiche: die Marke soll mit einer positiven, attraktiven...

Blockchain-basiertes Zahlungsnetzwerk vor dem Start

Ein Zahlungsnetzwerk mit Hyperskalierung, das auf einer eigens entwickelten Blockchain-Architektur basiert, soll über eine Million Transaktionen pro Sekunde verarbeiten können – mit Latenzen von weniger als zwei Sekunden pro Transaktion.Akamai Technologies und die Mitsubishi UFJ Financial Groupplanen ein Blockchain-basiertes Onlinezahlungsnetzwerk, "das bei Transaktionsskalierung und Reaktionsfähigkeit neue Maßstäbe setzen...

Schnelle Innovationen im Finanzwesen gefährden Kundenzufriedenheit

Finanzdienstleister veröffentlichen zwei Software-Updates pro Stunde, 65 Prozent der CIOs geben dabei Kompromisse zwischen Innovation und Qualität schließen zu müssen. Das hat zwiespältige Konsequenzen für die Kundenzufriedenheit.

 

SWIFT: 25 Prozent aller grenzüberschreitenden Zahlungen weltweit erfolgen über GPI

Mit bisher mehr als 165 Banken-Mitgliedern und 100 Währungen in 350 aktiven Länderkorridoren setzt sich der Service immer schneller durch. Nur 15 Monate nach der Markteinführung des Service werden bereits 25 Prozent aller grenzüberschreitenden Zahlungen über SWIFT mit Global Payments Innovation (GPI) übermittelt.

Weser-Elbe Sparkasse entscheidet sich für das Modell DSGF.regio

Die Weser-Elbe Sparkasse setzt als fünftes Institut auf das Modell DSGF.regio. Die Sparkasse übergibt zum 01.08. 2018 Prozesse und Personal aus der Marktfolge Passiv, Auslandsgeschäft und Drittpfändung an die DSGF. Die Basis bilden die ProzessPlus-Prozesse (PPS).