Kollege Softwareroboter geht virtuos mit Content um

Automatisierung kann auch Banken in der Digitalisierung massiv voranbringen. Es muss nur die dafür geeignete Technologie ins Spiel kommen.

Imagerisiken durch verunglimpfende Beschreibungen

Bei der Diskussion um die DSGVO stehen häufig die deutlich verschärften Haftungsrisiken im Zentrum. Weniger Beachtung erfährt die Tatsache, dass das Recht auf Auskunft über gespeicherte personenbezogene Daten deutlich gestärkt wurde. 

So gelingt die Transformation zur Sparkasse der Zukunft

Die letzte Dekade kann im Banking getrost als Phase der Selbstbeschäftigung eingeordnet werden. Die ­Verarbeitung der Finanzkrise, die Bewältigung regulatorischer Anforderungen, ­Digitalisierung und IT-Modernisierung – statt im Mittelpunkt stand der Kunde hierbei eher im Weg. Die Sparkasse der Zukunft muss und wird das ändern.

FI-Forum 2018 - Die Plattform für Digitalisierung und Innovation in der S-Finanzgruppe

Die alle zwei Jahre stattfindende Hausmesse der Finanz Informatik (FI) bietet einen ­umfassenden Überblick über digitale Innovationen in der Sparkassen-Finanzgruppe. Die FI rechnet mit rund 11.000 Besuchern aus der Banken- und IT-Branche.

Kryptowährungen – Revolution oder Modetrend?

Experten sind sich uneins über die ­Zukunftsperspektive virtueller Währungseinheiten. Aus Sicht der Banken stellen sie die gewohnte Kundenbeziehung in Frage.

Mehr Freiraum für persönliche Beratung

Banken haben in den ­letzten Jahren massiv in digitale Lösungen für Online- und Mobile Banking investiert. Gleichzeitig haben sie wie kaum eine andere Branche den Nutzen von Künstlicher Intelligenz (KI) erkannt. Sie setzen vor allem darauf, mithilfe von KI Kundenschnittstellen zu optimieren, interne Prozesse effizienter zu gestalten und neue Umsatzquellen zu erschließen. 

Revolutioniert die Plattformökonomie die Finanzbranche?

Die Digitalisierung und neue Geschäftsmodelle sorgen für eine stetig wachsende Kluft zwischen Bereitstellung und Vertrieb von Finanzprodukten. Über digitale Plattformen erreichen ­Konkurrenten klassischer Banken bereits heute einen Großteil von deren Kundschaft. In Zukunft könnten sie den Konsumenten in noch größerem Stil Leistungen verkaufen. 

Über 50-Jährige nutzen Smartphones für Finanzgeschäfte sehr selten

Die jungen Deutschen beflügeln die Entwicklung ihres Landes zu einer digitalen Banknation. Zwar nutzen bereits insgesamt zwei Drittel aller Deutschen digitale Endgeräte für ihre Bankgeschäfte, doch gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen den Generationen. 

 

50 Jahre KEBA - wie sich der Automationsexperte fit für die Zukunft hält

Als sich Ende der 1960er Jahre die beiden KEBA Gründer Gunther Krippner und Karl Kletzmaier fanden, um selbst Unternehmer zu werden und ihre Ideen im damals noch jungen Feld der Elektronik zu verwirklichen, hatte wohl niemand eine Vorstellung, was sich daraus entwickeln wird.

Banken wollen in Zukunft auch komplexere Funktionen auslagern

Finanz- und Kreditinstitute wollen im Zuge der Digitalisierung neben den üblichen Standardprozessen zunehmend auch wichtige Steuerungsfunktionen outsourcen – etwa in Bereichen wie Compliance oder KYC. 

Wie Banken den Fintechs die Stirn bieten können

Kaum eine Branche ist so stark von der Digitalisierung betroffen wie der Finanzsektor. Innovative Fintechs wie N26, Clark und Lendstar krempeln mit ihren digitalen Geschäftsmodellen den Markt um. Sie bieten Dienstleistungen, die genau auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten sind, und überzeugen mit nutzerfreundlichen Apps. Kunden können damit ihre Geldgeschäfte zu jeder Zeit bequem online und vom Smartphone aus erledigen.

[mehr]

Das Potenzial der Blockchain

Sie sind das aktuelle Hype-Thema im Umfeld der Digitalisierung: Blockchain-Technologien. Ihre Faszination liegt vor allem in dem enormen Potenzial begründet, bestehende Prozesse zu verändern und zu vereinfachen, aber auch ganze Branchen wie beispielsweise den Banksektor zu bedrohen. 

Transparenz statt Bürokratie: So werden Meldepflichten zur Optimierungschance

Dem wachsenden regulatorischen Druck werden Volks- und Raiffeisenbanken auf Dauer nur gerecht, wenn sie externe Meldepflichten als Chance zu interner Transparenz begreifen. Dazu brauchen sie nicht nur präzise datentechnische Instrumente, sondern auch einen Wandel ihrer Prozesse und Organisationskultur. Die Fiducia & GAD IT AG unterstützt ­beides – zum Beispiel mit ihrem Meldewesen-Symposium, das am 23. Oktober 2018 in Karlsruhe den...

Open Source treibt Innovationen voran

Das inhomogene Spektrum von Mainframes, UNIX-Systemen und Windows-Servern ist ­modernen Herausforderungen oft nicht mehr ­gewachsen. Die heute erforderliche Flexibilität und schnelle Reaktionsfähigkeit lassen sich damit nur schwer erzielen. Open-Source-­basierte Microservices und Container-Technologien stehen als Lösung bereit. 

Moderne Ansätze im Kreditrisikomanagement

Durchgängige Automatisierung von Geschäftsprozessen bleibt aktueller denn je.  Die ­Digitalisierung ist in vollem Gange. Nicht nur das eigene Unternehmen ist  betroffen, Neuerungen kommen auch von außen, etwa über Dienstleister.  Dabei ist auf die ­Nachhaltigkeit und technische ­Kompetenz des Anbieters zu achten.

1 2 3 4 5 vor >