Automatisierung mit Robotic Process Automation (RPA)

Digitalisierung und fortschreitende Regulierung erhöhen den Druck auf Finanzdienstleister, im Kampf um Kunden noch wettbewerbsfähiger zu werden und die Effizienz der Geschäftsprozesse zu erhöhen. Die Automatisierung unflexibler, papierhafter oder manueller Prozesse birgt somit großes Potenzial.

 

So gelingt die Transformation zur Sparkasse der Zukunft

Die letzte Dekade kann im Banking getrost als Phase der Selbstbeschäftigung eingeordnet werden. Die ­Verarbeitung der Finanzkrise, die Bewältigung regulatorischer Anforderungen, ­Digitalisierung und IT-Modernisierung – statt im Mittelpunkt stand der Kunde hierbei eher im Weg. Die Sparkasse der Zukunft muss und wird das ändern.

Sprengung von Geldautomaten vereitelt

Die erfolgreichen Sprengversuche von Geldautomaten in Deutschland waren im Jahr 2017 so hoch wie noch nie. Laut den Landeskriminalämtern kam es zu 138 Fällen, in denen die Täter an das Bargeld gelangen konnten, nicht so bei der Sparkasse Pforzheim Calw.

Schon seit 2002 Treffpunkt für IT in der Sparkassen-Finanzgruppe

Das FI-Forum gehört zu den Pflichtterminen für die (IT-)Entscheider der Sparkassen-Finanzgruppe, dennoch muss sich die Veranstaltung ständig neu erfinden, darüber sprachen wir mit Andreas Honsel, Abteilungsleiter Marketing, Finanz Informatik.

Mehrwert für das SB-Foyer

Münzeinzahler mit der SB-Infrastruktur der Sparkassen vernetzt. Die Bündelung des Beratungsangebotes auf eine geringere Anzahl an Dependancen und der Wandel vorhandener Standorte zu SB-Stellen erfordert neue Konzepte für die Organisation der Bargeldver- und -entsorgung der Kunden. Ein ausgewogener Münzgeldservice gehört dabei zu dem Mehrwertangebot, mit dem sich serviceorientierte Institute in ihrem Filialnetz von ihrem lokalen...

FI-Forum 2018 - Die Plattform für Digitalisierung und Innovation in der S-Finanzgruppe

Die alle zwei Jahre stattfindende Hausmesse der Finanz Informatik (FI) bietet einen ­umfassenden Überblick über digitale Innovationen in der Sparkassen-Finanzgruppe. Die FI rechnet mit rund 11.000 Besuchern aus der Banken- und IT-Branche.

Kryptowährungen – Revolution oder Modetrend?

Experten sind sich uneins über die ­Zukunftsperspektive virtueller Währungseinheiten. Aus Sicht der Banken stellen sie die gewohnte Kundenbeziehung in Frage.

Mehr PS in der Rechnungsbearbeitung

Komplexe und zeitaufwändige Abläufe in der ­Kreditorenbuchhaltung von Auto-Interleasing sowie daraus resultierende Buchungsfehler sprachen für den Einsatz eines Systems für Enterprise-Content-Management (ECM). Die Leasinggesellschaft sorgt damit für eine effizientere Belegverarbeitung, höhere ­Datenqualität sowie Auskunftsfähigkeit „on demand“.

Time to CHANGE a running system…

Digitalisierung der Bürokommunikation im Sparkassenumfeld. Mit der Einführung von  „Office_neo“ durch die Finanz Informatik ist die Ablösung von IDV-Anwendungen auf Basis von Lotus Notes erforderlich. Wie finden Sparkassen ihren Weg aus dem Migrationsdschungel?

Revolutioniert die Plattformökonomie die Finanzbranche?

Die Digitalisierung und neue Geschäftsmodelle sorgen für eine stetig wachsende Kluft zwischen Bereitstellung und Vertrieb von Finanzprodukten. Über digitale Plattformen erreichen ­Konkurrenten klassischer Banken bereits heute einen Großteil von deren Kundschaft. In Zukunft könnten sie den Konsumenten in noch größerem Stil Leistungen verkaufen. 

MünchenerHyp optimiert Compliance-Prozess

Die Münchener Hypothekenbank eG (MünchenerHyp) setzt auf die Fusion Regulatory Reporting-Lösung von Finastra. Mithilfe dieser Software erfüllt das Unternehmen die Anforderungen der MiFID-Reform (MiFID II) und der damit verbundenen europäischen Finanzmarktverordnung MiFIR an nachbörsliche Transaktions- und Transparenzberichte. 

Mail-Sicherheit in der Praxis weiterhin vernachlässigt

Vor einigen Wochen veröffentlichte das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) seinen jährlichen Bericht zur „Lage der IT-Sicherheit in Deutschland.“ Wie in der Publikation deutlich wird, ist das Gefährdungspotenzial im Bereich der IT-Sicherheit weiterhin als sehr hoch zu bewerten. Von mehr als 800 Millionen derzeit im Umlauf befindlichen Schadprogrammen ist in der Publikation die Rede. Dies bedeutet ein Zuwachs von...

Über 50-Jährige nutzen Smartphones für Finanzgeschäfte sehr selten

Die jungen Deutschen beflügeln die Entwicklung ihres Landes zu einer digitalen Banknation. Zwar nutzen bereits insgesamt zwei Drittel aller Deutschen digitale Endgeräte für ihre Bankgeschäfte, doch gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen den Generationen. 

 

50 Jahre KEBA - wie sich der Automationsexperte fit für die Zukunft hält

Als sich Ende der 1960er Jahre die beiden KEBA Gründer Gunther Krippner und Karl Kletzmaier fanden, um selbst Unternehmer zu werden und ihre Ideen im damals noch jungen Feld der Elektronik zu verwirklichen, hatte wohl niemand eine Vorstellung, was sich daraus entwickeln wird.

Investitionsbank Schleswig-Holstein setzt weiter auf innobis

Die innobis AG ist weiterhin IT-Dienstleister der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH). Der Rahmenvertrag gilt erneut vier Jahre lang bis Ende 2022 und folgt nahtlos auf die erste und zweite Vereinbarung. 

Banken wollen in Zukunft auch komplexere Funktionen auslagern

Finanz- und Kreditinstitute wollen im Zuge der Digitalisierung neben den üblichen Standardprozessen zunehmend auch wichtige Steuerungsfunktionen outsourcen – etwa in Bereichen wie Compliance oder KYC.