Daten unwiderruflich löschen

Besonders, wenn es sich um vertrauliche und interne Daten, Geheimnisse oder Passwörter handelt, geht nichts über Sicherheit. Um die Daten fremden Händen unzugänglich zu machen, genügt das einfache Löschen und Formatieren von Festplatten oder das Zerreißen von Papier nicht. Die einzig sinnvolle Lösung ist die Nutzung von Festplatten- und Aktenvernichtern.

SB-Sprengschutz – eine Frage der Zertifizierung

Zertifizierte Sicherheitslösungen für mehr Schutz. Inzwischen sind so viele Geldauto­maten das Ziel krimineller Handlungen wie selten zuvor. Insbesondere im Bereich der Sprengattacken werden die Täter immer kreativer. 

Zunahme von Angriffen mit Banking Malware erwartet

Immer mehr Nutzer werden zu Opfern von Attacken auf ihre Bankkonten durch Boleto, einer neuen, gefährlichen Malware. 

Cyberangriffe auf Kryptowährungen

Die Experten von Kaspersky Lab haben mit ,CryptoShuffler‘ eine Malware entdeckt, die Kryptowährungen aus Wallets entwendet, indem sie die Wallet-Adresse durch eine eigene ersetzt. Cyberkriminelle konnten so bisher fast 140.000 US-Dollar erbeuten. Ziel sind beliebte digitale Währungen wie Bitcoin, Ethereum, Zcash, Dash oder Monero.

Bedrohung ernst nehmen – mit wachem Auge

Sicherheit bleibt ein hehres, ein wertvolles, ein teueres Gut. Die Krux dabei: Jeder von uns möchte sie spüren, doch wenn es ums Einfordern des benötigten Auf­wands geht, werden die meisten – zumindest – ungnädig. Das beginnt bei den Investitionen in geeignete Maßnahmen sowie Strategien und endet in alltäglicher Mühsal des Anwendens. Entscheider wie Anwender wissen leidgeprüft Bescheid. Doch die Kärrnerarbeit ist zu tun. 

[mehr]

Sicherheit im SB-Bereich

Physische Überfälle auf Banken häufen sich wieder. Im Fall ­eines Falles müssen der Schutz des Menschen und die Sicherung der Wertbestände gewährleistet sein. Mit modernen Lösungen, die Service, Effizienz mit Sicherheit verbinden.

it-sa: Künstliche Intelligenz – neue Technik mit alten Wurzeln

Nach den jüngsten Ransomware-Angriffen mit vielen Opfern wird fieberhaft nach Schutzmöglichkeiten gesucht. Da erreichen die Erfolge der künstlichen Intelligenz viel Beachtung. Immer mehr Security-Produkte werben mit dieser Technologie, aber dahinter verbergen sich ganz unterschiedliche Ansätze.

Zahlungsdienstleister: Meldepflicht bei Sicherheitsvorfällen

Zahlungsdienstleister müssen die BaFin künftig unverzüglich über schwerwiegende Betriebs- und Sicherheitsvorfälle unterrichten.

GAAs im Malware-Fokus

Malware für Geldautomaten hat sich weiterentwickelt. Während früher noch physischer Zugang nötig war, um ein Gerät zu infizieren, genügt es heute oftmals, über das Netzwerk der jeweiligen Banken anzugreifen.

August: Drei Banking Trojaner unter 10 größten Bedrohungen

Speziell im Umgang mit Finanzdaten zeigt die Analyse der weltweiten Attacken neue Schädlinge. Außerdem ist Ransomware weiterhin eine große Gefahr. Check Point Software Technologies findet gleich drei Banking-Trojaner unter den 10 größten Bedrohungen im Global Threat Impact Index. Roughted, Globalimposter und HackerDefender führen die Liste der gefährlichsten Schädlinge an. 

Baden-Württemberg baut Cyberwehr auf

Die Landesregierung will eine Kontakt- und Beratungsstelle, vor allem für kleine und mittlere Unternehmen, sowie eine landesweite Koordinierungsstelle bei Hackerangriffen aufbauen. Dabei soll die Cyberabwehr eng mit Sicherheitsbehörden, wie LKA und Verfassungsschutz, sowie Wirtschaft und Wissenschaft zusammenarbeiten.

164 Prozent Plus weltweit: Gestohlene, verlorene oder gefährdete Datensätzen

Insgesamt wurden im ersten Halbjahr 2017 weltweit 1,9 Milliarden entwendete Datensätzen registriert. Nicht getreu dem Motto währet den Anfängen, gab es eine Verdoppelung bei der Anzahl der Datenschutzverletzungen in Ausbildung und Erziehung.

 

IT-Sicherheit: Schritt für Schritt

Datenklau und Cyber-Sabotage drohen allen Unternehmen, die sich auf digitale Systeme verlassen – egal ob Händler, Versicherer oder Banken. Eine zuverlässige IT-Sicherheit ist daher Pflicht. Wo Unternehmen heute schon ansetzen können, um ihre Sicherheit zu verbessern, zeigt Stefan Volmari von Citrix.

Finanzbranche bleibt gefährdet

Die Verlockung ist einfach zu groß. Eine Plattform zur Zahlungsabwicklung scheint Hackern einfach ein zu großes und lohnendes Ziel zu sein. Die Aussicht auf eine Milliardenbeute spornt sie an. Die Brüsseler SWIFT erkennt das Gefahrenpotenzial und warnt davor, dass die Bedrohung dauerhaft anhält. Denn IT-Sicherheit in der Finanzwelt krankt regelmäßig an den gleichen Stellen: unzulänglich geschützte Netzwerke, veraltete...

Mobile IT-Sicherheit nicht immer auf dem neusten Stand

Kleine Geräte, großes Risiko. 95 Prozent der Unternehmen in Deutschland haben Sicherheitsvorkehrungen für die Nutzung mobiler Endgeräte ihrer Mitarbeiter getroffen. Nicht alle schöpfen allerdings die Möglichkeiten zur wirksamen und effizienten Abwehr von Cyberattacken und Datenklau aus.

1 2 3 4 5 vor >