Krautscheid: Neue Wege zum Schutz vor Cyberangriffen

„Zum Schutz vor internationalen Cyberattacken brauchen wir ein gemeinsames Bekenntnis der Staatengemeinschaft, um Angriffe zu ächten und gegebenenfalls mit Sanktionen zu belegen“ forderte Andreas Krautscheid, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes auf der Veranstaltung „In Abwehr vereint? – Cyberstrategien von Staat und Wirtschaft“ in Berlin.

Wie Führungskräfte und IT-Sicherheitsverantwortliche über die größten Cyberbedrohungen denken

Datenschutz-Verstöße kosten Unternehmen weltweit Milliarden Euro, zerstören das Vertrauen in die betroffenen Unternehmen und können sich negativ auf Marke und Image auswirken – mit realen Folgen wie Kurseinbrüchen und Umsatzeinbußen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, in wie weit ist das Thema Datensicherheit bei den Führungskräften angekommen ist. Ziehen sie mit den IT-Sicherheitsverantwortlichen am gleichen Strang, wenn es...

Kryptojacking - wie Cyberkriminelle sich die Cloud zu Nutze machen

Mit prominenten Opfern wie Tesla, Avira und Gemalto tauchte Kryptojacking in der ersten Jahreshälfte 2018 mehrmals in den Schlagzeilen auf. Bei dieser Angriffstechnik kapern Hacker fremde Geräte um Kryptowährungen zu schürfen. Kryptowährungen werden durch das Lösen komplexer mathematischer Probleme generiert. 

Cyberangriffe zur Übernahme von E-Mail-Konten sind weitverbreitet

Cyberangriffe, die auf die Übernahme von E-Mail-Konten abzielen, nehmen zu. Von 50 Unternehmen, die an einer drei Monate dauernden Untersuchung teilnahmen, meldeten 19 von ihnen derartige Vorfälle. 

Das Wissen über die eigenen Daten

Wie jede Bank weiß, wo sich das Geld ihrer Kunden befindet, muss sie auch wissen, wo sich alle ihre Daten befinden.

Balance zwischen Sicherheit und Endnutzerfreundlichkeit

Eine umfassende IAM Strategie ist die zentrale Grundlage des digitalen Geschäfts. Identity and Access Management führten lange Zeit ein untergeordnetes Dasein. Cloud-Services, mobiles Business und IoT sind jedoch ohne ein zuverlässiges Identitätsmanagement nicht ­realisierbar. Die Redaktion sprach darüber mit Marc Vanmaele, CEO von TrustBuilder.

Digitalisierung ist mit Sicherheit ein Thema

In den letzten Wochen häufen sich wieder die Schlagzeilen und Reportagen im Bezug auf Probleme mit Datenschutz und IT-Sicherheit. Vor wenigen Tagen wurden über zwei Millionen Datensätze des Chatanbieters Knuddels gehackt und der Anbieter entschuldigte sich für die Vorkommnisse. Außerdem wurde bekannt, dass persönliche Daten von 380.000 Kunden von British Airways durch Cyberkriminelle illegal kopiert wurden.

Sensible Kunden- und Finanzdaten schützen

Mehr Wissen über die eigenen Daten schützt Unternehmen. Oft sind sich Organisationen im Unklaren, wer, wann auf welche Daten zugreift. Um ein integriertes Sicherheitskonzept aufzubauen, benötigen Entscheider Transparenz, verriet uns Gerald Lung, Country Manager DACH bei Netwrix, im Gespräch. Die Reduzierung auf das rechte Maß an Rechten sei das Geheimnis.

Sicherheit in Bankgebäuden

Banken, Sparkassen und Versicherungen benötigen in ihren ­Gebäuden integrierte Sicherheitslösungen, die sich intelligent verknüpfen lassen. Einer der ­führenden Anbieter auf diesem Gebiet, die deutsche Interflex Datensysteme GmbH, bringt unter dem Stichwort Zutritt 5.0 neue Lösungen für die Zutrittskontrolle der Zukunft auf den Markt.

So schützen sich Finanz­institute vor DDoS-Attacken

Distributed-Denial-of-Service-Angriffe sind auf dem Vormarsch. Sie führen häufig dazu, dass Unternehmen offline gehen und den regulären Betrieb nicht gewährleisten können. Erst im Februar nutzten Kriminelle die Methode, um eine Reihe von niederländischen Banken und Behörden zu attackieren. Für Finanzinstitute ist der Schutz vor DDoS-Angriffen eine essentielle Aufgabe. Wie also kann sich der Finance-Sektor schützen?

So lassen sich Cloud-Speicher mit der DSGVO vereinbaren

Cloud-Speicher sind längst fester Bestandteil der heutigen Arbeitswelt – auch im Finanz -und Ver­sicherungssektor. Dank moderner Sharing-Funktionen lassen sich Dokumente effizient gemeinsam bearbeiten, ohne dass wertvolle Daten verloren gehen. Was Unternehmen im Zusammenhang mit der DSGVO beachten müssen, erklärt Marc Schieder, CIO von DRACOON im Interview.

„Cyber-Resilience ist unser zentraler Ansatz für die digitale Kommunikation“

E-Mail ist vielen verschiedenen Risiken gleichzeitig ausgesetzt. Die wichtigste geschäftliche Kommunikationsanwendung in Banken und Versicherungen ist zugleich der Hauptangriffsvektor für ­Cyberkriminelle. Doch es gibt Möglichkeiten sich zu schützen, verriet uns ­Michael Heuer, VP Central Europe bei Mimecast.

Angriffen auf kritische Infrastrukturen vorbeugen

US-amerikanische Sicherheitsbehörden sehen die kritische Infrastruktur ihres Landes bedroht. Denn offensichtlich haben kriminelle Hacker mit Hilfe von fingierten Mails und verseuchten Dokumenten Computer übernommen mit denen sie Infrastrukturen kontrollieren und ganze Städte lahmlegen können.

Wie können Banken ihre Cybersicherheit verbessern?

Finanzdienstleister haben jahrzehntelang sehr hart am Cyberrisikomanagement gearbeitet. Der jüngste Bericht der Bank of England zeigt jedoch einen Anstieg jenes Anteils an Banken, die sagen, dass ein Cyberangriff das Risiko ist, das sie am schwierigsten bewältigen könnten. Warum ist die Cybersicherheit immer noch so ein Problem?

 

SWIFT-Zugang zu TIPS vom Eurosystem zertifiziert

SWIFT hat alle erforderlichen Compliance-Prüfungen bestanden und bietet Kunden über SWIFTNet Instant von Beginn an nahtlose Konnektivität zu TIPS. Der Dienstleister wurde vom Eurosystem als Anbieter für die Konnektivität zu TIPS (TARGET Instant Payment Settlement) mit Start seiner Inbetriebnahme am 30. November 2018 zertifiziert. 

1 2 3 4 5 vor >