Versicherungsbetriebe > Security

10.03.2017 von kpl

Neue IT-Lösung deckt Betrug beim Factoring auf

Die fidis GmbH hat ihr PDF-Analyse-Tool DOC.pilot um Funktionen zur Betrugsprävention erweitert. DOC.pilot erkennt Hinweise für möglicherweise gefälschte Rechnungen und schlägt Alarm, wenn solche vorliegen. Auf diese Weise bekommen Factoring-Unternehmen und Banken Hinweise auf Betrugsfälle und können frühzeitig reagieren, noch bevor es zum Schaden durch Zahlungsausfälle kommt. 

Betrugsfälle sind für den Factor ein erhebliches Unternehmensrisiko. Denn es geht um viel Geld. Erst kürzlich hat sich ein Unternehmen mehrere Millionen Euro durch Factoring-Betrug erschlichen. „Gefälschte Rechnungen und Betrug sind Teil des Factoring-Geschäftes“, kommentiert Reiner Hirschberg, Geschäftsführer der fidis GmbH. „Den Betrügern wird es allerdings häufig viel zu einfach gemacht. Dabei gibt es eine ganze Reihe von Indizien, die auf eine Fälschung hindeuten.“

 

Zu diesen Indizien gehört der Erstellungszeitpunkt: Werden Rechnungen normalerweise Werktags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr erstellt, dann kann eine Rechnung, die Sonntagnachmittags um 16 Uhr erstellt wird, möglicherweise eine Fälschung sein. Auch wenn Rechnungen nach Erstellung zu einem späteren Zeitpunkt noch mal modifiziert werden, ist das ein Hinweis für eine Unregelmäßigkeit; ebenso, wenn ein anderer PDF-creator verwendet wird, als gewöhnlich. DOC.pilot ist in der Lage durch eine genaue Analyse der eingereichten PDF-Dokumente diese Indizien zu erkennen.  

 

DOC.pilot ermöglicht es, Rechnungen automatisch zu erfassen, inhaltlich zu überprüfen und bestimmte Informationen zu extrahieren. DOC.pilot beschleunigt dadurch vor allem die Bearbeitung großer Mengen an Rechnungen, die als PDF-Dokumente eingereicht werden. Das Programm erkennt in wenigen Sekunden, ob die gemachten Angaben zu Rechnungsnummer, Bankverbindung und Abtretungsvermerk korrekt sind. Findet das Tool dabei eine Unstimmigkeit in den buchhalterischen Informationen, wird eine Fehlermeldung generiert und zusammen mit dem Dokument weitergegeben.

 

Ursprünglich wurde DOC.pilot für Factoring-Firmen entworfen, die täglich erhebliche Mengen an Rechnungen bearbeiten müssen. Daher ist der Einsatz von DOC.pilot insbesondere in Verbindung mit FACT.pilot sinnvoll. Das IT-Tool ist so konzipiert, dass es auch in jede andere vorhandene Buchungssystemlandschaft eingefügt werden kann.