Geldinstitute > Strategie

13.09.2018 von Vincenzo Fiore, CEO bei Auriga

Kollege Roboter – so kann intelligente Automatisierung dem Bankwesen nutzen

Wie Banken mit Hilfe von Datenmanagement und prädiktiver Technologie eine erfolgreiche Automatisierungsstrategie implementieren können.

Digitalisierung ist für deutsche Kreditinstitute schon seit längerem kein Fremdwort mehr, aber dennoch tun sich viele Banken bei der Umsetzung ihrer Digitalstrategie schwer. Dabei können künstliche Intelligenz und der Einsatz von Prozessautomatisierung Geldhäuser auf ihrem Weg zur digitalen Bank der Zukunft unterstützen. Laut einer Untersuchung der Unternehmensberatung Capgemini kann die Kombination beider Technologien Banken Kosteneinsparungen von bis zu 50 Prozent bringen. Die deutschen Finanzdienstleister profitieren davon bislang nur wenig, denn laut Studie hinken sie beim Einsatz intelligenter Automatisierung dem weltweiten Durchschnitt deutlich hinterher.

 

Maßnahmen für eine erfolgreiche Automatisierungsstrategie

Mit dem richtigen Datenmanagement und dem Einsatz prädiktiver Technologien können deutsche Banken aber die klaffende Lücke zwischen ihnen und der Weltspitze schließen und eine erfolgreiche Automatisierungsstrategie implementieren.

Durch Big Data Analytics, also die automatisierte und intelligente Analyse von Transaktionen und Kundeninteraktionen, können die Systeme die Bank beispielsweise über signifikante Schwankungen bei den Einnahmen oder Ausgaben des Kunden informieren. Dadurch sind Banken dann in der Lage Rückschlüsse zu ziehen, was der Kunde aktuell möchte: Egal ob es um die Aufnahme einer Hypothek, Eröffnung eines Kontos oder Einrichtung eines Sparplans geht – die Bank kann ihren Kunden individuelle und maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen anbieten. Das spart nicht nur Zeit und Geld, weil der Bankberater diese Analyse nicht selbst durchführen muss, sondern diese Methode gibt dem Kunden auch noch ein gutes Gefühl, weil seine Bank Initiative zeigt und ihm die Suche nach dem passenden Produkt erspart.

Nach und nach halten zudem Robo Advisors Einzug in die Finanzwelt. Diese Technologie, basierend auf künstlicher Intelligenz, soll Bankmitarbeiter beispielsweise im Bereich Anlageberatung unterstützen und entlasten, damit sie ihre Zeit in die Pflege der Kundenbeziehung investieren können. Funktionieren kann das, weil der Robo Advisor die Beratung bei Basisgeschäften übernimmt und der Bankberater dadurch mehr Kapazitäten für die Beratung beispielsweise bei individuellen Anlagestrategien hat.

Eine weitere Möglichkeit für Banken, Zeit und Geld zu sparen, ist der Einsatz von prädiktiver Analyse und Wartung. Durch die Auswertung historischer und aktueller Daten können Banken Trends erkennen und Voraussagen über die Zukunft treffen. Dadurch können Geschäftsprozesse kontinuierlich optimiert und Zukunftsmodelle angepasst werden. Wenn ein Kreditinstitut beispielsweise feststellt, dass es viele Kunden verliert, können vorhandene Daten analysiert werden, um herauszufinden, was der Grund für die Abwanderung war und wie dies in Zukunft vermieden werden kann.

Das Beste aus intelligenter Automatisierung herausholen

Kreditinstitute, die bereits Datenbanktechnologien nutzen, können intelligente Automatisierung schneller in ihre Geschäftsstrategie integrieren und von den Vorteilen von Big Data Analytics, Robo Advisors und Predictive Analytics profitieren: Im direkten Kundenkontakt eingesetzt können so nicht nur Kosten eingespart, sondern auch Umsätze generiert werden. Zugleich haben KI-basierte Anwendungen eine positive Wirkung auf die Kundenzufriedenheit. Denn durch eine 360-Grad-Sicht auf den Kunden können Wünsche antizipiert und entsprechende Angebote unterbreitet werden.