Geldinstitute > Best Practice

12.07.2017 von hs

ING Bank Türkei reduziert die Zeit für Disaster Recovery

Die ING Bank Türkei hat ihre Disaster Recovery (DR)-Prozesse mit Hilfe der Automatisierungsplattform Automic automatisiert und damit die durchschnittliche Wiederherstellungszeit (Mean time to recovery) um 75 Prozent reduziert. 

Mit Automic konnte die Bank ihre eigenen Skripte und DR-Prozesse weiternutzen, darüber hinaus wurde der Umgang mit Fehlern verbessert. Während eines aktuellen Tests schaltete die Bank den Betrieb des Core-Banking-Systems innerhalb von 80 Minuten vom Hauptrechenzentrum auf das Backup-Rechenzentrum um. Am folgenden Tag erfolgte der Wechsel zurück innerhalb von 40 Minuten.

 

Bei der Überarbeitung ihrer DR-Prozesse entschied das Institut, die DR-Prozesse der zunehmend komplexer werdenden IT-Landschaft mit Linux-, Windows- und Solaris-Systemen neu aufzusetzen und zu automatisieren. Mit Hilfe von wiederverwendbaren Objekten konnten komplexere Abläufe aus kleineren, besser administrierbaren, modularen Komponenten entwickelt werden. Das vereinfachte die Administration und reduzierte den Wartungsaufwand.

 

Der Umgang mit Fehlern wurde ebenfalls verbessert. „Beispielswiese konnten Konfigurations-Dateien, die nur Großbuchstaben anstatt Klein- und Großbuchstaben enthielten, Probleme im Betrieb verursachen“, erklärt Emrah Baysal, Head of Systems Management, ING Bank Türkei. „Mit Automic können wir sie jetzt im laufenden Betrieb leicht erkennen, reparieren und sofort wieder ausführen. Andere DR-Tools, die wir evaluiert haben, boten diese Funktionalität nicht.“

 

Bei der Überwachung seiner DR-Aktivitäten profitiert die ING Bank Türkei jetzt von Transparenz und Kontrolle. Sie kann nicht nur den Fortschritt der Ausfallsicherungs- und Umschaltprozesse von einem Rechenzentrum auf ein anderes überwachen, sondern profitiert auch von automatisch erstellten Berichten über die Wiederherstellungszeit, die die IT-Abteilung an das Business weitergibt. Zuvor wurden diese Berichte manuell erstellt, was viel Zeit kostete.

 

„Jetzt können wir einem Ausfall relativ entspannt entgegen sehen, weil wir wissen, dass wir ihn meistern können“, resümiert Baysal. „Mit Automic haben wir ein System, das lebt und dessen Nutzung sich analog zu unserem Geschäft ständig weiterentwickelt. Das ist wichtig für uns, vor allem für die DR-Strategie.“

 

Automic arbeitete bereits seit fünf Jahren mit der ING Türkei zusammen und unterstützte den Finanzdienstleister dabei, alle manuellen Prozesse zu optimieren und zu automatisieren. Nach dem erfolgreichen Abschluss sollte Automic die ING Türkei dabei unterstützen, die DR-Transformation erfolgreich umzusetzen. 

 

„Die ING Bank Türkei hatte mit Automic bereits Prozesse in der IT-Abteilung automatisiert. Mit der Erweiterung der Nutzung für Business-Continuity- und Disaster-Recovery-Prozesse konnte die Bank von der einfachen Nutzung, der breiten Funktionalität und der Möglichkeit profitieren, schnell Arbeitsabläufe zu erstellen. Darüber hinaus konnte sie das Know-how, das sie bereits aufgebaut hatte, nutzen“, ergänzt Chris Boorman, CMO von Automic.