Geldinstitute > Bank-IT

17.03.2017 von kpl

equensWorldline übernimmt den Zahlungsverkehr für die Degussa Bank

equensWorldline hat die Abwicklung des Zahlungsverkehrs für die Degussa Bank in Deutschland übernommen. Der Vertrag beginnt ab April 2017 und läuft über mehrere Jahre.

Die Degussa Bank hat sich nach sorgfältiger Abwägung dafür entschieden, die Infrastruktur zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs an equensWorldline auszulagern. Zum End-to-End-Portfolio des Anbieters gehören die Abwicklung von Zahlungen im SEPA-Raum sowie außerhalb des europäischen Währungsraums, Großbetragszahlungen, Compliance-Leistungen, Nachforschungen, Archivierung und eine Full-Channel-Service-Suite inklusive der Anbindung an das SWIFT-Netz, Firmenzugänge und die Verarbeitung beleggebundener Zahlungen. Die Degussa Bank wird die Payments-Processing-Back-Office-Plattform von equensWorldline nutzen. Damit kann sie umfassende Funktionen anbieten: unter anderem Echtzeit-Überwachung, Abwicklung der Zahlungen und zukünftige Angebote wie Instant Payments (Sofortzahlungen).

 

equensWorldline verantwortet eine End-to-End-Zahlungsverkehrsabwicklung vom Zahlungspflichtigen bis zum Empfänger. Anhand vereinbarter Service Level Agreements sowie einem detaillierten Reporting kann das Supplier Management der Degussa Bank die erbrachten Leistungen umfassend überwachen. Gleichzeitig stellen die europäische Bankenaufsichtsbehörde und die Niederländische Zentralbank sicher, dass alle Compliance-Standards im Bankensektor erfüllt werden.

 

Darüber hinaus stellt equensWorldline eine kosteneffiziente Verarbeitung durch Skaleneffekte sicher, implementiert alle zukünftigen aufsichtsrechtlichen Anforderungen (wie PSDII, EPC-Regelwerke, TARGET2-Migration zu XML) und dient als zentrale Anlaufstelle. So kann die Degussa Bank Kosten, Investitionsrisiko sowie die betriebliche Komplexität reduzieren. Einer der Gründe, weshalb sich die Degussa Bank für equensWorldline als Partner entschieden hat, ist das durchgängige und zukunftssichere Produkt- und Dienstleistungsangebot, inklusive Instant Payments, Peer-to-Peer und mobilen Zahlungen, mit dem die Degussa Bank für die digitale Transformation der Finanzbranche aufgestellt ist.

 

Michael Steinbach, CEO von equensWorldline, sagt: "Wir sind sehr froh darüber, dass die Degussa Bank ihren gesamten Zahlungsverkehr mit einem Mehrjahresvertrag an uns überträgt. Zahlungen spielen für Banken eine entscheidende Rolle, sie stellen aber auch eine Herausforderung dar. Das Feld ist extrem komplex und dynamisch. equensWorldline unterstützt die Degussa Bank dabei, diese Herausforderungen anzunehmen und das Wachstumspotenzial bei den Zahlungen durch unser paneuropäisches und globales Know-how und unser einzigartiges Produkt- und Dienstleistungsportfolio, das Zahlungen, Karten und die digitale End-to-End-Wertschöpfungskette der Banken umfasst, sicherzustellen."

 

Jürgen Eckert, Chairman of the Board of Directors, Degussa Bank AG, ergänzt: "Die Komplexität des Zahlungsgeschäfts nimmt sehr schnell zu. Steigende aufsichtsrechtliche Anforderungen und neue Marktentwicklungen wie Sofortzahlungen stellen eine große Herausforderung für traditionelle Finanzinstitute dar. Die Partnerschaft mit einem spezialisierten Zahlungsdienstleister wie equensWorldline, der seine Infrastruktur kontinuierlich aktualisiert, um die aufsichtsrechtlichen Anforderungen zu erfüllen, und der ständig innoviert, ermöglicht uns, unsere Geschäfte durch neue Dienstleistungen wie Sofort- oder Peer-to-Peer-Zahlungen zu festigen. Durch die Zusammenarbeit mit einem einzigen Zahlungsdienstleister, der die gesamte Wertschöpfungskette bei den Zahlungen abdeckt, können wir unsere Kosten und die Komplexität deutlich senken - zu den Vorteilen gehören direkte Kommunikation, kurze Reaktionszeiten und eine optimierte Dienstleisterverwaltung."