Geldinstitute > Best Practice

07.03.2018 von hs

DZ BANK verlängert mit Ratiodata

Die DZ BANK und die Ratiodata GmbH setzen ihre Zusammenarbeit bis 2022 fort. Durch die Ausweitung der Zusammenarbeit bündelt die Ratiodata ihre Managed Services in den Bereichen Netzwerk, Arbeitsplatz und Kommunikation und bietet diese der DZ BANK aus einer Hand an. 

Der IT-Dienstleiter ist  unter anderem in den Feldern Security, Desktop, Mobile, Data, Remote Access und Voice für die DZ BANK tätig. Insbesondere durch die Integration der IT-Infrastruktur der ehemaligen WGZ BANK kam es zu einer Vielzahl an Leistungserweiterungen in der Zusammenarbeit.

 

„Für die Ratiodata ist die Entscheidung ein großer Vertrauensbeweis und eine Anerkennung unserer bisher geleisteten Arbeit als zuverlässiger IT-Dienstleister für die DZ BANK“, sagt Martin Greiwe, Sprecher der Geschäftsführung der Ratiodata GmbH. „Unsere langjährige Erfahrung im Finanzdienstleistungssektor und die effizienten Serviceprozesse sichern der DZ BANK eine hohe Verfügbarkeit der IT-Betriebsservices im zentralen und dezentralen Bereich sowie die Einhaltung der bankenaufsichtsrechtlichen Anforderungen für den externen Betrieb von IT-Services“, betont Greiwe.

 

Alfred Leicht, DZ BANK Bereichsleiter IT, sagte im Rahmen der Vertragsunterzeichnung in Frankfurt am Main: „Wir freuen uns, auch in den kommenden Jahren die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Ratiodata weiter fortzuführen. Die bisherigen Projekte waren von großem Vertrauen geprägt und wir konnten uns von den hohen Qualitäts- und Sicherheitsmaßstäben der Ratiodata überzeugen.“ Durch die Ausweitung der Zusammenarbeit mit dem bewährten Partner wolle man zudem die stabile Produktionsumgebung sicherstellen.