Mobiles Bezahlen per Handy bei den Genossen

Ab 13. August 2018 können Kunden von Volksbanken und Raiffeisenbanken mobil per Smartphone bezahlen. Ab diesem Zeitpunkt stellt die genossenschaftliche FinanzGruppe die girocard sowie die Kreditkarten Mastercard und Visa digitalisiert in der VR-BankingApp zur Verfügung. 

 

PostFinance setzt auf digitale Customer Excellence

PostFinance ­entwickelt sich zum „Digital Powerhouse“ und will bis 2020 zur führenden digitalen Retail-Bank der Schweiz werden. Welche Rolle das Kontaktcenter dabei spielt und wie man Kundinnen und Kunden im digitalen Umfeld begeistern kann, erklärt Jean-Jacques Toffel, Leiter Kontaktcenter bei PostFinance.

Sparkassenmit neuer mobiler Payment-Lösung 2019

Die Sparkassen-Finanzgruppe wird  im kommenden Jahr eine Lösung für das mobile Bezahlen mit dem Smartphone anbieten. Das Mobile Payment-Produkt wird von der S-Payment, einem Tochterunternehmen der DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenverlag) entwickelt.

 

Sichere E-Mails für über 50.000 Nutzer

Wer heute noch Wirtschaftsdaten unverschlüsselt per E-Mail versendet, der handelt grob fahrlässig; Unternehmen, die seit Jahren unverschlüsselt kommunizieren, bieten Kriminellen ihre sensiblen Informationen auf dem Präsentierteller an. Nicht so die DATEV eG, sie setzt auf verschlüsselte E-Mail-Kommunikation mit SEPPmail.

Commerzbank entscheidet sich für equensWorldline

In den kommenden zehn Jahren werden sämtliche SEPA-, Echtzeit-, Multi-Currency- und Inlandszahlungen der Commerzbank durch equensWorldline abgewickelt.

Sparkassenverband Bayern mit neuer biometrischer Zutrittskontrolle

Als eine der ersten Institutionen hat der Sparkassenverband Bayern in zwei Bürogebäuden eine biometrische Lösung für Zutrittskontrolle und Zeiterfassung eingeführt.

Union Investment unterstützt Außendienst durch neues Portal

Einheitlichkeit statt ­Anwendungsvielfalt, durchgängige Arbeitsabläufe statt fragmentierter Prozesse: So lassen sich die Anforderungen beschreiben, die Union Investment an die neue ­Lösung für die Unterstützung seiner Außendienstprozesse stellte.

Schwäbisch Hall verbessert Betrugserkennung

Schwäbisch Hall wird SAS Fraud Solution zur Betrugsprävention einsetzen. Die mit 7,3 Mio. Kunden größte Bausparkasse Deutschlands war auf der Suche nach einem Partner, um den Prozess der Betrugserkennung zu optimieren und die Erkennungsrate zu verbessern. Künftig sollen analytische Methoden in den Prozess der Kreditvergabe integriert werden, um einen potenziellen Betrüger frühzeitig zu erkennen und eine Auszahlung auf Basis gefälschter...

Volkswagen Financial Services AG und fme schließen Cloud-Rahmenvertrag ab

Das Braunschweiger IT-Beratungsunternehmen fme hat einen dreijährigen Rahmenvertrag für Cloud-Dienstleistungen bei Volkswagen Financial Services abgeschlossen. Seit Mai 2018 ist fme damit ein strategischer Dienstleistungspartner und serviciert den automobilen Finanzdienstleister bei seinem Auf- und Ausbau der Cloud-Plattform sowie beim Replatforming bestehender Applikationen auf Basis von Pivotal Cloud Foundry und Mirantis...

Hanseatic Bank sieht Kundenpflege als strategisches Projekt

Die Hanseatic Bank hat ein strategisches Digitalisierungsprojekt lanciert. Als Drehscheibe für die Digitalisierung der Kundenpflege dient die integrierte CRM-Lösung aus dem Hause BSI. Diese ermöglicht eine zentrale Kundensicht und die nahtlose Kundenbetreuung über sämtliche Segmente und Kanäle hinweg.

Degussa Bank lagert Betrieb des Geldautomatennetzwerks aus

Die Degussa Bank lagert die Bargeld-Versorgung für ihre Kunden an Diebold Nixdorf aus. Im Rahmen seines Cash-as-a-Service Angebotes übernimmt Diebold Nixdorf für die Dauer von fünf Jahren als Generalunternehmer den kompletten Betrieb aller 220 Geldautomaten. 

collectAI verbessert das Forderungsmanagement der Hanseatic Bank

collectAI, der Dienstleister für digitales Forderungsmanagementarbeitet für die Hanseatic Bank, einer 75-prozentige Tochtergesellschaft der Société Générale. Die Bank setzt als eine der ersten die B2B2C-White-Label-Lösung von collectAI für digitale Zahlungserinnerungen für Kreditkarten und Konsumentenkredite ein. In den ersten sechs Monaten der Zusammenarbeit erhöhte sich die die Realisierungsquote der Hanseatic Bank um insgesamt 24...

Technische Lösung für sprachbasiertes Banking

Voice-basiertes Banking erlaubt es, online Bankgeschäfte ganz ohne lästige Tastatureingaben zu erledigen. Der technische Ansatz von CORONIC und PPI geht viel weiter, als Sprachassistenten wie Alexa oder Google Home Banking-fähig zu machen: Jedes IT-System, das über einen Lautsprecher verfügt, wird in die Lage versetzt, Geld zu überweisen.

Kwitt offen für neue Anbieter

Kooperation zwischen den Lagern. Seit Ende 2016 bieten Volksbanken und Raiffeisenbanken unter der Bezeichnung "Geld senden & anfordern“ sowie Sparkassen mit "Kwitt“ in ihren Banking-Apps ihren Kunden das bargeldlose Senden von Geld über das Smartphone an. Die Zusammenarbeit soll weiter getrieben werden und auch bankenunabhängige Anbieter locken.

Mit Alexa zum Kontowechsel

Sprachassistenten wie Amazons „Alexa“ eröffnen für den Kundendialog in der Finanzbranche vollkommen neue Möglichkeiten. Als erster Anbieter hat die Arvato-Tochter Kontowechsel24 nun einen Alexa-Skill zur Unterstützung des automatisierten Kontowechsels auf den Markt gebracht. Mit Hilfe des neuen Skills können sich Bankkunden „auf Zuruf“ schnell und bequem einen Überblick darüber verschaffen, ob alle wichtigen Zahlungspartner über den...

1 2 3 4 5 vor >