Commerzbank bestätigt Pläne für Konzernumbau

Deutschlands zweitgrößtes Geldinstitut veröffentlichte die Eckpunkte seiner Strategie "Commerzbank 4.0". Demnach soll das Geschäft der Commerzbank künftig in den zwei Kundensegmenten "Privat- und Unternehmerkunden" sowie "Firmenkunden" zusammengefasst werden.

 

L-Bank startet digitale Förderzusage über KfW-Plattform für Wohnungsbaukredite

Gemeinsam mit den Pilotpartnern DZ BANK und Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) startet die L-Bank in diesen Tagen die digitale Förderzusage für ihre Wohnungsbaukredite. Mit der Anbindung an die KfW-Fördermittelplattform "Bankdurchleitung Online 2.0 (BDO)" können die Banken und Sparkassen in Baden-Württemberg schon während des Beratungsgesprächs für wohnwirtschaftliche Produkte der L-Bank eine Förderzusage per Knopfdruck...

Themenmonat zur Cybersicherheit gestartet

Unter dem Motto "Cybersicherheit morgen - Herausforderungen und Lösungsansätze" startete die Bundesdruckerei vor kurzem in den European Cyber Security Month. Der Themenmonat rund um Cybersicherheit soll europaweit über Gefährdungen in der Cyberwelt informieren und für einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Digitalisierung...

Kreissparkasse Göppingen will Firmen beim Markteintritt aktiv unterstützen

Seit Juli 2016 nutzt die Kreissparkasse Göppingen den von NCR entwickelten Innovation Experience Room, um die digitale Kompetenz ihrer Kunden und Mitarbeiter zu stärken sowie technologische Megatrends für die eigene Unternehmens­entwicklung zu adaptieren. So plant die Kreissparkasse künftig Workshops für Unternehmenskunden durchzuführen, um die Digitalisierung zu fördern und Neugründungen zu inspirieren.
 

Echtzeit-Zahlungsabwicklung für Banken

IBM hat zur SIBOS-Konferenz neue Angebote vorgestellt, die Geschäftsbanken dabei helfen können, neue Dienste für Kunden im Bereich der Sofort-Bezahlung zu schaffen. Dies ermöglicht es ihnen, von den neuen Sofort-Bezahlungssystemen zu profitieren, die derzeit  in Europa, Asien und den Vereinigten Staaten in Entwicklung sind.

Erste Schweizer Bank bietet Cash per Smartphone statt per Bankkarte

Immer mehr Banken bieten ihren Kunden an, mit ihrem Smartphone per QR-Code statt mit ihrer Bankkarte Bargeld am Automaten zu beziehen oder einzuzahlen. Jetzt hat Diebold Nixdorf auch die Schweizer Bank Credit Suisse mit Hard- und Software-Erweiterungen an etwa 330 Geldautomaten unterstützt einen entsprechenden Service einzuführen. Damit können Bankkunden die Transaktionszeit am System selbst mehr als halbieren; rund 12 Sekunden nimmt...

Banken und Finanzmarkt-Unternehmen setzen auf schnellen Einsatz von Blockchains

Kommerzielle Blockchain-Lösungen werden derzeit bei Banken und Finanzmarktunternehmen mit hohemTempo eingeführt, teilweise drastisch schneller als ursprünglich erwartet. Dies zeigen neue IBM Studien. Fünfzehn Prozent der Banken und 14 Prozent der Finanzmarktinstitutionen, die von IBM befragt wurden, beabsichtigen, umfassende, kommerzielle Blockchain-Lösungen im Jahr 2017 einzuführen.

Fintech Klarna erneuert IT mit Hilfe von SAP in nur drei Monaten

Klarna, ein Zahlungsanbieter für Online-Shops, nutzt als erster Kunde Smart Accounting for Financial Instruments (Smart AFI) von SAP. Smart AFI ist eine neue Funktionalität auf Basis des SAP Bank Analyzer 9.0. In nur drei Monaten implementierte SAP die Lösung einschließlich Konfiguration für Rechnungslegungsvorschriften, Datenintegration und einer vollständigen Umgebung für die Datenbank SAP HANA.Damit zeigte SAP, dass sich Markt- und...

Digitalisierung fängt bei Kommunikationsprozessen an

Cloud Services helfen, erprobte Kommunikationsmedien hochverfügbar bereit zu stellen und nahtlos in digitale Prozesse zu integrieren. Trotz dem stärker werdenden Ruf nach Innova­tionen dürfen bestehende Kanäle auf dem Weg ins digitale Zeitalter nicht aus dem Blick geraten, denn gerade bei Geldinstituten spielt das Fax noch eine dominierende Rolle.

Datenschutz als Wettbewerbsvorteil

Nachhaltige analytische Informationssysteme durch verantwortungsvollen Umgang mit ­sensiblen Daten. Die europäische Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) wirft ihre Schatten voraus. Bis zu ihrem Inkrafttreten Anfang 2018 müssen sich Geldinstitute auf die neuen Regelungen einstellen. Die DS-GVO ist von großer Bedeutung, da sie das heutige BDSG zu großen Teilen überflüssig macht. Darüber hinaus löst sie die EU-Datenschutzrichtlinie von...

Prozessverschlankung und Sicherheit

Automatische Kassentresore – das Thema Bargeld wird die deutsche Kreditwirtschaft trotz vieler, alternativer Zahlungsmethoden noch eine Weile begleiten. Der Bereich „Bargeld­versorgung“ ist aufgrund der durch die Zentralbank und andere Prozessakteure geschaffenen Rahmenbedingungen für viele Institute oft  defizitär.

„eIDAS ermöglicht die ­digitale Kreditvergabe“

Die „Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt“, kurz eIDAS, verspricht einen gewaltigen Schub für den elektro­nischen Geschäftsverkehr. Im Interview erläutert Bundesdruckerei-Experte Christian Seegebarth die wichtigsten Inhalte und welche Chancen sich daraus für die Bankbranche ergeben.

Identity and Access­management im Fokus

Weg von der reinen Compliance hin zu integriertem Compliancemanagement – ganz im Sinne von Simplify Compliance. Durch die Summe an regulatorischen Anforderungen und deren zunehmende Abhängigkeiten innerhalb der Governance, Risk & Compliance werden die Vorgaben & Prozesse innerhalb des IAM isoliert betrachtet nicht mehr angemessen effizient sein.

Umweltbewusstes Drucken bei der Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz eG

Das Thema IT-Sicherheit beschäftigt IT-Leiter in Banken auf vielen Ebenen. Drucker werden dabei oft hinten angestellt, obwohl gerade in den halböffentlichen Bereichen ein erhebliches Risiko besteht. Die Volksbank Kaiserslautern-Nordwestpfalz eG hat ihre Druckerflotte mit einer durchgängigen Lösung von HP sicher gemacht – zertifiziert von Fiducia & GAD IT.

Taunus Sparkasse kooperiert mit crossinx

Die Taunus Sparkasse setzt seit dem Frühjahr 2016 als Partner für die elektronische Rechnungsverarbeitung auf crossinx. Mit der Partnerschaft will die Taunus Sparkasse das Produkt-Portfolio entlang des Zahlungsverkehrsprozesses für ihre Firmenkunden erweitern.

Architektur setzt neue Markenwerte dreidimensional um

Die Sparda-Bank Berlin schafft mit dem Claim „HALLO“ und zukunftsgerichteter Architektur ein neues Markenerlebnis – textile Raumlösungen von Carpet Concept stützen das progressive Konzept. Für die ­architektonische Neuausrichtung zeichnet das Berliner Büro Code of Practice verantwortlich.

1 2 3 4 5 vor >