Cybercrime der neuen Generation - Banken müssen umdenken

Sicherheitsvorfälle wie der SWIFT-Hack haben in der ­Branche für große Unruhe gesorgt – und das zu Recht, findet Jeremiah Grossman. ­Der Chief of ­Security Strategy von SentinelOne erläutert im Interview, warum herkömmliche Sicherheitstechnologien immer öfter versagen und Banken in Sachen Endgeräteschutz 2017 endlich neue Wege einschlagen müssen.

 

Belfius Bank: sichere Kontoeröffnung über Mobilgeräte

Kunden der belgischen Belfius Bank können künftig über ihr Smartphone oder Tablet ein neues Konto eröffnen. Mit der Einbettung der von Fujitsu und der Namiral GmbH entwickelten elektronischen Unterschriftslösung Sign’IT hat Belfius ein echtes Alleinstellungsmerkmal: Als erste Bank ermöglicht...

Heidloff verlässt Diebold-Nixdorf

Ein halbes Jahr nach der Übernahme durch den US-Wettbewerber legt Diebold-Nixdorf-Chef Eckard Heidloff seinen Posten als Vorstandsvorsitzender nach zehn Jahren nieder. Heidloff werde zum 31. März 2017 das Unternehmen verlassen, teilte der Paderborner Konzern mit.

Cloud-Sicherheit auf mehrere Schultern verteilt

Die Bundesdruckerei stellt eine neue Cloud-Speicherlösung vor. Die Plattform BDrive teilt die vom Nutzer verschlüsselten Daten in einzelne Fragmente, die keinen Rückschluss auf das Original zulassen. Diese Teildokumente werden dann mehrfach bei unabhängigen Cloud-Anbietern gespeichert. 

KPMG und Microsoft arbeiten bei Blockchain global zusammen

KPMG und Microsoft haben in Frankfurt das erste von drei gemeinsamen Innovationszentren namens „The KPMG & Microsoft Blockchain Node“ (Knotenpunkt) gestartet, das Unternehmen Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie aufzeigen und diese für sie nutzbar machen will.

Valentinstag: Gemeinsame Zukunft? gemeinsames Konto?

... und der Himmel hängt voller Geigen! Der Valentinstag ist Anlass für viele Paare, ihre Liebe zu beschwören. Mit Blumen, Candlelight-Dinner, vielleicht sogar mit einem gemeinsamen Konto?

Repräsentative Kundenstudie "Neukunden und Kontoeröffnung" bei Banken veröffentlicht

Multikanal-Banking und gute Konditionen sind gefragt Häufig können Filialbanken bereits mit einfachen Maßnahmen potenzielle Kunden und Bestandskunden zufriedenstellen - etwa mit schnellen Reaktionszeiten und einem überschaubaren Zeitfenster für die Beratung. Zudem bevorzugt die Mehrheit der Bankkunden einen Multikanal-Banking-Ansatz, da sie im Zeitablauf (je Thema und Bedarf) flexibel bleiben möchten.

NFC sorgt für ein verbessertes Kundenerlebnis bei der Air Bank

Die Air Bank, ein Finanzinstitut in der Tschechischen Republik, pilotiert Diebold Nixdorfs neue Geldautomaten-Lösung CS 2020.  Die Lösung  verfügt über eine Reihe von softwaregestützten digitalen Funktionen, die für ein verbessertes Kundenerlebnis sorgen.

Die fünf wichtigsten Trends 2017

Dieses Jahr verspricht, erneut ein interessantes und dynamisches Jahr im Payment-Umfeld zu werden. Es gibt selten Jahre, in denen Regulierungen (PSD2, AML5), neue Technologien (Blockchain, Chatbots, neue Zahlarten) und politische Veränderungen (Brexit, Instant Payments) so geballt zusammentreffen. 

Fünf Zentralverwahrer migrieren mit SWIFT in der vierten Welle zu Target2-Securities

Die Zentralverwahrer (CSDs) ­ Clearstream Banking (Deutschland), OeKB CSD (Österreich), LuxCSD (Luxemburg), Centrálny depozitár cenných papierov SR – CDCP (Slowakei) und KDD – Centralna klirinško depotna družba (Slowenien) ­ haben den vollen Betrieb auf der T2S-Plattform am 6. Februar aufgenommen und die ersten drei Tage ihrer Geschäftsabwicklung über das System erfolgreich abgeschlossen.

Deutsche sehen keinen Mehrwert in Mobile Payment

96 Prozent der Mobilfunknutzer in Deutschland haben noch nie mit ihrem Smartphone im Geschäft bezahlt. Das geht aus einer Auswertung der Global Mobile Consumer Survey von Deloitte hervor. 

Digitalisierung wirft die HR-Agenda über den Haufen

Die Digitalisierung sorgt dafür, dass sich die HR-Prioritäten in Unternehmen verschieben. So hat sich die Rangfolge der wichtigsten HR-Handlungsfelder im Vergleich zum Vorjahr deutlich verändert.

Keiner für alle, alle für keinen: Der geplatzte Traum vom Teamwork

Teamwork, Kollaboration, Netzwerken: Willkommen in der Arbeitswelt 4.0, so zumindest die gängige Vorstellung. Dass dies nicht unbedingt der Realität entspricht, zeigt eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide. Demnach gilt im deutschen Arbeitsalltag vor allem Eines: Jeder ist sich selbst der Nächste.

Jeder zweite Online-Käufer lehnt Kommunikation per Chatbot ab

Es steht außer Frage: Die Möglichkeiten der intelligenten Mensch-Maschine-Kommunikation per Text- oder Spracheingabe werden Kundendialog und Kundendienst in den nächsten Jahren grundlegend beeinflussen. Doch wie schnell sollten Website- und Webshop-Betreiber auf diesen Trend reagieren? Akzeptieren bzw. erwarten ihre Besucher und Kunden Chatbots bereits als Kontaktweg - oder würde man sie damit möglicherweise sogar abschrecken?

[mehr]

Kommentar zum Ransomware-Hotel: So wären die Gäste in ihre Zimmer gekommen

Wie ‘The Local’ zuerst berichtete, legte vergangene Woche ein Ransomware-Angriff das Türensystem des Seehotels Jägerwirt im österreichischen Turrach lahm. Damit die Gäste des voll belegten Hotels wieder in ihre Zimmer konnten, bezahlte das Hotel das erpresste Lösegeld in Bitcoins. Dieses Beispiel zeigt anschaulich, wie kreativ Cyberkriminelle bei der Auswahl ihrer Ziele mittlerweile sind und wie groß die Angriffsfläche durch die...

KI: menschlichen Züge und gesteigerte Produktivität

In nicht allzu ferner Zukunft wird künstliche Intelligenz (KI) unseren Geist von prozessorientierten, repetitiven Routineaufgaben befreien. Damit lassen sich Zeit und Ressourcen neu investieren – vor allem in Innovation und Kreativität. Das Ergebnis ist eine geradezu revolutionäre Veränderung der Arbeit wie wir sie momentan kennen. 

1 2 3 4 5 vor >