Ein Jahr bis IDD – Die vier größten Risiken bei der Umsetzung

Der IDD Countdown läuft: Nachdem im Januar der erste Regierungsentwurf zur Umsetzung der Insurance Distribution Directive (IDD) veröffentlicht wurde, bleibt den Versicherern nur noch ein Jahr Zeit bis zum Inkrafttreten. Frank Hammer, Versicherungsexperte bei der Business- und IT-Beratung Q_PERIOR, nennt vier wesentliche Risiken, die Versicherer angesichts der knappen verbleibenden Zeit beachten sollten.

[mehr]

EU-Vermittlerrichtlinie ärgert auch Onlinevergleichsportale - digitaler Vertrieb wird erschwert

Noch zwölf Monate, dann wird die Arbeit für Anbieter von Versicherungsvergleichen, Versicherer, Direktversicherer und viele Versicherungs-Start-ups deutlich aufwändiger. Ab 23. Februar 2018 greift die EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD. Sie sieht vor, dass alle am Versicherungsvertrieb Beteiligten Interessenkonflikte vermeiden, Kosten und Provisionen offenlegen und die Beratung dokumentieren müssen. 

SAP und Swiss Re entwickeln Reporting und Unternehmenssteuerung-Lösung

Kooperation unter Großen: Swiss Re und SAP entwickeln eine Lösung, die den zunehmend komplexen Anforderungen gerecht werden soll, die Aufsichtsbehörden weltweit an die finanzielle Steuerung und das Reporting von Versicherungsunternehmen stellen.  

Versicherer rechnen mit weiterem Beitragszuwachs

Die deutsche Versicherungswirtschaft hält auch 2017 ihren Wachstumskurs: Die Branche rechnet über alle Sparten hinweg mit einem Beitragsplus von mindestens einem Prozent. Während die Einnahmen in der Lebensversicherung nur noch leicht um etwa 0,5 Prozent zurückgehen dürften, legen sie in der Schaden- und Unfallversicherung in diesem Jahr voraussichtlich deutlich um 2,1 Prozent zu.

Telematische HUK

Die HUK-COBURG bietet unter dem Namen „Smart Driver“ ein telematikbasiertes Bonus-Programm für die Autoversicherung an. Es richtet sich an Autofahrer unter 25 Jahren und ermöglicht eine Kostenersparnis von bis zu 30 Prozent pro Jahr auf die Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung.  Das Telematik-Produkt wird zunächst für Kunden im Großraum Rhein-Main erhältlich sein.

BaFin rügt Mitteilungspraxis der Lebensversicherer

Mit der Württembergischen Leben, dem Volkswohl Bund, der VGH Provinzial, der R+V und der PB Lebensversicherung halten sich fünf Versicherungsunternehmen bei den jährlichen Standmitteilungen vollumfänglich an die Vorgaben des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG). Das hat eine Studie des Policen-Analysehauses Partner in Life S.A. (PiL) ergeben. Der weitaus größte Teil des Marktes gibt den Versicherten in den jährlichen Standmitteilungen...

blau direkt und feelix öffnen ihre Kooperation für Makler

Bislang begegnen Makler der InsureTech-Szene eher kritisch. Von den findigen digitalen Maklern fühlen sie sich eher bedroht, immerhin konkurrieren die Anbieter oft mit ihren Apps, um die mühselig aufgebauten Bestände. Das dies keine Einbahnstraße sein muss, wollen feelix und blau direkt nun gemeinsam zeigen.

EIOPA-Entwurf öffnet die Hintertür zum Provisionsverbot

Die freie Wahl zwischen Honorar- oder Provisionsvergütung im Versicherungsvertrieb ist ein Kernelement der EU-Vertriebsrichtlinie IDD. Dennoch hat die europäische Aufsichtsbehörde EIOPA ein Konsultationspapier zur Umsetzung der Richtlinie veröffentlicht, das auf ein faktisches Provisionsverbot hinausläuft. Sollte die EU-Kommission dem Vorschlag folgen, würde eine Grundsatzentscheidung von EU-Rat und Parlament in ihr Gegenteil verkehrt,...

Erstes kollaboratives Lab der Versicherungswirtschaft gegründet

Wie kann sich die Assekuranz zukunftsfähig aufstellen? Mit dem Insurance Innovation Lab gibt es ein Angebot, das den aktuellen Bedarf der Versicherungsbranche nach Veränderung adressiert und dabei kleineren und mittelgroßen Versicherern die Möglichkeit bieten will, Innovationen schnell und ressourcenschonend zu entwickeln und umzusetzen.

Öffentliche Versicherer forcieren Zusammenarbeit mit den Sparkassen

Die öffentlichen Versicherer sind mit einem Beitragsplus von 3,3 Prozent  stärker gewachsen als der Markt. "Im Verbund mit den Sparkassen investieren die öffentlichen Versicherer in zahlreiche Digitalisierungsvorhaben, um das funktionierende Geschäftsmodell der regionalen Nähe durch digitale Nähe zu ergänzen", so Verbandsvorsitzender Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl.

Versicherungsgruppe die Bayerische fördert Inkubator für innovative Insurtech-Start-ups

Die Versicherungsgruppe die Bayerische unterstützt jetzt aufstrebende Jungunternehmer aus dem Bereich Insurtech. Als eine der Gründer und Initiatoren des Existenzgründerzentrums „Werk1“ in München will die Bayerische mithelfen, innovative Ideen für die Versicherungsbranche zu einem tragfähigen Geschäftsmodell zu entwickeln. Die Initiative wird maßgeblich vom bayerischen Wirtschaftsministerium unterstützt.

Nur Vermittlung mit Beratung

Bei der Umsetzung der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) in nationales Recht darf der Verbraucherschutz nicht auf der Strecke bleiben. In Deutschland darf es auch in Zukunft keine Vermittlung von Versicherungsprodukten ohne ausreichende Beratung geben, sagt der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK).

vfm-Produktpartner-Ranking 2016: Maklerverbund kürt beste Versicherer

Innerhalb der diesjährigen Know-how-Börse der vfm-Gruppe im Congress Centrum Würzburg wurden die besten Versicherungsproduktpartner in den Sparten Kranken-, Lebens- und Kompositversicherung ausgezeichnet. Die Sieger des vfm-Produktpartner-Rankings 2016 lauten hierbei: Deutscher Ring, Volkswohl Bund sowie Haftpflichtkasse Darmstadt.

ÖKK nutzt BSI CRM

ÖKK, ein schweizweit tätiges Versicherungsunternehmen mit 180 000 Privat- und 16 000 Geschäftskunden, optimiert die Kundenbetreuung mit BSI CRM. Der gesamte Lead-Prozess wird neu mit BSI CRM orchestriert. Die Vertriebsmitarbeitenden profitieren von einer übersichtlichen 360°-Kundensicht und durchgängigen Prozessen.

Trends in der Versicherungsbranche – Tragbare Gadgets und Wearables

Tragbare Gadgets, auch Wearables genannt, sind auf dem Vormarsch. Neben tragbaren Activity Trackers wie Jawbone und Fitbit, mit denen Nutzer ihre alltäglichen Aktivitäten erfassen, überwachen und anpassen können, gibt es noch viele weitere. 

1 2 3 4 5 vor >