Oktoberfest: Wiesn-Inflation bleibt über der Drei-Prozent-Marke

Wenn es am Samstag in München wieder heißt „O’zapft is“ und das 184. Oktoberfest beginnt, wird jeder Besucher erneut etwas tiefer in die Tasche greifen müssen als im Vorjahr. 

Deutsche sehen sich bei Rente in der Mitpflicht

Insgesamt  41 Prozent der Befragten sehen laut einer Umfrage von YouGov einen Teil der Verantwortung bei der Rente beim Bürger: Für sie soll der Staat nur eine Mindestrente sichern und der verbleibende Betrag privat geleistet werden. 

Kundenerlebnis im Bankwesen: Online ja, aber bitte nicht mobil

Obwohl inzwischen die Hälfte der Deutschen aktiv Online-Banking nutzt, gehört der regelmäßige Besuch der Bankfiliale für 42 Prozent von ihnen nach wie vor zum Alltag, wenn es darum geht, Transaktionen oder andere Bankgeschäfte zu tätigen. Gleichzeitig wünscht sich jeder Dritte explizit keine proaktive Kontaktaufnahme von Seiten der Bank – dies geht aus einer Avaya-Studie hervor.

Fusion bei vielen Sparkassen derzeit noch kein Thema

Fusionen bei den Flächeninstituten nehmen an Fahrt auf.  Sparkassen und Genossenschaftsbanken rechnen bis 2019 mit vielen weiteren Zusammenschlüssen. Vor allem genossenschaftliche Institute gehen von massiven Veränderungen aus, während die Sparkassen vergleichsweise gelassen in die Zukunft blicken. Dies sind Ergebnisse der aktuellen "Fusionen-Studie 2017" der Unternehmensberatung Berg Lund & Company.

Banken gehen FinTech-Kooperationen im Kreditgeschäft aus dem Weg

FinTechs spielen für Banken bei der Digitalisierung des Kreditgeschäfts kaum eine Rolle. Nicht einmal jedes zehnte Institut setzt auf strategische Kooperationen mit einem FinTech. 14 Prozent der Institute haben FinTechs zumindest teilweise in ihre Digitalstrategie für das Privatkundengeschäft einbezogen. 

 

PSD2: Kunden trauen bei Apps eher Banken als FinTechs

Gespaltener Kundenkreis: Einerseits will eine große Mehrheit der Deutschen die neuen FinTech-Tools in jedem Fall nutzen. Andererseits sagen 81 Prozent, ihnen wäre lieber, wenn die Services von der eigenen Bank angeboten würden, so lautet das PWC-Studienergebnis. 

 

Blockchain – Revolution: Abstraktes Unterfangen mit Zukunft

Blockchains revolutionieren die Geschäftswelt - gerade die Finanzbranche. Bislang wissen nur wenige in Deutschland (11 Prozent) was dieser Begriff „in etwa“ bedeutet, auch wenn jeder Fünfte (22 Prozent) ihn schon einmal gehört hat. Doch besonders die traditionellen Banken sollten sich umgehend mit dieser Technologie auseinandersetzen, um nicht überrollt zu werden. Denn was Kunden bei Bankgeschäften (Überweisungen) wichtig ist, das sind...

Vorstände zweifeln an der eigenen Rechnungslegung

Weltweit bezweifeln rund 40 Prozent aller CFOs und Finanzprofis, dass die Daten ihrer Rechnungslegungsprozesse immer akkurat und zuverlässig sind. Das ist das Ergebnis einer Studie unter rund 1.000 Finanzvorständen und -experten in Unternehmen weltweit.

Mehrheit der Deutschen erlaubt Nicht-Banken Zugriff auf Kontodaten

Die Zeiten, in denen Bankkunden sämtliche Leistungen von Girokonto über Kredit bis Geldanlage über ihre Hausbank abgewickelt haben, sind lange vorbei. Heute tummeln sich zahlreiche Nischenanbieter im Markt, die mit spezifischen Bankleistungen den etablierten Instituten Konkurrenz machen. Viele von ihnen sind Finanz-Startups, sogenannte FinTechs, die häufig sogar ohne Banklizenz operieren.

 

[mehr]

Banken erwarten bis 2020 boomendes Firmenkundengeschäft

Während Banken mit Privatkunden gegenwärtig kaum noch Geld verdienen, rechnet die Mehrheit der Institute laut einer Studie der Managementberatung Horváth & Partners bis 2020 mit einem weiter florierenden Firmenkundengeschäft. Doch auch für Geschäfts- und Firmenkunden werden das Smartphone und digitale Dienste als Ergänzung zur Bankfiliale immer wichtiger. Um profitabel zu bleiben, muss der Bankvertrieb den richtigen Mix aus...

Immer mehr Konsumenten werden Opfer von Telefonbetrügern

Telefonbetrug nimmt zu, und immer mehr Konsumenten fallen ihm zum Opfer. Eine neue Studie warnt jetzt, dass Kriminelle Informationen aus Social-Media-Profilen nutzen können, um die schwachen Sicherheitsfragen von Banken zu beantworten und sich damit Zugriff auf Konten zu verschaffen. Dies wirft ein Schlaglicht auf die Sicherheitsmängel einiger Kontaktcentern und zeigt, dass die Sicherheit im lange...

Gewerblicher Kreditprozess mit Verbesserungspotenzial

Der Mittelstand ist ein wichtiger Ertragsfaktor für Banken und Sparkassen - gerade im Kreditvergabeprozess. Gerade in der Abwicklung, also von der Vertragserstellung bis zur Unterlagenarchivierung, bestehen jedoch erhebliche Schwankungen.

Versicherer schöpfen Potenziale im Onlinevertrieb nicht aus

Viele Bundesbürger wollen sich im Internet nicht mehr nur über Versicherungen informieren, sondern diese dort auch abschließen. Damit steigt die Bedeutung der Anbieterhomepages als direkter Vertriebskanal.

Schutz vor internen Angriffen

IT-Sicherheitsteams richten ihren Blick vor allem auf die Verteidigung ihrer Organisationen gegen Angriffe von außen, dass sie eine Bedrohung mit einem weit größeren Schadenspotenzial komplett ignorieren. So lautet das Ergebnis einer neuen Befragung von Cybersicherheitsexperten, die das SANS Institute kürzlich veröffentlichte. 

Kundenloyalität bei Krankenkassen

Unbeirrt von Diskussionen um Zusatzbeiträge bescheinigen die Deutschen den gesetzlichen Krankenversicherungen gute Arbeit. Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie "Kundenloyalität bei Krankenkassen: Jede Interaktion ist eine Chance" der internationalen Managementberatung Bain & Company. Für die Studie hat Bain 3.300 gesetzlich Versicherte bei 18 großen Krankenkassen befragt. Danach legte die mit dem Net Promoter Score...