Weniger als jeder zweite Versicherer sieht Insurtechs als Wettbewerber

Die Mehrheit der Versicherer in Deutschland gibt sich gelassen angesichts der vielen Technologie-Start-ups, die in den Markt treten. Nur 46 Prozent betrachten den Wettbewerb durch Insurtechs als Top-Herausforderung für das eigene Geschäftsmodell. 

Vertrauen Kunden den technologischen Entwicklungen ihrer Bank?

Wie hoch ist das Vertrauen deutscher Kunden in ihre Bank und welche Rolle spielen dabei technologische Entwicklungen? Und vor allem, was müssen Finanzdienstleister  Wandels beachten, damit sie das Vertrauen ihrer Kunden weiterhin gewinnen? Diese und weitere Fragen hat SQS in einer Studie untersucht.

IT-Trends: Budget-Prognosen für 2018 erneut optimistisch

Ihren bereits vor drei Jahren eingeschlagenen Investitionskurs setzen Finanzdienstleister auf etwas moderaterem Niveau fort, während die IT-Budgets in der Automobilbranche stark steigen. Im kommenden Jahr erhöht voraussichtlich knapp jedes zweite Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz die IT-Budgets (48,9 Prozent).  

Nur jede zehnte deutsche Bank verdient ihre Eigenkapitalkosten

Jede Woche schließen in Deutschland im Durchschnitt 36 Bankfilialen, und ein Kreditinstitut verabschiedet sich sogar endgültig aus dem Markt. Gleichzeitig sinkt die Zahl der Beschäftigten in der Bankenbranche um mehr als 400 pro Woche. Tatsache ist: Der Strukturwandel im Bankensektor geht weiter, und das mit steigender Geschwindigkeit. 

Erfolgsrezept für Fusionen in der Bankbranche

Fusionen versprechen zwar Synergien, stellen das Management aber vor große Herausforderungen. Innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums soll aus zwei oder mehreren Unternehmen eine Organisation mit einheitlichen Prozessen, Abläufen und Strukturen geschaffen werden.

Deutsche Versicherer setzen auf Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) wird die deutsche Versicherungsbranche in den kommenden drei Jahren massiv verändern. Das ist ein Ergebnis der Accenture Technology Vision 2017. Laut der Studie wollen die Versicherer in Deutschland ihre Agenten, Makler und Mitarbeiter mit Künstlicher Intelligenz in die Lage versetzen, das Kundenerlebnis durch automatisierte personalisierte Services, schnellere Schadenabwicklung und individuelle...

Die zweite InsurTech-Welle rollt an

Die deutsche InsurTech-Szene wächst, reift – und droht in eine Finanzierungsklemme zu geraten. Im „InsurTech-Radar Deutschland 2017“ unterziehen Oliver Wyman und Policen Direkt 110 Start-ups einer kritischen Überprüfung ihrer jeweiligen Geschäftsmodelle. Ein zentrales Ergebnis: Nicht jedes Geschäftsmodell ist erfolgsversprechend.

„Open Banking”: Wandel bei Finanzdienstleistungen

Das SWIFT Institute hat ein neues Arbeitspapier zum Thema „Open Banking” veröffentlicht, in dem die möglichen Auswirkungen der Einführung offener Anwendungs-Programmierschnittstellen (Application Programming Interfaces – APIs) in der Finanzdienstleistungsindustrie untersucht werden. 

Privatkunden erledigen Bankgeschäfte am liebsten von zu Hause

89 Prozent der Deutschen erledigen ihre Bankgeschäfte am liebsten von zu Hause aus. 

Geldautomaten sind Anker der Kundenbindung für deutsche Finanzinstitute

Finanzinstitute müssen wichtige Kern-Dienstleistungen wie Geldautomaten anbieten, damit sie die Loyalität ihrer Kunden auch bei Filialschließungen sicherstellen. Über ein Drittel der deutschen Bevölkerung (37 %) würde den Wechsel zu einer anderen Bank in Erwägung ziehen, wenn ihre örtliche Filiale schließen und auch der Geldautomatenservice eingestellt würde.

 

Versicherungs-M&A: Größe der Transaktionen steigt weltweit an

Laut einer Umfrage in der Versicherungswirtschaft von Willis Towers Watson in Zusammenarbeit mit Mergermarket werden in Zeiten erhöhter politischer Unsicherheit weniger Fusionen und Akquisitionen (M&A-Transaktionen) umgesetzt. Im Gegenzug weisen jedoch abgeschlossene Transaktionen einen höheren...

Datenschutz führt zu Kundenvertrauen

Sieben von zehn Verbrauchern (69 Prozent) glauben, dass Firmen die Sicherheit von Kundendaten nicht sehr ernst nehmen. Trotz dieser Bedenken kam eine Gemalto-Studie zu der Erkenntnis, dass die Verbraucher sich nicht ausreichend absichern, da mehr als die Hälfte (56 Prozent) immer noch dasselbe Passwort für mehrere Online-Konten verwendet.

Cyberkriminalität kostet Unternehmen Millionen

Cyberattacken werden für Unternehmen weltweit immer teurer. Im Jahr 2017 lagen die durchschnittlichen Kosten für Angriffe bei 11,7 Millionen US-Dollar pro Unternehmen.  

Deutsche Verbraucher: Kein Auskommen mit dem Einkommen

Banker sind mit ihrer finanziellen Situation zufrieden. Das ergab eine repräsentative Umfrage von Schuldenmanager KRUK und KANTAR TNS im Herbst 201 vor. Zum dritten Mal in Folge fand die jährliche Befragung zum Thema Geld, Kredite und Schulden auch in Deutschland statt.

IT-Managern sind Kundenanforderungen wichtiger als die Funktionsfähigkeit ihrer Systeme

IT-Verantwortliche sind immer stärker dazu angehalten, flexibel auf Kunden-Trends zu reagieren und die entsprechende Infrastruktur für personalisierte Echtzeit-Services bereitzustellen. Bei Änderungen von Kundenerwartungen und -verhalten stets auf dem Laufenden zu bleiben, stellt daher für 40 Prozent der IT-Entscheider die aktuell größte Herausforderung in ihrem Job dar.

1 2 3 4 5 vor >