Anzahl der Kreditinstitute sinkt deutlich

Der Konsolidierungsprozess hat an Fahrt gewonnen", betont das für Bankenaufsicht zuständige Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank,Dr. Andreas Dombret. Dies ist ein klares Zeichen dafür, dass der Druck durch Wettbewerb und Niedrigzinsumfeld weiter hoch ist und die Banken sich veranlasst sehen, Kostenstrukturen und Vertriebswege auf den Prüfstand zu stellen.

Zahlungsverkehr auf eine rechtssichere Basis stellen

Bankberatung per Videokonferenz im Wohnzimmer, Bezahlen im Supermarkt per Smartphone oder Online-Zinsportale, die es jedermann ermöglichen, sein Geld zu höheren Zinsen im Ausland anzulegen: Die Digitalisierung verändert derzeit das Finanzwesen grundlegend. Damit Deutschlands Banken und FinTech-Unternehmen ihre Ausgangsposition im internationalen Wettbewerb nutzen können, müssen nach Ansicht des Bankenverbands und des...

Wenn Kunden auf Reisen gehen

Wollen Geldinstitute heute erfolgreich verkaufen, gilt es Kunden entlang der Customer Journey zu begleiten. Noch verschenken Banken aber viel Potenzial. Denn noch nie zuvor stand so viel Information zur Verfügung. Analysiert mit Big Data-Technologien lässt sich maßgeschneidert an sie heran treten.

Geldautomaten-Gebühr ohne Effekt

Die neue Geldautomaten-Gebühr der Sparkassen bringt den Instituten nur minimale Zusatzeinnahmen - dafür aber einen erheblichen Imageschaden. Wir berichteten. Die Kollegen von Capital haben nachgerechnet.

Bargeld: Des Deutschen liebstes Kind?

Mit ihrer Ankündigung an der Gebührenschraube zu drehen haben Sparkassen und Raiffeisenbanken eine unpopuläre Entscheidung getroffen. Bargeld kostet. Nun hat es der Kunde, der Bürger in der Hand: Ist er bereit, für seine geprägte Freiheit zu zahlen oder hilft er fleißig mit, Bargeld hierzulande abzuschaffen.

Online-Finetrading – kurzfristig Spielraum ohne Bank

Neugierig tippt Cornelia Blechschmidt die Buchstaben ein und landet auf einer  Homepage der Deutschen Finetrading AG (DFT). „InterFin“ ist der Seitentitel, der schnelles Geld verspricht. Zumindest für Gewerbetreibende, die bei ihrer Hausbank ans Kredit-Limit stoßen, es nicht komplett ausreizen wollen – oder einfach kurzfristig nach einer alternativen Finanzierung suchen.

 

Peters: Banken punkten bei Datensicherheit

„Wenn es um die Sicherheit ihrer persönlichen Daten geht, fühlt sich eine große Mehrheit der Bundesbürger bei ihrer Bank am besten aufgehoben“, so Hans-Walter Peters, Präsident des Bankenverbandes und Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter der Privatbank Berenberg, zu dem Ergebnis einer Umfrage des Bankenverbands, die anlässlich des 21. Deutschen Bankentags vorgestellt wird. 

Blockchain birgt großes Potenzial

Blockchain wird in den kommenden Jahren verstärkt Einzug in die Finanzbranche halten und die digitale Transformation der Geschäftsmodelle zusätzlich verstärken. Denn durch Blockchain erhalten viele Nutzer Transaktionsmöglichkeiten mit Netzwerken, in denen sie Informationen austauschen und Geschäfte abwickeln können. Finanztransaktionen, die bislang über Intermediäre liefen, können künftig direkt zwischen den Beteiligten abgewickelt...

Bankenpräsident zu G20: Finanzmärkte international einheitlich regulieren

„Die G20-Mitglieder haben nach Pittsburgh 2009 mit ihrer Regulierung der Finanzmärkte Maßstäbe gesetzt, die richtigen Lehren aus der Finanzkrise gezogen, die Märkte stabilisiert und die ganze Branche widerstandsfähiger gemacht,“ erklärt Hans-Walter Peters, Präsident des Bankenverbandes und Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter der Privatbank Berenberg, mit Blick auf den heute in Baden-Baden stattfindenden G20-Gipfel der...

SWIFT GPI von großen internationalen Transaktionsbanken aktiv genutzt

ABN AMRO, Bank of China, BBVA, Citi, Danske Bank, DBS Bank, Industrial and Commercial Bank of China, ING Bank, Intesa Sanpaolo, Nordea Bank, Standard Chartered Bank und UniCredit setzen den neuen Global Payments Innovation (GPI) Service über ihre Verbindungen in mehr als 60 Ländern...

Diebold Nixdorf lädt Sparkassen zur Vorstandstagung: Vertriebseffizienz ausbauen

Mit einer neuen Veranstaltungsreihe will Diebold Nixdorf Banken und Sparkassen dabei unterstützen die Vertriebsstärke ihrer Institute auszubauen. Im Rahmen der Vorstandstagungen steht der praxisnahe Erfahrungsaustausch mit Fachbeiträgen von Experten im Mittelpunkt.

Europäische Bankenaufsicht fordert Aufbau einer EU-Abwicklungsbank

Der dringend notwendige Abbau fauler Kredite in den Büchern vieler südeuropäischer Banken darf nicht auf Kosten der Steuerzahler anderer Länder erfolgen. Dafür spricht sich Jürgen Gros, Präsident des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB), aus. Den Vorschlag der europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA, eine EU-weit tätige Abwicklungsbank („Bad Bank“) für ausfallgefährdete Kreditengagements aufzubauen, sieht Gros kritisch. Er warnt vor...

PSD2: Risiko und Chance zugleich

"Mit PSD2 wird der Markt für Geldtransfer-Dienstleistungen weiter geöffnet", sagt Sebastian Steger, Partner von Roland Berger. "Damit werden die Daten von über einer Milliarde Konten für weitere digitale Dienstleistungen zugänglich. Neue Anbieter werden noch umfassender als bisher in den Markt drängen und das Geschäftsmodell der etablierten Dienstleister bedrohen – vor allem an der Kundenschnittstelle. Nach unseren...

Haspa und HSH gründen E-Commerce-Accelerator

Der Handelsplatz Hamburg bekommt einen neuen Innovationstreiber: Die Hamburger Sparkasse (Haspa) und die HSH Nordbank haben die Gründung des Next Commerce Accelerator (NCA) beschlossen. Das Joint Venture führt Startups, etablierte Unternehmen und Experten zusammen, um gemeinsam Geschäftsinnovationen im Bereich des elektronischen Handels zu entwickeln. Auch die Stadt Hamburg ist als Partner mit an Bord.

[mehr]

Auslagerungen von Finanzinstituten werden stärker reguliert

Wie Unternehmen anderer Branchen auch lagern Geldinstitute einige Aufgaben oder Organisationseinheiten aus. Sie sind allerdings darin nicht völlig frei, sondern müssen sich an gesetzliche Vorschriften halten. Mit der Novellierung der MaRisk (Mindestanforderungen an das Risikomanagement) AT 9 erhöht die BaFin die regulatorischen Vorgaben für das Auslagerungsmanagement von Banken.

[mehr]

1 2 3 4 5 vor >