Versicherung: Amazon ante portas

Für seinen London-Standort sucht der Online-Versandhändler Amazon Fachpersonal im Bereich IT und Versicherung – und bereitet damit seinen Einstieg in den europäischen Versicherungsmarkt vor. Für klassische Versicherungsmakler entsteht mit diesem Wettbewerber eine enorme Drucksituation auf das bisherige Geschäftsmodell.

Kompositversicherer überleben – mit geeigneten Analysen

Wollen Kompositversicherer ihre Zukunftsfähigkeit sicherstellen, müssen sie die exponentiell steigenden Datenmengen und die Methoden zu ihrer Analyse beherrschen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von adesso insurance solutions und den Versicherungsforen Leipzig.

König Cash regiert weiterhin in Deutschland – aber gehen Banken damit richtig um?

Deutschland ist das Land des Bargeldes in Westeuropa. Das belegt der PYMNTS Global Cash Index. In keinem anderen westeuropäischen Land ist der Bargeldanteil so hoch wie in der Bundesrepublik: 20,7 Prozent des Bruttoinlandsproduktes im Jahr 2016, das entspricht knapp 650 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Im Vereinigten Königreich sind es 11,3 Prozent und in den Niederlanden 7,1 Prozent.

PSD2: Die neue Zahlungsdienstrichtlinie der EU tritt in Kraft

„Die neuen Richtlinien von PSD2 werden unser Bank- und Zahlungsverkehrswesen, wie wir es bisher kennen, grundlegend verändern und eine neue Ära des ‘offenen Bankwesens’ einleiten, welche Bankkunden eine neue beispiellose Freiheit beim Zugang zu Finanzdienstleistungen eröffnet.", kommentiert Winston Bond, Technical Director EMEA beim Applikationssicherheits-Experten Arxan Technologies.

Deutsche Banken noch nicht PSD2-ready?

Weniger als die Hälfte der Banken in Deutschland (49 Prozent) geht davon aus, bis zum 13. Januar 2018 das Mindestmaß an PSD2-Anforderungen umgesetzt zu haben – damit liegt Deutschland 9 Prozent unter dem europaweiten Durchschnitt. 

Versicherer schaffen zu wenig positive Kundenerlebnisse

Um Kunden langfristig zu binden, müssen Versicherer positive Erlebnisse an allen Kontaktpunkten schaffen.

 

Microsoft und Commerzbank-Tochter #openspace starten Kooperation

Die Commerzbank-Tochter #openspace und Microsoft Deutschland arbeiten seit Januar 2018 zusammen. Die neue Partnerschaft beinhaltet die Einbindung von Microsoft-Experten in die verschiedenen Formate von #openspace zur digitalen Befähigung und Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. 

Cyberkriminalität und -spionage hindern die digitaleTransformation

Investitionen in Produktivität, Betriebskosten und die Verbesserung der digitalen Präsenz schaffen neue Wachstumsmöglichkeiten, findet Frost & Sullivans Digital Transformation Team heraus, doch Cyberkriminalität bleibt die gefühlt größte Herausforderung. 

Servicerevolution bringt mehr Kontakte, Kunden und Umsätze

Telematikservices, Handwerkernetze, Gesundheitsprogramme: Immer mehr Versicherer in Deutschland wie auch in vielen anderen Ländern bieten ihren Kunden Dienstleistungen über die klassische Police hinaus an.

Open Banking erreicht Tipping Point

Im vergangenen Jahr haben Analysten ein wachsendes Interesse an der Nutzung von APIs verzeichnet, insbesondere von offenen APIs. Unterstützt wird diese Entwicklung durch den Wettbewerb sowie der Payment Service Directive 2 (PSD2) der Europäischen Union.

Datenschutz führt zu Kundenvertrauen

Sieben von zehn Verbrauchern (69 Prozent) glauben, dass Firmen die Sicherheit von Kundendaten nicht sehr ernst nehmen. Trotz dieser Bedenken kam eine Gemalto-Studie zu der Erkenntnis, dass die Verbraucher sich nicht ausreichend absichern, da mehr als die Hälfte (56 Prozent) immer noch dasselbe Passwort für mehrere Online-Konten verwendet.

Erfolgsrezept für Fusionen in der Bankbranche

Fusionen versprechen zwar Synergien, stellen das Management aber vor große Herausforderungen. Innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums soll aus zwei oder mehreren Unternehmen eine Organisation mit einheitlichen Prozessen, Abläufen und Strukturen geschaffen werden.

IoT sorgt für Umwälzungen in der traditionellen Versicherungswirtschaft

Versicherungen ermöglichen es der Welt, trotz allgegenwärtiger Risiken zu funktionieren. Doch jetzt, da sich die Art und Weise, wie Risiken verwaltet werden, unwiderruflich verändert hat, ist es für die Versicherer an der Zeit, sich zu fragen, ob sie sich damit zufrieden geben wollen, ihr eigenes Unternehmen zu gefährden, indem sie sich den notwendigen Weiterentwicklungen verweigern.

In fünf Stufen zum Wert eines FinTechs

Das Banking wird digital und FinTechs haben oft die dazu passenden Lösungen. Immer mehr Banken möchten deshalb eines dieser Startups kaufen oder sich an ihm beteiligen. Um dabei keine falsche Entscheidung zu treffen, brauchen sie Daten zum Wert des ins Auge gefassten Unternehmens. Ermittelt werden diese unter anderem mit dem Multiplikatorverfahren. „Wir haben in einer empirischen Untersuchung herausgefunden, dass die Methode zu...

Digital ist global weiter auf dem Vormarsch

Gemeinsam mit den US-Instituten sind deutsche Banken führend bei der Kundenzufriedenheit. Nichtsdestotrotz werden die Erwartungen etwa in puncto Fairness und Transparenz weiterhin noch nicht erfüllt. Ferner zeigt die Studie, dass Banken neue Beratungs- und Servicekonzepte benötigen, um auch junge Kunden langfristig binden zu können.

1 2 3 4 5 vor >