Geldinstitute > gi-news

01.12.2014 von hs

Omnichannel-Kundenerlebnis durch neue Software

Mit ProFlex4 verspricht Wincor Nixdorf eine Standard-Software , die eine Vielzahl neuer Funktionen an Geldautomaten und anderen SB-Systemen möglich macht. Finanzinstitute können mit dieser Multivendor-Software eigenständig neue Funktionen auf ihre Geldautomaten bringen und so  ihren Kunden die Gelegenheit geben, individuelle Nutzeroberflächen zu designen.

Ob Smartphone, Tablet oder Geldautomat, Verbraucher erwarten innovativ gestaltete Benutzeroberflächen. Bislang war die intuitive Benutzung per „Swipe“ oder „Drag&Drop“ an Geldautomaten nicht möglich, dabei böten innovative Benutzeroberflächen den Finanzinstituten die Chance, sich durch ein eindeutiges Branding zu differenzieren, hofft Wincor-Nixdorf. Mit der Software-Lösung ProFlex4 können Banken ihren Kunden nun ein Omnichannel-Kundenerlebnis bieten und darüber hinaus eine Vielzahl von Angeboten auf Geldautomaten oder SB-Terminals abbilden. ProFlex4 von Wincor Nixdorf basiert auf Browsertechnologie und lässt die Erstellung iindividueller Nutzeroberflächen für Geldautomaten, Cash-Recycling-, Intelligent-Deposit-Systemen oder Kioskterminals unterschiedlicher Hersteller zu.

Neue Bedienkonzepte – wie zum Beispiel das Abheben von Bargeld mit dem Smartphone statt per Bankkarte oder auch personalisierte Nutzeroberflächen – lassen sich mit ProFlex4 einfach umsetzen. Erste Banken haben solche Bedienkonzepte, bei denen Smartphones über eine App mit Geldautomaten kommunizieren, bereits installiert. Die Autorisierung erfolgt dabei über NFC oder alternativ über einen Barcode. Mit diesem Bedienkonzept können sich Banken als moderne Finanzdienstleister positionieren und Verbraucher den Auszahlvorgang mit dem Smartphone im Vergleich zur kartenbasierten Transaktion  beschleunigen.