Business > IT-Unternehmen

22.08.2017 von hs

Ratiodata GmbH und banqtec AG verschmelzen

Die Ratiodata GmbH setzt ihren Wachstumskurs weiter fort: Zum Monatsbeginn ging die banqtec AG mit Sitz in Wedemark vollständig in das Systemhaus auf. Dadurch entsteht einer der größten deutschen Dienstleister im Segment Bankentechnik, -sicherheit und -services.

„Mit der Verschmelzung bündeln wir in der Ratiodata Leistungen und Kompetenzen und stärken weiter unsere Marktposition als eines der größten deutschen Systemhäuser“, Martin Greiwe, Sprecher der Geschäftsführung der Ratiodata GmbH.

„Mit der Verschmelzung bündeln wir in der Ratiodata Leistungen und Kompetenzen und stärken weiter unsere Marktposition als eines der größten deutschen Systemhäuser“, sagt Martin Greiwe, Sprecher der Geschäftsführung der Ratiodata GmbH.

 

Bereits seit 2006 war die Ratiodata zu 25,1 Prozent an der banqtec AG beteiligt, die seit mehr als 20 Jahren als anerkannter und leistungsstarker Servicedienstleister im SB-Umfeld für Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken sowie Privatbanken im gesamten Bundesgebiet tätig ist. Diese Anteile erhöhte das Unternehmen zum 1. Januar 2017 auf 100 Prozent.

 

„Die vollständige Integration der banqtec in die Ratiodata ist nun der konsequente, nächste Schritt für unser Unternehmen. Dadurch schaffen wir die Voraussetzungen, um unseren Kunden maßgeschneiderte, wirtschaftliche Lösungen aus einer Hand anzubieten“, betont Greiwe.

 

Der Standort im niedersächsischen Wedemark bleibt in seiner jetzigen Form erhalten. Veränderungen für die Mitarbeiter sind nicht geplant.