Geldinstitute > Bank-IT

07.11.2016 von kpl

FI-Forum 2016: Vom Kunden her denken

Digitalisierung, Regulatorik und Effizienz – drei große Herausforderungen der Finanzwirtschaft stehen im Mittelpunkt des diesjährigen FI-Forums. Unter dem Motto „Vom Kunden her denken.“ lädt die Finanz Informatik (FI) Vorstände, Führungskräfte und Fachleute aus Sparkassen, Landesbanken und Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe vom 15. bis 17. November 2016 nach Frankfurt ein. gi Geldinstitute stellt die Themenbereiche und Messe-Highlights vor.

Besucherrekord erwartet: Das FI-Forum ist DER Treffpunkt für die IT-Experten des Sparkassenverbundes

Auf dem FI-Forum präsentiert die Finanz-Informatik an rund 200 Messeständen zusammen mit zahlreichen Partnerunternehmen einen umfassenden Marktüberblick der IT. Der IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe bietet Besuchern eine breite Palette an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen, um die Sparkassen, Landesbanken und Verbundpartnerunternehmen im Spannungsfeld zwischen fortschreitender Digitalisierung und steigenden regulatorischen Anforderungen zu unterstützen. In der Halle 11.1 des Frankfurter Messegeländes zeigt die FI in den drei Themenbereichen „Sparkasse erleben“, „Effizient arbeiten“ und „Zuverlässig steuern“, wie die Institute mit einer optimalen IT-Unterstützung im Wettbewerb erfolgreich sein können. Abgerundet wird das praxisorientierte Messekonzept durch den Innovationsbereich „Zukunft entdecken“, in dem die Besucher einen Einblick in die Finanzwelt von morgen erhalten und die neuesten Technik-Trends erleben. Erstmals werden beim diesjährigen FI-Forum die Verbundpartner direkt in die FI-Stände eingebunden und stehen als Ansprechpartner vor Ort zu einzelnen Themen zur Verfügung. Dazu zählen unter anderem der DSGV, Sparkassen-Finanzportal, die DekaBank und S-Rating. Rund 60 Vorträge ergänzen das umfangreiche Messeprogramm. In drei Fachforen berichten Fachleute aus Sparkassen und Landesbanken anhand von Best-Practice-Beispielen über den erfolgreichen Einsatz von OSPlus-Anwendungen. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft stellen aktuelle Lösungsstrategien sowie neueste Entwicklungen und Trends vor. Das Themenspektrum reicht von Digitalisierung und Multikanalvertrieb über Banksteuerung sowie Regulatorik bis zu Prozessoptimierung.

 

Themenbereiche im Detail

 

„Sparkasse erleben“ – Digitalisierung

In diesem Themenbereich dreht sich alles um die Digitalisierung des Bankgeschäftes und den Multikanalvertrieb der Sparkassen. Im Zuge des digitalen Wandels wollen Kunden überall, jederzeit und je nach Situation online, mobil oder in der Filiale ihre Bankgeschäfte erledigen, den aktuellen Finanzstatus abfragen oder eine Überweisung tätigen. Mit der Internet-Filiale 6 (IF 6) und OSPlus_neo stellt die FI den Sparkassen moderne IT-Lösungen zur Verfügung, um die veränderten Kundenanforderungen zu erfüllen. An rund 20 Erlebnispunkten werden den Besuchern die innovativen Lösungen der FI praxisnah präsentiert. An den Erlebnispunkten erfahren die Messeteilnehmer das Zusammenspiel einzelner Produkte und den Ablauf der verschiedenen Prozesse. Ziel ist es etwa, den integrierten Multikanalvertrieb auf Basis moderner Software-Lösungen zu verdeutlichen. Dabei wird auch gezeigt, wie das aktuelle Konzept zur „Multikanalstrategie der Zukunft“ für die Sparkassen umgesetzt worden ist. An praxisorientierten Beispielen wird den Besuchern präsentiert, in welcher Weise Sparkassen-Kunden und Sparkassen-Mitarbeiter bei OSPlus_neo von einer einheitlichen Benutzeroberfläche profitieren. So können Kunden einen Kreditantrag online zuhause beginnen und anschließend mit dem Berater in der Filiale abschließen. Detailliert werden bereits etablierte IT-Lösungen wie beispielsweise der Beratungsprozess Finanz-Check oder Baufinanzierungslösungen vorgestellt. Ergänzend berichten Sparkassen von ihren Erfahrungen bei der Migration von OSPlus_neo. Bei der IF 6 erhalten die Messegäste einen Überblick über die Vorteile der neuen Version und die Funktionen der Anwendung. Mit dieser können die Sparkassen den administrativen Aufwand deutlich reduzieren. Dank eines responsiven Designs ermöglicht die IF 6 auf allen Endgeräten – vom PC bis zum Smartphone – ein einheitliches Erscheinungsbild. Gleichzeitig bietet sie den Sparkassen mehr Möglichkeiten für die vertriebliche Kundenansprache.

 

„Zuverlässig steuern“ – Regulatorik

Der Themenbereich bietet einen umfassenden Überblick zu den Anwendungslösungen im Kontext von Regulatorik und Banksteuerung. Angesichts weiter steigender regulatorischer Vorgaben wächst für Sparkassen der Bedarf an entsprechenden Reporting-Systemen. Für eine effiziente und effektive Steuerung benötigen die Institute die erforderlichen IT-Lösungen, um relevante Kennzahlen zusammenzuführen und übersichtlich darzustellen. Zusammen mit Sparkassen präsentiert die FI anhand von Best-Practice-Beispielen den optimalen Einsatz von Controlling-Anwendungen und Rating-Tools für die Banksteuerung. Interessierte Besucher erhalten nicht nur einen Einblick in bereits bestehende Lösungen, sondern auch in neue Angebote wie etwa den integrierten Datenhaushalt. Die IT-Lösung ermöglicht den einheitlichen Aufbau einer gemeinsamen Datenhaltung für die Banksteuerung inklusive Meldewesen mit fachlich harmonisierten Methoden und Auswertungen. Am Beispiel  einer standardisierten und automatisierten Banksteuerung lässt sich in diesem Themenbereich erfahren, wie Sparkassen manuelle Tätigkeiten deutlich reduzieren können.

 

„Effizient arbeiten“ – Effizienz

Der Themenbereich „Effizient arbeiten“ fokussiert IT-Lösungen, um die Sparkassen dabei zu unterstützen, ihre IT-Kosten  zu senken. Gezeigt werden Anwendungen, um dauerhaft die umfangreichen operativen IT-Aufgaben zu reduzieren. Durch die Auslagerung der IT gewinnen Sparkassen mehr Freiräume und können sich vermehrt vertrieblichen Aufgaben widmen. Besuchern bietet sich in diesem Themenbereich ein Gesamtüberblick über alle Infrastrukturthemen und Lösungen für eine effiziente Abwicklung in der Marktfolge. Zu den Messethemen zählen „ITServicesComfort“ sowie „my mobile workplace“.

 

Mit „ITServicesComfort“ können Sparkassen auf ein vollumfassendes Outsourcing-Angebot zurückgreifen, das sämtliche IT-Bereiche berücksichtigt – von der Administration über das Netzwerk sowie die Server bis hin zu den Clients der SB-Zone. Die FI übernimmt dabei die End-to-End-Verantwortung für die bankfachlichen Services. „my mobile workplace“ unterstützt Sparkassen bei der Einbindung und Administration mobiler Endgeräte in den Arbeitsalltag. Besucher erfahren, welche leistungsfähige Infrastruktur diese innovative Lösung bietet und wie mobile Mitarbeiter auf ihre relevanten Daten zugreifen können.

 

„Zukunft entdecken“ – Innovationen

Im Innovationsbereich gewährt die FI einen Blick über den Tellerrand und in die Bankwelt von morgen. Dabei steht der Nutzen von innovativen Zukunftstechnologien wie zum Beispiel Virtual Reality für die Beratung und das Banking im Vordergrund. So können Besucher hautnah erleben, wie sich Microsofts HoloLens etwa für Beratungssituationen nutzen lässt. Erstmals wird der humanoide Roboter „Pepper“ auch auf dem FI-Forum zu sehen sein. Im Zusammenspiel mit der Watson-Technologie von IBM zeigt „Pepper“ den Messebesuchern seine außergewöhnlichen Fähigkeiten.