Geldinstitute > gi-news

23.03.2015 von hs

EU-konformer Münzgeldservice

Mit HESS-Produkten ist ab sofort ein Münzgeldservice nach den geltenden EU-Verordnungen möglich.
 

Mit einem neuen Münzeinzahler aus der Produktfamilie CoinIn bietet die HESS Cash Systems GmbH & Co. KG Banken und Sparkassen eine adäquate Lösung, um der strikteren Handhabung der EU-Verordnungen gerecht zu werden. Der HESS CoinIn 315 sorgt mit moderner  Sensorik dafür, dass Geldinstitute die Einhaltung der Verordnungen sicherstellen können. Dabei eignet sich das kompakte Gerät für jedes SB-Konzept und überzeugt mit hoher Kapazität sowie maximaler Verfügbarkeit.


 
HESS Cash Systems, einer der  führenden Anbieter von münzverarbeitenden Systemen, läutet mit dem neuen HESS CoinIn 315 die nächste Münzeinzahler-Generation ein. Für die jüngste Ergänzung seines Portfolios hat das Unternehmen die Sensorik für die Münzprüfung seiner patentierten TopCoin-Technologie konsequent weiterentwickelt und bietet Banken und Sparkassen nun eine Lösung, um auch im SB-Bereich einen konformen Münzgeldservice gemäß der geltenden EU-Verordnungen sicherzustellen. Damit setzt der HESS CoinIn 315 einen weiteren Höhepunkt in der langjährigen Erfolgsgeschichte von HESS im Bereich der Münzgeldverarbeitung und zeigt die hohe technologische Kompetenz des Unternehmens, das wie kein zweites für Qualität „Made in Germany“ steht.

 

Zuverlässige Münzprüfung


Auf Basis seiner richtungsweisenden Technologie erkennt der HESS CoinIn 315 Münzen zuverlässig und schnell und gewährleistet einen sicheren Umgang mit Münzen. Fremdkörper werden automatisch aussortiert, ohne dass es zu Störungen oder Ausfallzeiten kommt. Dadurch bietet das Gerät maximale Verfügbarkeit rund um die Uhr und ermöglicht es Geldinstituten auf diese Weise, einen besonders kundenorientierten Münzgeldservice anzubieten. Zudem zeichnet sich der neue Münzeinzahler durch eine hohe Kapazität bei der Münzannahme aus, sodass Kunden auch große Mengen loser Münzen bequem und schnell einzahlen können.


„In die Entwicklung des HESS CoinIn 315 sind die Anforderungen des Marktes und die Anregungen unserer Kunden eingeflossen. Der neue Münzeinzahler zeigt, dass wir unserem Anspruch gerecht werden, Vorreiter bei der Entwicklung und Markteinführung von Lösungen für veränderte Rahmenbedingungen wie die aktuellen regulatorischen Verschärfungen zu sein“, sagt Ulrich Bauer, CEO von HESS Cash Systems. „Wir freuen uns aber insbesondere über die positiven Resultate der Produkttests, die bestätigen, dass es gelungen ist, die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit unserer Münzeinzahlgeräte noch weiter zu verbessern.“

 

Kompaktes Design


Der HESS CoinIn 315 verbindet ein modernes, kompaktes Design mit hoher Benutzerfreundlichkeit. Durch seinen geringen Platzbedarf lässt sich der Münzeinzahler nahezu beliebig im SB-Foyer, im kunden- oder mitarbeiterbedienten Bereich aufstellen und integriert sich dabei mühelos in jedes Filialkonzept. Auch die Geräuschemission hat HESS weiter optimiert: Durch eine deutlich reduzierte Geräuschentwicklung bei der Münzgeldeingabe bleiben Kunden und Mitarbeiter ungestört und können während des Einzahlvorgangs in der Filiale mühelos Verkaufs- oder Beratungsgespräche führen.


Wie die anderen Geräte der Produktfamilie CoinIn basiert auch der HESS CoinIn 315 auf einer einheitlichen Technologieplattform, die Geldinstituten eine bedarfsgerechte und durchgängige Gestaltung ihrer Münzprozesse ermöglicht. Da alle Geräte mit einem festen Set von Komponenten auskommen, lassen sich zudem Aufwände optimieren. Eine homogene Software-Plattform ermöglicht darüber hinaus eine zentrale Steuerung und reibungslose Integration in bestehende Strukturen. Auf diese Weise bietet HESS Banken und Sparkassen zukunftsorientierte Lösungen an, mit denen sie nicht nur aktuellen, sondern auch künftigen Herausforderungen gerecht werden.