Technologie > Core-Banking

13.11.2013 von hs

KOBIL etabliert Schnittstelle zu Finnova

KOBIL Systems schließt mit der Finnova AG eine Schnittstellenvereinbarung ab. Basis bildet die innovative und modulare Plattformtechnologie "Application Security Technology (AST)" zur Erhöhung der Kundensicherheit auf allen alternativen Kanälen wie ePayment, eBanking, Secure-Messaging und Cloud-Dienstleistungen.



KOBIL hat die Partnerschaft im Rahmen des aktuellen AST-Projekts mit der Schweizer Migros Bank etabliert. Die Bank kann damit von einer kostengünstigen, modernen und zukunftssicheren Authentisierungs- und Transaktionssignatur-Lösung profitieren. AST optimiert die Prozesse und macht Dokumente und Kommunikation verbindlich. Dies ermöglicht den Banken neue Geschäftsmodelle wie Couponing oder Cloud-Dienstleistungen.

"Wir sind sehr stolz auf diese Kooperation und freuen uns auf eine langjährige, erfolgreiche und gute Zusammenarbeit, da sich die Technologien unserer Unternehmen hervorragend ergänzen und Banken einen echten Mehrwert bieten", so CEO Ismet Koyun. Christoph Erb ergänzend: "Mit Kobil Systems gewinnt die Finnova AG einen weiteren starken Partner in der e-Banking Authentisierung. Die bestehende Palette wird damit um weitere zukunftsweisende Technologie ausgebaut", kommentiert der Chief Customer Care der Finnova AG.