Technologie > CRM

24.09.2015 von hs

Wüstenrot Bausparkasse AG implementiert neues CRM-System

Wüstenrot Bausparkasse AG mit neuer CRM-Lösung: Die neue zentrale Plattform bietet umfassende Vertriebs- und Marketing-Unterstützung und richtet sich im ersten Schritt an die Ausschließlichkeitsorganisation.

Die Wüstenrot Bausparkasse AG, Teil der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe, löst ihre bisherige Software zur Steuerung ihres Außendienstes durch einen komplett neuen Vertriebsarbeitsplatz ab. Dieser wird standardisierte Agenturfunktionalitäten abbilden, die stufenweise um individuelle Funktionalitäten ergänzt werden; dazu zählen die Anbindung aller Beratungsprozesse, Tarifierungs- und Angebotssysteme sowie Änderungsprozesse für die Bestandssysteme.



Nach einer umfassenden Evaluierung hat sich Wüstenrot für die Lösung von Pegasystems als zentrale CRM-Plattform entschieden. Implementiert werden die Applikationen Pega Sales Force Automation und Pega Marketing. Die Lösungen bieten in einer ersten Stufe für die Wüstenrot Bausparkasse 360-Grad-Kundensicht, Kontakt- und Angebotsmanagement. Auch geführte Prozesse für personalisierte und integrierte Kundeninteraktionen gehören dazu. Kontextbezogene Entscheidungsunterstützung für Next-Best-Action-Marketing und Kampagnenmanagement in Echtzeit sollen in Folgestufen näher betrachtet werden.



Die beiden Lösungen basieren auf der einheitlichen Pega-Plattform und sind modular aufgebaut. Die Entscheidung für diese Lösung fiel nicht zuletzt auf Grund der guten weiteren Ausbaumöglichkeiten mit einem hohen Wiederverwendungsgrad bereits genutzter Module. Die neue Plattform nimmt eine fachlich-funktionale und technische Integration in die bestehende Anwendungslandschaft vor; die Datenhoheit verbleibt dabei beim jeweiligen Backend-System.



Das Projekt wird von Wüstenrot, der W&W Informatik GmbH, Pegasystems und dem Beratungsunternehmen msg systems gemeinsam realisiert. Die Umsetzung erfolgt nach dem bewährten agilen, Tool-gestützten Vorgehensmodell von Pegasystems. Das Projekt startete Anfang März 2015; zum Jahresbeginn 2016 soll die Lösung bei Wüstenrot in den produktiven Betrieb gehen. In der ersten Ausbaustufe werden rund 2.500 Vertriebsmitarbeiter mit der neuen CRM-Software arbeiten.