Geldinstitute > Karriere

16.05.2019 von red

N26 ernennt Georg Hauer zum General Manager für Deutschland

Georg Hauer ist jetzt auch General Manager von N26 in Deutschland, ergänzend zu seiner Rolle als General Manager für Österreich und die Schweiz. In seiner neuen Funktion soll Georg Hauer seine langjährigen Erfahrungen im Bereich Customer Relationship Management sowie in der Gestaltung digitaler Kundenerlebnisse einbringen.

"N26 bringt Innovationskraft und Wandel in den Bankensektor. Unser Ziel ist es, Banking zu einem der einfachsten Dinge im Leben zu machen – indem wir unsere Kunden an erste Stelle setzen. In meiner neuen Rolle werde ich das Ohr des Unternehmens für Kunden der DACH-Region sein und ihnen innerhalb von N26 eine Stimme geben."

Die Bank unterstreicht mit der Ernennung Hauers zum General Manager Deutschland ihr Bestreben, den Fokus im Heimatmarkt verstärkt auf Kundenservice legen. So ist es einer Pressemitteilung zu entnehmen. In den letzten Monaten hat das Unternehmen, nach heftiger Kundenkritik, die Investitionen in den Kundenservice bereits deutlich erhöht und das Team auf 400 interne und 200 externe Mitarbeiter verdreifacht.

Als eine seiner ersten Maßnahmen plant der General Manager die Verfügbarkeit des Kundenservices für N26 Kunden in Deutschland auch auf Sonntage auszudehnen. Dieser Service soll ab Sommer zur Verfügung stehen. Darüber hinaus soll Georg Hauer die globale Entwicklung und Einführung neuer Sicherheitsfunktionen bei N26 begleiten.

Georg Hauer verfügt über Expertise in den Bereichen Digitalisierung, Prozessmanagement und Kundenservice. Er kam im März 2018 als General Manager Österreich zu N26. Vor seinem Einstieg bei N26 war er bei Uber für den Aufbau eines neuen Geschäftsmodells einschließlich des lokalen Kundenservices verantwortlich. Zuvor arbeitete er viele Jahre als Strategieberater bei der Boston Consulting Group in Deutschland und Österreich. Dort war er für Projekte mit den Schwerpunkten Innovation digitaler Geschäftsmodelle, Prozessoptimierung, Digitalisierung von Prozessen und große Transformationsprojekte zuständig.

Valentin Stalf, CEO und Co-Gründer von N26, sagt: "Unser Ziel ist es, die kundenfreundlichste Bank zu sein. Wir bauen unseren Kundenstamm im In- und Ausland kontinuierlich aus und müssen dafür sorgen, dass unser Unternehmen und unsere regionalen Strukturen entsprechend mitwachsen."