Solutions > Advertorials

30.01.2018 von Jörg Schmidt, Head of B2B PC DACH, Toshiba Europe GmbH

IT-Sicherheit am mobilen Arbeitsplatz im Finanzumfeld: Das sollten CIOS beachten

Der neueste Bericht des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik zeigt einmal mehr, dass Digitalisierung zwei Gesichter hat: Neben vielen Vorteilen – etwa Produktivitätssteigerung, Kosteneinsparung oder Transparenz – birgt sie Risiken, die man nicht außer Acht lassen sollte. Gerade Banken sind für Hacker ein attraktives Ziel.

Auch 2017 wurden regelmäßig Botnetze zum Informationsdiebstahl eingesetzt – häufig waren Online-Banking-Portale betroffen. Hinzu kommen gesetzliche Regularien. So hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Ende 2017 neue Bankaufsichtliche Anforderungen an die IT veröffentlicht. Eine umfassende Sicherheitsstrategie innerhalb der Unternehmens-IT, speziell wenn Mitarbeiter oft von unterwegs arbeiten, ist für Finanzorganisationen daher unerlässlich. Die Basis dafür ist eine Kombination aus zuverlässiger Hardware und sicheren Cloud-Lösungen.

 

Sichere Hardware, sichere Cloud: Grundpfeiler der IT-Sicherheit

Der Trend zum mobilen Arbeiten macht auch vor der Finanzbranche nicht Halt – sei es im Außendienst oder auf Geschäftsreisen. Um die sensiblen Daten zu schützen, ist sichere Hardware essentiell. Toshiba bietet hochwertige Business-Notebooks, die nicht nur eine sehr gute Leistung und lange Akkulaufzeiten mitbringen, sondern zudem mit umfangreichen Sicherheitsfunktionen ausgestattet sind. Jedes unserer Notebooks verfügt über ein selbst-entwickeltes BIOS, das vor unbefugten Zugriffen schützt. Außerdem stehen verschiedene Authentifizierungsoptionen zur Verfügung, darunter eine IR-Kamera sowie ein Fingerabdrucksensor, die autorisierte Nutzer anhand biometrischer Merkmale zweifelsfrei identifizieren. So wird ein Höchstmaß an Sicherheit für den mobilen Arbeitsplatz in Finanzunternehmen gewährleistet.

Darüber hinaus spielen Cloud-Lösungen auch für Banken eine zunehmend wichtige Rolle. Auch hier stellt das Thema Sicherheit einen zentralen Faktor da, dem Toshiba mit dem Toshiba Mobile Zero Client Rechnung (TMZC) trägt. Der TMZC ermöglicht es Mitarbeitern IT-Aufgaben auszuführen, ohne dass Daten lokal auf dem Rechner gespeichert werden. So ist es nicht möglich, Malware zu speichern und das Datendiebstahl-Risiko wird auf ein Minimum reduziert. Weiterführende Infos zum TMZC finden Sie hier.

 

Mit Toshiba in eine sichere, vernetzte Zukunft

So schaffen zuverlässige Hardware und entsprechende Cloud-Lösungen eine ideale Grundlage für ein sicheres mobiles Arbeiten. Weitere wertvolle Inhalte zur IT-Sicherheit in Unternehmen finden sich in unserem Whitepaper „Make IT work“ sowie im Leitfaden für gerätebasierte Sicherheitslösungen. Mit der richtigen Sicherheitsstrategie können Finanzinstitute unbesorgt in eine digitale Zukunft blicken und auch neuen regulatorischen Anforderungen gerecht werden.