Geldinstitute > Strategie

13.04.2018 von hs

ING-DiBa kooperiert mit smartsteuer

Die ING-DiBa digitalisiert weiter: die Bank bietet ihren Kunden die Möglichkeit, Steuererklärungen schnell und einfach online zu erledigen. Dabei arbeitet die nach Kundenzahl drittgrößte Bank Deutschlands mit dem Fintech smartsteuer zusammen. Der Schritt unterstreicht die Strategie der ING-DiBa, "der erste Ansprechpartner bei allen Finanzfragen zu sein."                                                                               

„Mit der digitalen Lösung von smartsteuer unterstützen wir unsere Kunden dabei, bequem und mit geringem Aufwand ihre Einkommensteuer zu erledigen“, Željko Kaurin, Vorstandsmitglied der ING-DiBa.

„Mit der digitalen Lösung von smartsteuer unterstützen wir unsere Kunden dabei, bequem und mit geringem Aufwand ihre Einkommensteuer zu erledigen“, sagt Željko Kaurin, Vorstandsmitglied der ING-DiBa. „Wir freuen uns mit dem Fintech einen Partner gefunden zu haben, der wie die ING-DiBa Digitalisierung nutzt, um einfache und kostengünstige Lösungen anzubieten.“

 

„Mit unserer Partnerschaft geben wir allen Kunden der ING-DiBa die Chance, ihre Steuererklärung noch einfacher zu erstellen“, sagt Björn Waide, Geschäftsführer von smartsteuer. „Indem für den Vorgang relevante Kundendaten wie der Name und die Steuer-ID übermittelt werden, kann die Steuerklärung direkt und bequem vorausgefüllt werden. Schnell, unkompliziert und sicher. Und wir sind wieder einen Schritt näher an unserem Ziel, dass sich die Steuererklärung fast von selber macht.“

 

Das Angebot von smartsteuer steht für Kunden der ING-DiBa im Bereich Internetbanking zur Verfügung. Der Kunde wird von dort direkt auf die Webseite von smartsteuer geleitet, wo er die weitere Anmeldung sowie die Steuererklärung Schritt für Schritt durchläuft. Dabei erhält er durch verlinkte Steuertipps, Beispiele und Lexikonartikel wertvolle Tipps. Nach allen Eingaben wird die Höhe der voraussichtlichen Steuererstattung berechnet. Anschließend kann der Kunde entscheiden, ob er über die Plattform die sichere Datenübertragung zum Finanzamt herstellen möchte. Die Kosten in Höhe von 24,99 Euro fallen dabei erst mit der endgültigen Übermittlung der Steuerdaten an. Als erste und bisher einzige Steuersoftware wurde smartsteuer vom TÜV Rheinland zertifiziert und bietet demnach höchste Sicherheitsstandards. Zudem wurde die Lösung mehrfach für ihre Benutzerfreundlichkeit ausgezeichnet.