Versicherungsbetriebe > Best Practice

11.08.2017 von hs

Ganzheitliche Kunden­betreuung dank CRM

Concordia löst für die Ausschließlichkeitsorganisation das bestehende Agentursystem  ab und führt ein CRM-System auf Basis BSI CRM Indigo ein. Dieses ermöglicht eine 360°-Kundensicht, welche auf die Qualität in der persönlichen Beratung einzahlt.

Concordia Direktionsgebäude Hannover

1200 Mitarbeiter der Concordia Versicherungen werden künftig ihre Kunden dank 360°-Kundensicht ganzheitlich beraten. Hierfür löst Concordia das bestehende Agentursystem der Ausschließlichkeitsor­ganisation ab und führt BSI CRM Indigo ein: „Auf der Suche nach einer in der Versicherungsbranche etablierten CRM-Lösung stießen wir auf BSI CRM. Die CRM-Standardlösung für Versicherungen deckt bereits ­einen Großteil unserer Anforderungen ab. Zudem erlaubt sie die Integration bestehender Concordia Anwendungen und die360°­Kundensicht für unsere Agenturen“, erklärt ­Gunnar Minkwitz, Leiter des Geschäftsbereichs IT bei den Concordia Versicherungen.

Zukunftsfähige Lösung

Die CRM-Lösung für Versicherungen überzeugte mit geführten Prozessen, Mobile-­fähigkeit, einfachen Konfigurationsmöglichkeiten sowie der Option, im Sinne einer Multichannel-Strategie laufend Kommunikations- und Self-Service-Kanäle zu ergänzen und das ausgeklügelte Lead- und Kampagnenmanagement zu nutzen. Zudem sind bestehende Systeme wie die Tarifierung gut eingebettet und es besteht die Möglichkeit einer schmalen Offline-Nutzung, die sogenannte Aktenkoffer-Funktion. Mit BSI CRM löst Concordia eine Eigenentwicklung ab. „Wir wollen auf eine zukunftsfähige Architektur setzen, die einfach bedienbar ist und von Concordia-Mitarbeitern intern gewartet und weiterentwickelt werden kann. BSI CRM erfüllt diese Kriterien mit einem releasefähigen Produkt und überzeugt zudem mit zahlreichen zufriedenen Referenzkunden sowie einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis“, sagt Gunnar Minkwitz.

Reduzierter Betriebsaufwand

Concordia will mit der Einführung von BSI CRM die Qualität in der persönlichen Beratung weiter optimieren. Die zentrale Administration, aktuelle Daten, die Integration in Office- und Social-Media-Funktionen sowie die übersichtliche 360°-Kundensicht werden künftig einen Beitrag dazu leisten. Zudem erlaubt BSI CRM durchgängige Selektionsmöglichkeiten. „Die Standard-Software kommt mit wenigen Eigenentwicklungen aus. Erprobte Konzepte wie das Datenmodell und die Berechtigungslogik erlauben uns eine rasche Einführung. Wir gehen ­davon aus, dass sich nach Einführung der Betriebsaufwand für das Agentursystem deutlich reduzieren wird“, so Gunnar ­Minkwitz. „Unser Versicherungs-Produkt BSI Insurance hat inzwischen eine solche Reife erlangt, dass wir die Anforderungen der Versicherungsgruppe sehr gut abdecken können. Concordia wird nach nur 15 Mo­naten mit einem voll funktionsfähigen ­Release auf Basis der Open-Source-Datenbank ­PostgreSQL durchstarten“, sagt Oliver Hechler, Geschäftsführer BSI Deutschland und Leiter der Branchen-Community Ver­sicherungen. Neben den rechtlich selbständigen Agenturen sowie von Concordia ausgezeichneten Maklern können auch ausgewählte Mitarbeiter nach einer intelligenten Berechtigungslogik auf die CRM-Lösung zugreifen. „Wir freuen uns darauf, Concordia ein zuverlässiger Partner auf dem Weg in die Digitalisierung zu sein“, so Oliver Hechler.