Geldinstitute > Karriere

15.05.2018 von hs

Finastra ernennt neuen Chief Risk Officer

Finastra hat Elona Ruka-Wright zum neuen Chief Risk Officer ernannt. Sie wird weltweit das breite Risk-Management-Portfolio von Finastra verantworten und das kontinuierliche Engagement für die Umsetzung von Strategien im Risikomanagement weiter vorantreiben.

Elona Ruka-Wright, jetzt Chief Risk Officer bei Finastra

Elona Ruka-Wright kommt von Black Knight Financial Services, wo sie die Position des Senior Vice President of Enterprise Risk Management innehatte. Sie bringt insgesamt mehr als 17 Jahre an Branchenerfahrung in ihre neue Position ein. Bei Finastra wird Elona Ruka-Wright das Risk-Management-Programm leiten sowie die Durchsetzung der regulatorischen Compliance, das Enterprise Risk Management (ERM) und die Risk Governance verantworten. Dafür wird sie eng mit Kunden, Aufsichtsbehörden und Partnern zusammenarbeiten.


Rob Binns, CFO von Finastra, sagt: „Elonas herausragende Erfahrung im Bereich Risk Management ist eine wahre Bereicherung für unser Team und unsere stetigen Bemühungen, die Erwartungen unserer Kunden zu übertreffen. Durch ihre Erfahrungen bei der Umsetzung von Risikomanagement- und -Compliance-Programmen sowohl für Finanzinstitutionen als auch für Technologiefirmen verfügt Elona über ein tiefgreifendes Verständnis für alle Bereiche des Risk Managements, von der Governance und Compliance bis hin zu Sicherheit und Informationstechnologie. Wir sind zuversichtlich, dass Elona auf unsere soliden Grundlagen aufbauen kann und es versteht, unser Team gut zu führen und zu inspirieren. Durch die Verbindung ihrer Führungsqualitäten, ihrer Kommunikationsstärke und ihrer analytischen Fähigkeiten wird sie unsere Kunden entscheidend dabei unterstützen, ihre strategischen Ziele zu erreichen.