Geldinstitute > Szene

06.02.2019 von red

Diese Banken punkten beim Mittelstand

Mittelständler: Um lukrative Kundenbeziehungen dauerhaft zu gestalten, können sich die Banken nicht mehr auf ihre Konditionen verlassen. Welche Mittelstandsbanken besonders kundenorientiert aufgestellt sind, untersucht die Kölner Analysegesellschaft ServiceValue. Dieses Jahr präsentiert sich die Commerzbank als Gesamt-Sieger, gefolgt von der Berliner Sparkasse und der Stadtsparkasse München.

Sieben Finanzhäuser mit überdurchschnittlichen Ergebnissen

Dies zeigt der aktuell aufgelegte „ServiceAtlas Mittelstandsbanken 2019“, der zwölf große Finanzhäuser für den Mittelstand ausweist und auf den Prüfstand stellt. Zu den 35 allgemeinen und branchenspezifischen Service- und Leistungsmerkmalen wurden die Meinungen von 532 Beschäftigten mit Kontakt zur jeweiligen Geschäftsbank ausgewertet.


Die besten Mittelstandsbanken 2019


Gesamtsieger über alle Qualitätskategorien und damit auch beste Mittelstandsbank insgesamt ist die Commerzbank. Ebenfalls die höchste Auszeichnung mit einer „sehr guten“ Gesamtbewertung erhalten die Berliner Sparkasse, die Stadtsparkasse München und die Sparkasse Bremen. Ein überdurchschnittliches und mit „gut“ belegtes Kundenurteil erzielen die Frankfurter Sparkasse (Fraspa), die Deutsche Bank sowie die HypoVereinsbank.

Platzierung / Mittelstandsbank / Note

 

  1. Commerzbank -- sehr gut*
  2. Berliner Sparkasse -- sehr gut*
  3. Stadtsparkasse München -- sehr gut*
  4. Sparkasse Bremen -- sehr gut*
  5. Frankfurter Sparkasse (Fraspa) -- gut*
  6. Deutsche Bank -- gut
  7. HypoVereinsbank -- gut


* Bank ist zugleich Einzelsieger in mind. einer der fünf untersuchten Kategorien

Einzelsieger in den Leistungskategorien


Die Commerzbank verzeichnet als Gesamtsieger im Vergleich der zwölf untersuchten Mittelstandsbanken zugleich den Einzelsieg in der Kategorie „Preis-Leistungs-Verhältnis“. Bei der „Kommunikation“ liegt die Berliner Sparkasse ganz vorn und in der Leistungskategorie „Produkte“ überzeugt die Sparkasse Bremen am stärksten. Ebenfalls einen Spitzenplatz sichert sich die Frankfurter Sparkasse (Fraspa) bei der „Beratung“ und die Stadtsparkasse München im „Kundenservice“.

Kommunikation, Beratung und Service im Vordergrund


Im Vergleich der fünf untersuchten Leistungskategorien weisen „Beratung“, „Kundenservice“ und „Kommunikation“ wie auch „Produkte“ ähnliche Zufriedenheitswerte auf. Innerhalb dieser Kategorien werden aber vor allem die Merkmale „Einfaches Online-Banking“ und „Fachkompetenz der Berater“ von den Kunden gelobt. Erwartungsgemäß schlecht steht es hingegen mit dem „Preis-Leistungs-Verhältnis“. Mehr als 20 Prozent derBefragtenäußern sich über „Verzinsung von Geldanlagen“ und „Kontokorrent- und Kreditzinsen“ unzufrieden.

„Eine partnerschaftliche Kommunikation zwischen Unternehmen und Bank zählt zu den stärksten Kundenbindungstreibern“, kommentiert Dr. Claus Dethloff, Geschäftsführer der ServiceValue GmbH, und fügt hinzu „doch sollte diese zweiseitig und regelmäßig ausfallen und nicht sporadisch einseitig von einem wechselnden Bankberater für den Mittelstand.“

Die 162-seitige Wettbewerbsstudie „ServiceAtlas Mittelstandsbanken 2019“ kann über die ServiceValue GmbH bezogen werden. Die Studie enthält ausführliche Gesamtergebnisse sowie detaillierte Einzelprofile zu zwölf Mittelstandsbanken.