Geldinstitute > Strategie

19.04.2017 von kpl

Der häufigste Geldschein

Fast 20 Milliarden Euro-Geldscheine sind laut Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) derzeit im Umlauf. Am weitesten verbreitete ist der Fünfziger. 

46 Prozent aller Banknoten haben den Nennwert von 50 Euro. Damit ist der gerade aktualisierte Geldschein die am weitest verbreitete Euro-Banknote. Es folgen der Zwanziger (17,3 Prozent) und der Hunderter (12,3 Prozent). Am seltensten kommt der Zweihunderter (1,2 Prozent) vor und wird damit sogar vom 500 Euro-Schein (2,7 Prozent) geschlagen.