Uber muss Sicherheitsprobleme zugeben – teure Vertuschung bleibt wirkungslos

Der Datenverlust bei Uber sorgt zu Recht für Schlagzeilen. Das Abhandenkommen von 57 Millionen Kundendatensätzen alleine ist bereits gravierend, allerdings übertrifft sich Uber mit seinem Verhalten vor und nach dem Vorfall. Die Attacke vor gut einem Jahr hat nicht das Ausmaß der Vorfälle bei Yahoo, jedoch sucht die Fahrlässigkeit von Uber seines gleichen. 

BARMER GEK ­optimiert selbst

Gerade sehr große Organisationen wie die BARMER GEK müssen besonders darauf bedacht sein, ihre Flexibilität zu erhalten. Deshalb haben sich die Verantwortlichen schon vor Jahren von einer eigenen Outputproduktion verabschiedet. 

Reif für digitale Spielregeln im Schadenmanagement?

Versicherungsunternehmen stehen im Rahmen der digitalen Transformation einer Vielzahl von Herausforderungen gegenüber – so auch im Schadenmanagement. Um individuell auf veränderte Kundenbedürfnisse eingehen zu können und vor allem wettbewerbsfähig zu bleiben, sind strategische Ansätze und Visionen zu zukünftigen Geschäftsmodellen sowie auch innovative Lösungen essenziell.

5 Tipps gegen Visual Hacking

In wenigen Monaten wird die EU-Verordnung zum Datenschutz anwendbar sein: Ab dem 25. Mai 2018 sind Behörden und Unternehmen noch stärker in der Pflicht, sich gegen Krypto-Trojaner, Schadsoftware oder Datenklau abzusichern. Unterschätzt wird dabei oft das Risiko des Visual Hacking, also des Ausspähens vertraulicher Daten etwa am PC- oder Notebook-Bildschirm. 3M gibt Tipps und Empfehlungen zu einem besseren Schutz.

Diagnose: Datenvielfalt bändigen

Arztberichte, geschrieben mit der berühmt berüchtigten Arztklaue, seitenweise Laborbefunde, Diagnosen, Operations- und Narkoseberichte, Fieberkurven, alles auf Papier, alles in einem Wust – bei den Patientenakten besteht ­Optimierungsbedarf. 

Cyberkriminalität kostet Unternehmen Millionen

Cyberattacken werden für Unternehmen weltweit immer teurer. Im Jahr 2017 lagen die durchschnittlichen Kosten für Angriffe bei 11,7 Millionen US-Dollar pro Unternehmen.  

Digitale Überlebensstrategien für Finanzdienstleister

Finanzdienstleister müssen die Beziehungen zu ihren Kunden auf eine völlig neue Basis stellen, um künftig im Wettbewerb bestehen zu können. Claudia Brinkmann, Expertin für Finanzdienstleistungen und Senior Consultant bei elaboratum New Commerce Consulting identifiziert die wichtigsten „Baustellen“.

 

ERGO kooperiert mit der Technischen Universität München

ERGO und die Technische Universität München (TUM) gründen im Rahmen einer neuen Kooperation ein gemeinsames „Center of Excellence in Insurance“. Im Fokus des Projekts soll der Wissensaustausch zwischen der Fakultät für Mathematik und ERGO stehen. Davon werden beide Partner gleichermaßen profitieren.

VakifBank setzt auf Diebold Nixdorf

Erfolg von Diebold Nixdorf in der Türkei. Die VakifBank nutzt jetzt 400 Cash Recycling-Systeme sowie neue Multivendor-Software von Diebold Nixdorf. 

Walser Privatbank erneut unter Top Ten der besten Vermögensmanager

Im aktuellen Bankentest „TOPs 2018“ belegt die Walser Privatbank angesichts exzellenter Portfolioqualität, hoher Transparenz und gutem Preis-Leistungs-Verhältnis den zehnten Gesamtrang. In der ewigen Bestenliste der über 300 im deutschsprachigen Europa getesteten Vermögensmanager kletterte die Bank dank beständiger Spitzenleistungen sogar auf Platz vier. 

Deutsche Verbraucher: Kein Auskommen mit dem Einkommen

Banker sind mit ihrer finanziellen Situation zufrieden. Das ergab eine repräsentative Umfrage von Schuldenmanager KRUK und KANTAR TNS im Herbst 201 vor. Zum dritten Mal in Folge fand die jährliche Befragung zum Thema Geld, Kredite und Schulden auch in Deutschland statt.

DEMV bietet Versicherungsmaklern IDD-konforme Beratungsdokumentation

Am 23. Februar 2018 soll die IDD (Insurance Distribution Directive) in der deutschen Gesetzgebung in wesentlichen Teilen rechtsverbindlich werden. Entscheidender Bestandteil der Richtlinien sind u. a. Regelungen zur Beratungsdokumentation. Mit Professional works 3.0 hat der Deutsche Maklerverbund (DEMV) bereits jetzt ein Maklerverwaltungsprogramm auf dem Markt, das Versicherungsmaklern eine IDD-gerechte Beratungsdokumentation...

IDD: Herausforderungen für Vertrieb, Produktentwicklung und Compliance reißen nicht ab

IDD ist schon seit langem ein großes Thema der Versicherungswirtschaft. Doch nicht nur der Vertrieb, auch Bereiche wie Produktentwicklung und ­Compliance sind künftig durch die Regulierungsanforderungen betroffen. 

Auf dem Weg zum datengetriebenen Versicherer

An Big Data und Data Analytics kommt man heute kaum mehr vorbei. Grund dafür sind nicht nur die technischen Entwicklungen, die neue Auswertungs- und Nutzungsmöglichkeiten von Daten erlauben, sondern auch, dass es eine wesentliche Kompetenz des Versicherers ist, Daten z. B. zur Risikoeinschätzung oder zur Schadenbewertung zu analysieren und passende Handlungen abzuleiten. 

1 2 3 4 5 vor >