Mobile-Banking verdrängt Online-Banking

Mobile-Banking entwickelt sich weltweit zum entscheidenden Kanal für Bankgeschäfte und trägt wesentlich zu einer hohen Kundenloyalität bei. Über keinen anderen Kanal äußern sich Privatkunden nach Interaktionen so positiv wie über eine App oder eine mobile Webseite. Das ergab die weltweite Befragung von rund 115.000 Privatkunden in 17 Ländern, darunter 9.800 in Deutschland, die die internationale Managementberatung Bain & Company im Rahmen ihrer Studie "Loyalität im Privatkundengeschäft: Banken machen mobil" durchgeführt hat.

 

 

 

Smartwatches - viel Hype um nichts?

3,5 Millionen Smartwatches wurden laut Schätzung von IDC im vergangenen Quartal weltweit abgesetzt, das entspricht einem Rückgang von über 30 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Bei näherer Betrachtung geht die negative Entwicklung des Marktes fast ausschließlich auf Apple zurück.

E-Payment in Europa: Wie weit kommt man ohne Bargeld?

Wie weit kommt man in Europa ohne Bargeld? PPRO, Spezialist für länderübergreifendes elektronisches Bezahlen, ist dieser Frage auf einer virtuellen Reise nachgegangen. Ein Tag auf Europa-Tour zeigt, dass es große Unterschiede zwischen Deutschland und den europäischen Nachbarn Großbritannien und Dänemark gibt.

Stress mit dem Test

Rund 1.500 kleinere und mittlere Geldhäuser in Deutschland müssen sich einem neuen Belastungstest von Bundesbank und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) unterziehen. "Wir wollen damit die Widerstandskraft der Banken und Sparkassen im Niedrigzinsumfeld überprüfen", erklärte Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret. 

Nachfolge in Geschäftsführung bei Giesecke & Devrient ist geregelt

Ralf Wintergerst wird mit Wirkung zum 1. November 2016 Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) von Giesecke & Devrient (G&D). Wintergerst tritt die Nachfolge von Dr. Walter Schlebusch an, der das Unternehmen zum 1. November 2016 aus Altersgründen verlassen wird und in den Beirat von G&D wechselt. 

Wells Fargo und NCR: gemeinsam Innovationen im Privatkundengeschäft vorantreiben

Wells Fargo will zusammen mit NCR  Innovation in der Endkundenansprache beschleunigen sowie Selbstbedienungstechnologien in den Filialen von Grund auf umgestalten.

Drum prüfe wer sich ewig bindet

In den ersten glücklichen Momenten der Beziehung und erst Recht bei der eigenen Hochzeit denkt fast niemand an Scheidung. Dass sich das schnell ändern kann und wie teuer eine Trennung wird, zeigt der deutsche Scheidungsalltag in Echtzeit.

Modernisierung der Kernbanksysteme läuft an

Bei den privaten Banken in Deutschland investiert jedes zweite Institut in den kommenden zwei Jahren in eine Modernisierung des Kernbanksystems. Bei den Kreditinstituten mit individualisierten Prozessen und häufigem direkten Kundenkontakt sind es sogar zwei Drittel. 

So stark stieg die Motorleistung in der letzten Dekade

Im Vergleich der 50 größten deutschen Städte fahren Münchner die leistungsstärksten Autos. Durchschnittlich haben die Oberbayern 23 Prozent mehr PS unter der Haube als Kieler. In den vergangenen zehn Jahren stieg auch die durchschnittliche Motorleistung an - um satte 25 Prozent.

WWS Branch – der nächste Schritt zum Omnikanal

Geringere Kosten, verbesserte Kundenerfahrung und eine fortschrittliche Bank-Kunden--Beziehung. Banken wissen, wie wichtig der persönliche Kundenkontakt ist, deshalb werden die Filialen nicht verschwinden. 

Kommt die digitale Bankfiliale?

Die Digitalisierung krempelt gerade eine ganze Branche um. Traditionelle Banken und Finanzdienstleister sehen sich plötzlich kleinen, schnellen Start-ups gegenüber, die ihnen mit digitalen Angeboten Marktanteile streitig machen. Gleichzeitig verändern sich die regulato-rischen Rahmenbedingungen. Während auf der einen Seite die Vorgaben von PSD2  umgesetzt -werden wollen, verändern sich gleichzeitig Kundenansprüche in ungewohntem...

MiFID II: Banken sorgen sich um Folgekosten der Regulierung

Die Umsetzung der MiFID-II-Richtlinie bei Banken in Deutschland pausiert. Der Grund: Der Starttermin wurde auf Januar 2018 verschoben. Der Readiness-Index, der den Status misst, erreicht daher nur 27 Prozent, lediglich fünf Prozentpunkte mehr als vor neun Monaten. Die Banken und Sparkassen sind damit kaum besser auf die Umsetzung der Richtlinie vorbereitet als vor neun Monaten.

Zehn schockierende Mythen rund ums Surfen im Internet

Bei jedem Ausflug ins Web hinterlassen Nutzer unbemerkt Spuren, die sich zu detaillierten Persönlichkeitsprofilen verdichten lassen. Diese Nutzerprofile können Informationen über Gesundheitszustand, politische Gesinnung oder sogar sexuellen Vorlieben enthalten. Von sicheren Daten lässt sich also nicht wirklich sprechen. Doch auch andere Mythen, haben sich in den Köpfen vieler Internet-Nutzer verankert.

BCBS 239 – es wird ernst für deutsche Banken

Mit der fünften Novelle der MaRisk werden weite Teile der BCBS 239, der Baseler Grundsätze zur effektiven Aggregation von Risikodaten und Risikoberichterstattung, in die nationale Aufsichtspraxis übernommen. In Folge dessen müssen viele deutsche Kreditinstitute ihr Risikoreporting neu aufstellen. 

„Der Erfolg von Ransomware basiert auf vermeidbaren Fehlern“

Locky, CryptXXX, Jigsaw, … Das Thema Ransomware ist seit Monaten in aller Munde. Laut BSI war im Mai 2016 ein Drittel aller Unternehmen mit Ransomware infiziert. Auch wenn in 70 Prozent der betroffenen Unternehmen „nur“ Einzelarbeitsplätze betroffen waren, sind bei immerhin 22 Prozent der Befragten wichtige Teile ihrer IT-Infrastruktur ausgefallen. In 11 Prozent der Fälle gingen sogar wichtige Unternehmensdaten verloren. Die...

1 2 3 4 5 vor >