Digitale Daten – die Währung der Zukunft

Die Digitalisierungswelle hat auch die Versicherungswirtschaft erfasst. Wer sich nicht zum Getriebenen machen lässt und entschlossen handelt, kann von ihr in eine erfolgreiche ­Zukunft getragen werden. Das Nadelöhr dabei bleibt die Umwandlung hunderttausender bestehender Papierdokumente in zukunftsfähige digitale Daten. Nun gibt es erstmals eine mobile Lösung für diese Aufgabe – den Scan-Truck.

 

In der Digitalisierungsstrategie steht Disruption klar vor Effizienzsteigerung!

Kosten und Effizienz sind nicht mehr die richtigen Parameter, auf die ein Unternehmen fokussieren sollte, wenn es um Digitalisierung und neue Technologien geht. Am Beispiel der Digital Customer Journey kann man diese These gut veranschaulichen.

Raserhochburgen: Rostock und Leipzig haben die meisten Punktesünder

Rostocker haben am häufigsten Punkte in Flensburg. Fast jeder zehnte CHECK24-Kunde aus der Hansestadt hat einen Eintrag im Fahreignungsregister des Kraftfahrtbundesamtes (KBA). Im Vergleich der 50 größten deutschen Städte folgen Leipzig und Erfurt. Die wenigsten Punktesünder gibt es in Gelsenkirchen und Berlin. Die Flensburger Autofahrer liegen übrigens genau im Bundesdurchschnitt.

Die Solvency II-Reports sind eingereicht. Und jetzt… ?

Organisatorische Anforderungen der neuen MaGo. Am 22.05.2017 war der Stichtag für die Versicherungsunternehmen, ihre individuellen Berichte zur Solvabilität und Finanz­lage (SFCR) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) einzureichen. 

In sechs Wochen zum professionellen Kreditkartenbetrüger

Weiterbildung einmal anders. Im Dark Web werden verstärkt Kurse angeboten, die Teilnehmern die Grundlagen von Kreditkartenbetrug beibringen.

Wie gehen Zentralbanken mit Unsicherheit um?

Volkswirtschaftler der Universität Trier schließen Lücke in theoretischen Modell und berechnen das realpolitische Verhalten von Zentralbanken. Durch den Einbezug der Unsicherheit über die zukünftige Entwicklung der Wirtschaft können sie deren Verhalten genauer vorhersagen.

Der treue deutsche Mittelstand

Der deutsche Mittelstand ist konservativ, wenn es um seine Finanzen geht. Das ergab eine Umfrage des Marktforschungsunternehmens Innofact im Auftrag von TransferWise unter kleinen und mittelständischen Unternehmen. 

Einsatz von SWIFT GPI eingefordert

Sechs führende Schweizer Firmenkunden mit internationalen Aktivitäten – darunter ABB, Nestlé, Roche, SBB, Swiss Re und Würth – haben einen offenen Brief veröffentlicht, in dem sie ihre Unterstützung für den SWIFT GPI (Gobal Payments Innovation) Service erklären und die Banken weltweit darin bestärken, diesen Service zur Verbesserung des grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrs zu nutzen.

Managed Service Provider und Cybersicherheit: Boom oder Sackgasse?

Der Markt für Cybersicherheit-as-a-Service hat zwei Gesichter. Zum einen versprechen sich Managed Service Provider (MSPs) auf Grund wachsender Cybergefahren für Unternehmen in den kommenden drei bis fünf Jahren sehr gute Geschäfte; zum anderen spürt bereits jetzt eine Mehrheit der MSPs einen Mangel an qualifizierten Fachkräften. Diese Erkenntnisse gehen aus einer aktuellen Studie von Kaspersky Lab zum MSP-Markt hervor.

Sozial verträgliche Lösung für Personalüberhang in Sparkassen

Kosten senken, Arbeitsplätze sichern, regional bleiben. Dieser Dreiklang scheint auf den ersten Blick einen Zielkonflikt darzustellen. Mit dem richtigen Modell gelingt es, Personalkosten zu reduzieren, ohne Personal freizusetzen. Im selben Zuge werden Prozesse standardisiert und automatisiert.

Ransomware: Die Seuche des 21. Jahrhunderts

In regelmäßigen Abständen sehen wir uns einer neuen Bedrohung gegenüber, die bei Angreifern gerade Konjunkur hat. Gezielte Langzeitangriffe, sogenannte  Advanced Persistent Threats (APTs) beherrschen die Schlagzeilen und Unternehmen beeilen sich, diese Attacken zu stoppen, deren Urheber sich gut versteckt durch das Netzwerk bewegen.

Betrüger als Gelbe Engel in Osteuropa unterwegs

Die ADAC-Schutzbrief Versicherungs-AG warnt erneut vor falschen Abschleppfahrern, die sich als Gelbe Engel ausgeben und Reisenden viel Geld für Abschlepp- und teils unnötige Werkstattleistungen abknöpfen. Außer in Ungarn und Serbien sind die Betrüger jetzt auch vermehrt in Bulgarien, Kroatien und Slowenien aktiv. Dazu sind die Slowakei, Litauen und Polen betroffen.

Beratungssoftware für die Vermittlung von bAV und BU-Versicherungen

Eine Versorgungslücke droht nicht nur im Alter, auch eine Berufsunfähigkeit kann für den Betroffenen finanzielle Einbußen nach sich ziehen. Laut GDV sind rund 25 Prozent aller Arbeitnehmer im Laufe des Berufslebens von einer Berufsunfähigkeit betroffen. Viele Arbeitnehmer wollen beim Abschluss einer BU-Versicherung den Weg über den Arbeitgeber gehen, da hier vielfach keine oder nur eine vereinfachte Gesundheitsprüfung anfällt,...

SIEM und der Kampf gegen Ransomware

Angriffe mit Ransomware wie Petya/NotPetya, WannaCry oder Locky häufen sich. Die Umsetzung der ab Mai 2018 rechtskräftigen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) übt zusätzlichen Druck auf die IT-Abteilungen aus. Bei Verstößen dagegen droht die EU mit harten Strafen.

“Wenn der Kunde bei Facebook ist, müssen wir auch dahin“

Verbraucher informieren sich über Versicherungen zunehmend im Internet – und schließen Verträge dort ab. Im Interview spricht Patric Fedlmeier, Vertriebsvorstand der Provinzial Rheinland, über den Einfluss digitaler Vernetzung auf die Vermittler vor Ort und sagt, warum sich on- und offline nicht kannibalisieren, sondern ergänzen.

1 2 3 4 5 vor >